Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest du eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Du kannst ganzen Kategorien zustimmen oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

Online Casinos allgemein: Casinos wo man auf keinen Fall spielen sollte (Verlust ist kein Grund!) (Seite 33)

Thema erstellt am 16.12.2021 | Seite: 33 von 73 | Antworten: 729 | Ansichten: 206.397
o****I

Royal777 schrieb am 16.06.2022 um 15:17 Uhr:
Nein. Warum sollte das Casino den deutschen Gesetzen nachkommen, obwohl sich diese Angebote nicht Explizit an deutsche richten? Mal ein Auszug aus den Geschäftsbedingungen von Pino (N1).

Die Geschäftsbedingungen unterliegen maltesischem Recht. Auch wenn Fassungen dieser Geschäftsbedingungen in anderen Sprachen vorliegen, ist stets die englischsprachige Fassung bindend.

Bei dem Verbraucherschutzgesetz finde ich ebenfalls keinen Widerspruch
https://www.gesetze-im-internet.de/vschdg/BJNR336710006.html


Viele international tätige Unternehmen bieten ihre Leistungen im Internet an, auch gegenüber deutschen Kunden. Dabei werden nicht immer deutschsprachige Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) verwendet, sondern AGB in einer anderen Sprache, z.B. in Englisch.
Gegenstand eines Urteils des Kammergerichts Berlin (AZ 5 U 156/14) war nun eine Klage der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gegen die Facebook-Tochter WhatsApp, die auf ihrer deutschsprachigen Webseite die AGB nur auf Englisch angeboten hatte.
Das Kammergericht hat entschieden, dass auf deutsprachigen Internetseiten die Unternehmen ihre AGB auch in deutscher Sprache zur bereit stellen müssen. Ein Verbraucher muss nicht damit rechnen auf fremdsprachige AGB mit einem „umfangreichen, komplexen Regelwerk von sehr, sehr vielen Klauseln“ zu treffen. Trotz der Verbreitung des Alltagsenglisch in Deutschland, so das Kammergericht, kann von einem Verbraucher nicht erwartet werden, dass er „juristisches, vertragssprachliches und überhaupt kommerzielles Englisch“ versteht. Sind die AGB nicht ins Deutsche übersetzt, sind alle Klauseln „intransparent und treuwidrig benachteiligend“ und damit unwirksam.
Dieses Urteil schafft Klarheit für Unternehmer und Unternehmen, auch für deutsche, die Leistungen auf dem deutschen Markt anbieten: AGB sind gegenüber Verbrauchern nur dann wirksam, wenn sie in deutscher Sprache verfasst sind.


Die AGB müssen in deutsch sein, und sind auch dort bindend. Das nur englisch zählt, ist eine Erfindung
der Casinos und völliger nonsens.
o****I

Royal777 schrieb am 16.06.2022 um 17:26 Uhr:
Das ist keine Unterschlagung. Bei der Registrierung akzeptierst du die Geschäftsbedingungen, so einfach ist das. 

Mir persönlich ist das früher schon in den Spielotheken passiert. Wenn ich bei einem Guthaben von 900"€" weiterspiele und weitere 500€ gewinne, dann verfallen die restlichen 400€. Mehr als 1000€ / 10.000 Punkte kann man auf dem Punktespeicher nicht haben. Nicht alle Spiele verfügten damals über AG. 

Das muss man akzeptieren!

AGB, die nicht konform sind, kann ich akzeptieren, wie ich will, sie zählen trotzdem nicht.

Nach Deiner Rechtsauffassung können die wohl alles reinschreiben. Einmal Häkchen gesetzt,
können die mit meiner Kreditkarte einkaufen.
Krabbenburger
Erfahrener
Royal777 schrieb am 16.06.2022 um 17:26 Uhr:
Das ist keine Unterschlagung. Bei der Registrierung akzeptierst du die Geschäftsbedingungen, so einfach ist das. 

Mir persönlich ist das früher schon in den Spielotheken passiert. Wenn ich bei einem Guthaben von 900"€" weiterspiele und weitere 500€ gewinne, dann verfallen die restlichen 400€. Mehr als 1000€ / 10.000 Punkte kann man auf dem Punktespeicher nicht haben. Nicht alle Spiele verfügten damals über AG. 

Das muss man akzeptieren!

