Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest du eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Du kannst ganzen Kategorien zustimmen oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

Online Casinos allgemein: Anzeige wegen unerlaubten Glücksspiel ( 285 StGB) (Seite 12)

Thema erstellt am 23.01.2021 | Seite: 12 von 30 | Antworten: 293 | Ansichten: 82.530
Lizzy0805
Amateurin

T0uchTheSky schrieb am 17.08.2023 um 23:58 Uhr:

Ja, fast do schlimm als Raubkopien wie damals,. In den Kinos haben die ständig Werbungen gezeigt, bevor der Film gezeigt wurde. Wenn du das tust, landest du lebenslang im Gefängnis blabla, schlimmer als Kinderschänder wurden die Raubkopierer  behandelt. 

5 Jahre waren es nur, mal nicht übertreiben. Aber obwohl ich Kumpels hatte, die quasi die komplette Bandbreite von Kino. to auf ihren Rechnern hatten, kenne ich niemanden, der auch nur einen Tag deshalb im Knast saß. Dafür musste man schon Sasser programmieren. und sogar der ist glimpflich davon gekommen. Also Leute, keine Panik. Unsere Justiz hat weit besseres zu tun als ein paar Spieler hinter Gitter zu bringen, die doch größtenteils ohnehin weit im Minus sind, was die Glücksspielbilanz angeht, und die niemandem außer sich selbst schaden… 
gamble1
Legende

Lizzy0805 schrieb am 18.08.2023 um 00:36 Uhr:

5 Jahre waren es nur, mal nicht übertreiben. Aber obwohl ich Kumpels hatte, die quasi die komplette Bandbreite von Kino. to auf ihren Rechnern hatten, kenne ich niemanden, der auch nur einen Tag deshalb im Knast saß. Dafür musste man schon Sasser programmieren. und sogar der ist glimpflich davon gekommen. Also Leute, keine Panik. Unsere Justiz hat weit besseres zu tun als ein paar Spieler hinter Gitter zu bringen, die doch größtenteils ohnehin weit im Minus sind, was die Glücksspielbilanz angeht, und die niemandem außer sich selbst schaden… 

Naja du schadest indirekt Deutschland damit würdest du die Kohle hier verzocken würde es in den Kreislauf zurück fließen sowohl wirtschaftlich als auch Steuermäßig also ja haha  
Lizzy0805
Amateurin

gamble1 schrieb am 18.08.2023 um 00:59 Uhr:

Naja du schadest indirekt Deutschland damit würdest du die Kohle hier verzocken würde es in den Kreislauf zurück fließen sowohl wirtschaftlich als auch Steuermäßig also ja haha  

Seit Kurzem ist das auch in Deutschland erlaubt. Vorher nicht. Dementsprechend hätte man es gar nicht legal machen können. Die meisten Gewinner würden ihre Gewinne wahrscheinlich sofort und gerne versteuern. Durch die Kriminalisierung macht der Staat das unmöglich. Die legalen Alternativen sind aber bis heute bescheiden. Da muss sich noch einiges tun, bis die wirklich konkurrenzfähig sind. 
gamble1
Legende
Lizzy0805 schrieb am 18.08.2023 um 01:23 Uhr:

Seit Kurzem ist das auch in Deutschland erlaubt. Vorher nicht. Dementsprechend hätte man es gar nicht legal machen können. Die meisten Gewinner würden ihre Gewinne wahrscheinlich sofort und gerne versteuern. Durch die Kriminalisierung macht der Staat das unmöglich. Die legalen Alternativen sind aber bis heute bescheiden. Da muss sich noch einiges tun, bis die wirklich konkurrenzfähig sind. 

Du hättest ja aber immer die Möglichkeit gehabt in eine Spielhalle oder Spielbank zu fahren genauso wie im Kiosk oder an manchen Burger King´s zu zocken (alle der genannten sind großzügiger reguliert wie die Online Kisten) 

Somit war es durch die Grauzone und die ständige Thema Vermeidung möglich nur jetzt eben nicht mehr da zu 100 % illegal 
Moerf1994
Moin Leute, 
Ich wollte euch noch ein Update bezüglich meines Falles geben.
Der Anwalt hatte Akteneinsicht und hat sich daraufhin mit der Staatsanwaltschaft in Verbindung gesetzt. 
Momentan sieht es so aus als würde das Verfahren ohne irgendwelche Auflagen oder sonstiges eingestellt werden.
Dies ist hier auch mein letzter Post in diesem Forum, lasst das Spielen sein das kann euch alles kaputt machen!!!! Ich habe dadurch leider die liebe meines Lebens verloren.
Ich wünsche allen viel Erfolg die aufhören wollen zu Spielen, ihr schafft das!!!
ramb00
Amateur

Moerf1994 schrieb am 23.08.2023 um 11:00 Uhr: Moin Leute, 
Ich wollte euch noch ein Update bezüglich meines Falles geben.
Der Anwalt hatte Akteneinsicht und hat sich daraufhin mit der Staatsanwaltschaft in Verbindung gesetzt. 
Momentan sieht es so aus als würde das Verfahren ohne irgendwelche Auflagen oder sonstiges eingestellt werden.
Dies ist hier auch mein letzter Post in diesem Forum, lasst das Spielen sein das kann euch alles kaputt machen!!!! Ich habe dadurch leider die liebe meines Lebens verloren.
Ich wünsche allen viel Erfolg die aufhören wollen zu Spielen, ihr schafft das!!!

