Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest du eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Du kannst ganzen Kategorien zustimmen oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

Online Casinos allgemein: Anzeige wegen unerlaubten Glücksspiel ( 285 StGB) (Seite 11)

Thema erstellt am 23.01.2021 | Seite: 11 von 30 | Antworten: 294 | Ansichten: 85.308
Iknowyou
Erfahrener
Krass das man nun vermehrt davon hört. 
Ich hatte bisher nur androhungen meiner Bank (Sparkasse). Einmal wegen vermehrten Auszahlungen von einem damals illegalen Casino. war noch vor 2021. So innerhalb eines monats 8K Euro. Damals wurde meine Karte einbehalten bis ich mich geäußert hatte. Vorwurf der Beraterin war Geldwäsche. Konnte ich aber aus der Welt schaffen. Dann letztes Jahr wollte die Bank wissen, woher meine ganzen Bargeld einzahlungen von 7k Euro her waren innerhalb eines Monats. Da drohten die auch schon dass sie das als Geldwäsche Verdacht melden müssen. Konnte ich allerdings auch aus der Welt schaffen. Was ich daraus gelernt hatte, war immer anständig mit der Beraterin reden. Und E-Wallets nutzen leute! Ich nutze Neteller in Kombination mit crypto wallets. Und paysafe cards ohne Account womit ich crypto voucher kaufe. Habe so mehrere Mastercards womit ich dann das krypto direkt an beliebigen Geldautomaten auszahlen lassen kann. Ich hatte letztes bei stake tierisch glück. Und habe dann über eine Woche lang alles abgehoben was ging. Und das Bargeld nutze ich jetzt für Einkäufe, Baumärkte etc. Wärend mein normales Gehalt auf dem Sparkassen konto unberührt bleibt und immer mehr wird weil ich ja nicht mehr dran gehen muss. 
Donnie
Experte
Den Wisch von den Bullen einfach als Klopapier benutzen, erst wenn was von der Staatsanwaltschaft kommt wird es ernst🤣
Falko
Ikone

ChrisMack schrieb am 14.08.2023 um 08:56 Uhr: Also ihr sagt : Füße still halten und erst zum Anwalt wenn ne Einladung von der Staatsanwaltschaft kommt?

Auf jeden Fall genauso machst du das. Wir hatten vor wenigen Wochen hier so ein sehr ähnlichen fall, da bekam jemand hier eine Vorladung von der Polizei wegen illegalen Glücksspiels. Wir hatten ihn geraten den Termin bei der Polizei nicht wahrzunehmen, weil er sich dort nur selbst belasten kann. Genauso hat er es auch gemacht und wenige Tage später bekam er ein Brief > Verfahren eingestellt mangels an Beweisen. 
ChrisMack

Falko schrieb am 14.08.2023 um 15:36 Uhr:

Auf jeden Fall genauso machst du das. Wir hatten vor wenigen Wochen hier so ein sehr ähnlichen fall, da bekam jemand hier eine Vorladung von der Polizei wegen illegalen Glücksspiels. Wir hatten ihn geraten den Termin bei der Polizei nicht wahrzunehmen, weil er sich dort nur selbst belasten kann. Genauso hat er es auch gemacht und wenige Tage später bekam er ein Brief > Verfahren eingestellt mangels an Beweisen. 

Okay danke für euer Engagement.  Ich werde mal abwarten jetzt. Aber man sitzt schon auf heißen Kohle  irgendwie. 
Dolby1337
Hi zusammen,

@chris Mack

ich habe vor ein paar Wochen genau diesen Brief erhalten, bin daraufhin zum Anwalt. 
Der Anwalt hat Akteneinsicht gefordert. 

In der Akte war eine ein und Auszahlung von August 2022 zu sehen. 
Mehr nicht. 

Die Staatsanwaltschaft hat mir angeboten das Verfahren für 200 € einzustellen
Mit Anwaltskosten werde ich vermutlich bei 450 € liegen. 