Es ist eine Unterschlagung und man muss es auch nicht akzeptieren .
Beziehungsweise vielleicht muss man das in Malta Casinos akzeptieren weil diese Mafia-Behörde MGA damit kein Problem hat .
Aber damit hast du ja zugegeben dass die MGA Lizenz vollkommen wertlos ist 

Solche AGB wären in den meisten Ländern sittenwidrig und damit ungültig .
Du hast eine vollkommen falsche Rechtsauffassung wenn du glaubst dass alles was in AGB steht auch für Kunden verbindlich ist .


Die von mir genannten Casinos haben zurecht einen sehr schlechten Ruf .
Ich verstehe einfach nicht was man für einen Mensch sein muss wenn man solche unseriösen Geschäftspraktiken verteidigt .
Anonym
Krabbenburger schrieb am 16.06.2022 um 20:44 Uhr:
Ich verstehe einfach nicht was man für einen Mensch sein muss wenn man solche unseriösen Geschäftspraktiken verteidigt .

Typ... Ich kritisiere doch dieses Vorgehen der Casinos, dennoch handelt es sich nicht um Mafiöse Strukturen...

Und nochmal zurück zum Thema:

Krabbenburger schrieb am 16.06.2022 um 12:46 Uhr:

Gibt es Berichte dass Spieler ihr Geld nicht erhalten haben oder unfaire AGB ?
Sofern ein Casino auszahlt , anständige AGB hat und keine Fake Spiele verwendet und die Spiele mit hohen RTP Settings laufen  ist die Lizenz für mich absolut unbedeutend

Als Rede ich mit einer Wand.
Das Casino Wizary hat keine Lizenz. Es spielt demzufolge gar keine Rolle, was in den AGBs steht. Wie kommst du überhaupt auf den Gedanken die AGBs zu hinterfragen, obwohl das Casino keine Genehmigung hat. Wie kommt die Aussage zu Stande, dass das Casino keine Fake-Slots haben könnte?

Bei ausnahmslos allen unlizenzierten Casinos handelt es sich zwingend um Raubkopien!

Schreib mir mal Privat eine Nachricht. Ich biete dir echtes Geld für 100 Euro an. Lass dich bitte vom Aufdruck Uncle Pennybag nicht blenden, ist echt, versprochen.
Auhur!

Edit von Caro: Schriftfarbe angepasst
o****I
Royal777 schrieb am 16.06.2022 um 21:19 Uhr:
Als Rede ich mit einer Wand.
Das Casino Wizary hat keine Lizenz. Es spielt demzufolge gar keine Rolle, was in den AGBs steht. Wie kommst du überhaupt auf den Gedanken die AGBs zu hinterfragen, obwohl das Casino keine Genehmigung hat. Wie kommt die Aussage zu Stande, dass das Casino keine Fake-Slots haben könnte?

Bei ausnahmslos allen unlizenzierten Casinos handelt es sich zwingend um Raubkopien!

Schreib mir mal Privat eine Nachricht. Ich biete dir echtes Geld für 100 Euro an. Lass dich bitte vom Aufdruck Uncle Pennybag nicht blenden, ist echt, versprochen.
Auhur!


Ob es sich nicht um mafiöse Strukturen handeln könnte, kannst Du aus Deutschland überhaupt nicht beurteilen.
Und die Wahrscheinlichkeit ist sogar sehr hoch, wenn Du mal die Berichte in den Zeitungen lesen würdest, anstatt
die Zeitschrift Casinogesetz.
Wieso stellst Du ständig ohne Wissen diese Behauptungen auf?

Ob das Casino eine Genehmigung hat oder nicht, spielt für die AGB (s. Beitrag oben) überhaupt keine Rolle.
Entsprechen die AGB nicht der deutschen Rechtsnorm, sind sie nicht gültig.

Auch der Verweis, es wären nur die englischen AGB gültig, ist totaler Schwachsinn! (s. Beitrag oben)
Es zählen die deutschen AGB (s. Beitrag oben), ob das Pino nun passt oder nicht.

Sobald es die erste deutsche Lizenz gibt, wirst Du diese Formulierung überhaupt nicht mehr vorfinden.
Du bist echt ein Besessener, was Casinos angeht. Was die in ihre AGB schreiben, ist für Dich Gesetz.

Und hätte die MGA auch nur einen Funken Anstand, würde sie gegen solche Formulierungen, daß
nur die englische Version zählt, einschreiten! Dann würde sie gegen soviele Sachen einschreiten!
Aber wie schon geschrieben, wird vermutlich in Malta die Mafia
von der Mafia kontrolliert.
Diese Behauptungen von Dir sind echt schwer zu ertragen, da Du viele hier völlig falsch informierst!
Anonym
omenII schrieb am 16.06.2022 um 21:33 Uhr:
Sobald es die erste deutsche Lizenz gibt, wirst Du diese Formulierung überhaupt nicht mehr vorfinden.