Wahre Worte am Enden, ich kann ein Lied davon singen - und das hört nicht bei "Die Liebe meines Lebens verloren" auf
Man ist immer nur der Gewinner, wenn man die Finger davon lässt - und das KOMPLETT!
Anonym

ramb00 schrieb am 24.08.2023 um 14:12 Uhr:

Wahre Worte am Enden, ich kann ein Lied davon singen - und das hört nicht bei "Die Liebe meines Lebens verloren" auf
Man ist immer nur der Gewinner, wenn man die Finger davon lässt - und das KOMPLETT!

So ist es bis auf ein paar Ausnahmen, die immer gewinnen. Finde es auch perfide, dass man einen Grund angeben muss, wenn man sein Spielerkonto schließen lassen möchte per mail und nicht einfach durch einen Klick. 
Cchris1599
Guten Tag, hab gerade durch den Thread gescrollt und muss ehrlich sagen, dass ich Angst habe,dass mir sowas auch widerfährt. 
Ich habe sonst immer ausschließlich bei lizenzierten Anbietern mit deutscher Lizenz gespielt bis vor wenigen Tagen, da habe ich mich bei Stake.com registriert und einmalig dann über eine Krypto Wallet 70€ eingezahlt .
Der einzige Nachweis diesbezüglich,den die Bank hätte wäre also die 70€ Überweisung an die Krypto Wallet. 
Von vielen Deutschen die bei Stake spielen habe ich aber noch nie irgendwas gehört diesbezüglich,aber die allermeisten sind sich der Rechtslage wohl auch gar nicht bewusst.
Wie schätzt Ihr das ein?
Ist meine Sorge berechtigt?
Vielen Dank schon mal!
Toastbrot
Erfahrener
Cchris1599 schrieb am 14.09.2023 um 06:24 Uhr: Guten Tag, hab gerade durch den Thread gescrollt und muss ehrlich sagen, dass ich Angst habe,dass mir sowas auch widerfährt. 
Ich habe sonst immer ausschließlich bei lizenzierten Anbietern mit deutscher Lizenz gespielt bis vor wenigen Tagen, da habe ich mich bei Stake.com registriert und einmalig dann über eine Krypto Wallet 70€ eingezahlt .
Der einzige Nachweis diesbezüglich,den die Bank hätte wäre also die 70€ Überweisung an die Krypto Wallet. 
Von vielen Deutschen die bei Stake spielen habe ich aber noch nie irgendwas gehört diesbezüglich,aber die allermeisten sind sich der Rechtslage wohl auch gar nicht bewusst.
Wie schätzt Ihr das ein?
Ist meine Sorge berechtigt?
Vielen Dank schon mal!

Da du nicht direkt in einem "nicht lizenzierten Casino" eingezahlt hast dürfte die Sorge sehr sehr unberechtigt sein. Da trading immer populärer wird denke ich das wenn die Bank das überhaupt interessieren würde sie erstmal das vermutet.. Da dies nicht illegal ist wird die Bank sich wohl kaum für deine Einzahlung aufs Wallet interessieren und letztlich ist die Bank es die Meldung machen müsste was sie hier zu 99,9999 Prozent nicht tun wird. Anders könnte es aussehen wenn plötzlich sehr hohe ungewöhnliche Zahlungen auf dein Bankkonto von deinem Wallet kommen würden hier wäre ich persönlich wohl etwas vorsichtiger bei Casino gewinnen da dies irgendwann von der Bank hinterfragt werden könnte . 
Cchris1599
Alles klar, schon mal vielen Dank für die Antwort. Das beruhigt mich erstmal ein wenig. Ich habe bei einem lizenzierten Anbieter vor paar Wochen einen fünfstelligen Betrag gewonnen und traue mich nicht diesen Betrag auf's Bankonto auszahlen zu lassen aufgrund der im Thread schon genannten Gründe.  Aber lizenziert müsste ich mir eigentlich keine Sorgen machen oder?

Hab ich das dann also richtig verstanden, wenn ein Verdacht quasi besteht benachrichtigt die Bank die Polizei und die wiederum melden sich dann ? Weil anderweitig gelangen die ja nicht an solche Informationen. 

Zudem frage ich mich auch was die Bank sich denkt,wenn man über einen längeren Zeitraum regelmäßig dreistellige Beträge bei lizenzierten Wettanbietern einzahlt? Hatte schon überlegt ein Gespräch mit meinem Bankberater zu organisieren und ihn darüber aufzuklären, nicht dass es irgendwann zu Unstimmigkeiten kommt. 
Danke!

Aktuelle Themen16.06.2024 um 18:00 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher, an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers, sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
Glücksspiel kann süchtig machen. Bitte spiele verantwortungsvoll.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2024 GambleJoe.com

Du hast dein Passwort vergessen?

Erstelle hier ein neues Passwort

  • 1. Fülle die 3 Felder sorgfältig aus und klicke auf den grünen Button
  • 2. Schaue in deinem E-Mail Postfach nach einer Nachricht von GambleJoe
  • 3. Klicke in der E-Mail den Bestätigungslink an und dein neues Passwort ist dann sofort aktiv