Damit kann ich sehr gut leben. 
Sich hier nicht zu kümmern und den Brief in den Müll zu schmeißen, empfehle ich nicht. 
ramb00
Amateur

Iknowyou schrieb am 14.08.2023 um 12:09 Uhr: Krass das man nun vermehrt davon hört. 
Ich hatte bisher nur androhungen meiner Bank (Sparkasse). Einmal wegen vermehrten Auszahlungen von einem damals illegalen Casino. war noch vor 2021. So innerhalb eines monats 8K Euro. Damals wurde meine Karte einbehalten bis ich mich geäußert hatte. Vorwurf der Beraterin war Geldwäsche. Konnte ich aber aus der Welt schaffen. Dann letztes Jahr wollte die Bank wissen, woher meine ganzen Bargeld einzahlungen von 7k Euro her waren innerhalb eines Monats. Da drohten die auch schon dass sie das als Geldwäsche Verdacht melden müssen. Konnte ich allerdings auch aus der Welt schaffen. Was ich daraus gelernt hatte, war immer anständig mit der Beraterin reden. Und E-Wallets nutzen leute! Ich nutze Neteller in Kombination mit crypto wallets. Und paysafe cards ohne Account womit ich crypto voucher kaufe. Habe so mehrere Mastercards womit ich dann das krypto direkt an beliebigen Geldautomaten auszahlen lassen kann. Ich hatte letztes bei stake tierisch glück. Und habe dann über eine Woche lang alles abgehoben was ging. Und das Bargeld nutze ich jetzt für Einkäufe, Baumärkte etc. Wärend mein normales Gehalt auf dem Sparkassen konto unberührt bleibt und immer mehr wird weil ich ja nicht mehr dran gehen muss. 

Paysafe kann man doch gar nicht mehr ohne Account nutzen?
Mira007
Besucher

Dolby1337 schrieb am 17.08.2023 um 12:51 Uhr: Hi zusammen,

@chris Mack

ich habe vor ein paar Wochen genau diesen Brief erhalten, bin daraufhin zum Anwalt. 
Der Anwalt hat Akteneinsicht gefordert. 

In der Akte war eine ein und Auszahlung von August 2022 zu sehen. 
Mehr nicht. 

Die Staatsanwaltschaft hat mir angeboten das Verfahren für 200 € einzustellen
Mit Anwaltskosten werde ich vermutlich bei 450 € liegen. 

Damit kann ich sehr gut leben. 
Sich hier nicht zu kümmern und den Brief in den Müll zu schmeißen, empfehle ich nicht. 

Kannst du mir per PN den Namen vom Anwalt bitte zukommen lassen ? Hab ebenfalls das Problem und 250 EUR für den Anwalt hört sich echt günstig an.
Dolby1337

Mira007 schrieb am 17.08.2023 um 18:06 Uhr:

Kannst du mir per PN den Namen vom Anwalt bitte zukommen lassen ? Hab ebenfalls das Problem und 250 EUR für den Anwalt hört sich echt günstig an.

Hi,


Es war ein Brief, und 2 treffen. 
Kein anderer Anwalt ist teurer. (Denke ich mal)
Es gibt ja sätze, wo sich alle dran halten müssen. 
Die genauen Kosten habe ich auch noch nicht. 

Du kannst hier problemlos auch zu einem anderen Anwalt gehen. Und da ich neu hier bin, kann ich keine privaten nachrichten schicken. 

Bonusbaron
Stamm-User
Momentan wird hierzulande aber heftig mit Kanonen auf Spatzen geschossen
T0uchTheSky
Elite

Bonusbaron schrieb am 17.08.2023 um 22:52 Uhr: Momentan wird hierzulande aber heftig mit Kanonen auf Spatzen geschossen

Ja, fast do schlimm als Raubkopien wie damals,. In den Kinos haben die ständig Werbungen gezeigt, bevor der Film gezeigt wurde. Wenn du das tust, landest du lebenslang im Gefängnis blabla, schlimmer als Kinderschänder wurden die Raubkopierer  behandelt. 

Aktuelle Themen21.06.2024 um 01:10 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher, an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers, sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
Glücksspiel kann süchtig machen. Bitte spiele verantwortungsvoll.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2024 GambleJoe.com

Du hast dein Passwort vergessen?

Erstelle hier ein neues Passwort

  • 1. Fülle die 3 Felder sorgfältig aus und klicke auf den grünen Button
  • 2. Schaue in deinem E-Mail Postfach nach einer Nachricht von GambleJoe
  • 3. Klicke in der E-Mail den Bestätigungslink an und dein neues Passwort ist dann sofort aktiv