Zum einen gibt es bereits die deutsche Lizenz und zweitens darf dort niemand aus dem Ausland spielen. (zB Jackpotpiraten.de),

Und gerne nochmal bezüglich den MGA Hütten
Die Geschäftsbedingungen unterliegen maltesischem Recht. Auch wenn Fassungen dieser Geschäftsbedingungen in anderen Sprachen vorliegen, ist stets die englischsprachige Fassung bindend. Unter der in der EU geltenden Dienstleistungsfreiheit können Spieler in den Casinos mit maltesischer Lizenz spielen, auch wenn sie sich in einem anderen Land der EU aufhalten.

Die MGA ist Weltweit die seriöseste Behörde mit dem stärksten Spielerschutz überhaupt!
Krabbenburger
Erfahrener
Royal777 schrieb am 16.06.2022 um 21:19 Uhr:
Als Rede ich mit einer Wand.
Das Casino Wizary hat keine Lizenz. Es spielt demzufolge gar keine Rolle, was in den AGBs steht. Wie kommst du überhaupt auf den Gedanken die AGBs zu hinterfragen, obwohl das Casino keine Genehmigung hat. Wie kommt die Aussage zu Stande, dass das Casino keine Fake-Slots haben könnte?

Bei ausnahmslos allen unlizenzierten Casinos handelt es sich zwingend um Raubkopien!

Schreib mir mal Privat eine Nachricht. Ich biete dir echtes Geld für 100 Euro an. Lass dich bitte vom Aufdruck Uncle Pennybag nicht blenden, ist echt, versprochen.
Auhur!


Natürlich spielt es eine Rolle was in den AGB steht . Ganz egal ob Malta oder ohne Lizenz .
Wenn ein Casino in den AGBs schreibt dass es nur 2500€ im Monat auszahlt wie das Malta Casino Sieger würde ich einen großen Bogen drum machen .

Weißt du überhaupt wie man Fake Slots erkennt ?
War ne rhetorische Frage ….
Weißt du natürlich nicht wie so vieles …. Aber ich erkläre es dir gerne :
Über die Serverdaten die man mit den offiziellen Spielservern abgleicht .

Deine Aussage , dass alle Casinos ohne Lizenz Fake slots verwenden ist die nächste von unzähligen Falschaussagen die du hier gemacht hast .
Fake Slots kann man nur über die Serverdaten nachweisen nicht über die Lizenz .
Ein Casino in Curacao kann theoretisch Fake Slots verwenden während ein Casino ohne Lizenz nur original Spiele verwendet .

Das Slotastic Casino zum Beispiel wird ohne Lizenz betrieben und verwendet nur Original Spiele von RTG .
Warum haben sie keine Lizenz?
Weil sie wie viele RTG Casino auf den US Markt fokussieren und somit nicht greifbar sind .
Sie haben trotzdem einen guten Ruf und eine große Spielerschaft in den USA .

Vielleicht verendet das Wizary Casino Fake slots , vielleicht auch nicht .
Solange du nicht beim Wizary Casino im Echtgeld Modus die Serverdaten geprüft hast gibt es keinen Beweis das sie Fake slots verwenden .

Bitte hör auf über Sachen zu sprechen von denen du überhaupt keine Ahnung hast .
o****I
Royal777 schrieb am 16.06.2022 um 21:58 Uhr:
Zum einen gibt es bereits die deutsche Lizenz und zweitens darf dort niemand aus dem Ausland spielen. (zB Jackpotpiraten.de),

Und gerne nochmal bezüglich den MGA Hütten
Die Geschäftsbedingungen unterliegen maltesischem Recht. Auch wenn Fassungen dieser Geschäftsbedingungen in anderen Sprachen vorliegen, ist stets die englischsprachige Fassung bindend. Unter der in der EU geltenden Dienstleistungsfreiheit können Spieler in den Casinos mit maltesischer Lizenz spielen, auch wenn sie sich in einem anderen Land der EU aufhalten.

Die MGA ist Weltweit die seriöseste Behörde mit dem stärksten Spielerschutz überhaupt!

Junge, es bringt mit Dir wirklich nichts. Du bist festgefahren in Deiner Meinung. Und die MGA als seriöseste Behörde darzustellen,
sagt so ziemlich alles aus.

Bezüglich Deiner Aussage: es ist völlig wurst, was die schreiben. Die deutsche Fassung zählt. Und auch nur dann, wenn es
der Norm entspricht. Nochmal, dafür gibt es auch ein Gerichtsurteil, welches FB mit Whats App betrifft. Und jetzt willst
Du mir erzählen, wenn ein Casino das reinschreibt, dann ist das so? Da muss ich echt lachen! Klar schreiben die das rein, damit
man denkt, man könne nichts tun.

So, soviel dazu. Mir egal, was Du denkst, und was für Unwissen Du hier verbreitest. Ignoriere Gerichtsurteile und das BGB.
Malta schlägt sie alle, selbst den EuGH. Mahlzeit!

P.S. Die Dienstleistungsfreiheit geht nur soweit, bis es nationales Recht tangiert.
Da diese AGB in Deutschland keinen Betand haben, zählen sie nicht.
Gäbe es eine absolute Dienstleistungsfreiheit, könntest Du Dir hier ohne Probleme
Gras aus Holland bestellen.

Dienstleistungsfreiheit ist eines der größten Irrtümer der Zocker!
Anonym
Krabbenburger schrieb am 16.06.2022 um 22:05 Uhr:
Natürlich spielt es eine Rolle was in den AGB steht . Ganz egal ob Malta oder ohne Lizenz .
Wenn ein Casino in den AGBs schreibt dass es nur 2500€ im Monat auszahlt wie das Malta Casino Sieger würde ich einen großen Bogen drum machen .

Im Umkehrschluss würde dies bedeuten, dass du aufgrund deiner Naivität in ein unlizenziertes Casino eine Einzahlung tätigen würdest, sofern es keine niedrigen Limits hat. Wohin das Geld geht und wen du damit unterstützt ist dir Schnuppe. 
An welche Konfliktbehörde würdest du dich bei einem Problem mit Wizary wenden? Welche Konfliktbehörde würdest du den Spielern bei Wizary empfehlen?
Lass mich raten, du wirst der Frage ausweichen weil es gar keine Antwort darauf gibt!

Jedenfalls ist es sehr auffallend, dass du dich stets über MGA Casinos abwertend äußerst, während du in den Curacao Casinos deinen Heiligen Gral entdeckt hast. Du gibst selber zu, dass dir die Lizenz und somit der Spielerschutz egal ist. Gleichzeitig jammerst du über die unzumutbaren Geschäftsbedingungen der MGA Casinos. 

Wenn man jemanden die Glaubwürdigkeit absprechen kann, dann bei dir...

Anonym
omenII schrieb am 16.06.2022 um 22:32 Uhr:
Junge, es bringt mit Dir wirklich nichts. Du bist festgefahren in Deiner Meinung. Und die MGA als seriöseste Behörde darzustellen,
sagt so ziemlich alles aus.

Bezüglich Deiner Aussage: es ist völlig wurst, was die schreiben. Die deutsche Fassung zählt. Und auch nur dann, wenn es
der Norm entspricht. Nochmal, dafür gibt es auch ein Gerichtsurteil, welches FB mit Whats App betrifft. Und jetzt willst
Du mir erzählen, wenn ein Casino das reinschreibt, dann ist das so? Da muss ich echt lachen! Klar schreiben die das rein, damit
man denkt, man könne nichts tun.

So, soviel dazu. Mir egal, was Du denkst, und was für Unwissen Du hier verbreitest. Ignoriere Gerichtsurteile und das BGB.
Malta schlägt sie alle, selbst den EuGH. Mahlzeit!

Du hast dich nun mal geirrt, deswegen musst du dich jetzt nicht um Kopf und Kragen reden. Irren ist Menschlich und ich habe überhaupt kein Problem (d)eine andere Meinung zu Akzeptieren.

Alles Cool

Aktuelle Themen14.04.2024 um 03:59 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher, an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers, sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
Glücksspiel kann süchtig machen. Bitte spiele verantwortungsvoll.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2024 GambleJoe.com

Du hast dein Passwort vergessen?

Erstelle hier ein neues Passwort

  • 1. Fülle die 3 Felder sorgfältig aus und klicke auf den grünen Button
  • 2. Schaue in deinem E-Mail Postfach nach einer Nachricht von GambleJoe
  • 3. Klicke in der E-Mail den Bestätigungslink an und dein neues Passwort ist dann sofort aktiv