VoodooDreams: Voodoodreams verweigert Auszahlung an Minderjährigen. (Seite 8)

Blubbo33
Also was manche für Vorstellungen haben ? 

Wenn ich lese das hier die Erziehung versagt hat oder ähnliches. 

Was sollen denn die Eltern machen ? 
Der junge ist 16 und bringt schon eine gewisse Reife mit sich wie man sieht. Und dann noch zu schreiben da muss das Jugendamt eingreifen und die Polizei?! 

Sag mal geht's noch ? 
Lieber Knochen , bei deiner Erziehung ist wahrscheinlich auch einiges schief gelaufen. 

Man muss den Jugendlichen großzügig Freiraum geben anders läuft das Leben nicht und ist meines Erachtens auch in keinster Weise zu überwachen.

Viele tun so als hätten sie in ihrer Jugend keine Fehler gemacht und stellen sich als Moralapostel hin.

Fakt ist er hat gespielt obwohl er es nicht darf. Egal ob wissentlich oder nicht.

Der andere Fakt ist , wenn das Casino aufgrund ihrer Geschäftsbedingungen keine vorherige Verifizierung verlangt , sind sie verpflichtet dem jungen das geld zurückzuerstatten.  

Wenn ich Niels wäre würde ich den Schriftverkehr mit VoodooDreams hier posten , natürlich ohne Namensangabe.

Dann sehen wir mal wie sich das Casino verhält in solchen Sachen. Und warum soll er das seinen Eltern beichten ? Würd ich auch nicht machen .

Entweder das Casino hat kein bock es zurückzuerstatten und verweist deshalb auf die 3 stelle oder Niels erzählt hier mist.

Die Fakten müssen auf den Tisch hier im Forum um Druck auf das Casino auszuüben wenn alles der Wahrheit entspricht. 

Und ob Niels daraus lernt oder nicht bleibt ihm selbst überlassen. 
mowolum
Blubbo33 schrieb am 14.07.2020 um 07:09 Uhr: Also was manche für Vorstellungen haben ? 

Wenn ich lese das hier die Erziehung versagt hat oder ähnliches. 

Was sollen denn die Eltern machen ? 
Der junge ist 16 und bringt schon eine gewisse Reife mit sich wie man sieht. Und dann noch zu schreiben da muss das Jugendamt eingreifen und die Polizei?! 

Sag mal geht's noch ? 
Lieber Knochen , bei deiner Erziehung ist wahrscheinlich auch einiges schief gelaufen. 

Man muss den Jugendlichen großzügig Freiraum geben anders läuft das Leben nicht und ist meines Erachtens auch in keinster Weise zu überwachen.

Viele tun so als hätten sie in ihrer Jugend keine Fehler gemacht und stellen sich als Moralapostel hin.

Fakt ist er hat gespielt obwohl er es nicht darf. Egal ob wissentlich oder nicht.

Der andere Fakt ist , wenn das Casino aufgrund ihrer Geschäftsbedingungen keine vorherige Verifizierung verlangt , sind sie verpflichtet dem jungen das geld zurückzuerstatten.  

Wenn ich Niels wäre würde ich den Schriftverkehr mit VoodooDreams hier posten , natürlich ohne Namensangabe.

Dann sehen wir mal wie sich das Casino verhält in solchen Sachen. Und warum soll er das seinen Eltern beichten ? Würd ich auch nicht machen .

Entweder das Casino hat kein bock es zurückzuerstatten und verweist deshalb auf die 3 stelle oder Niels erzählt hier mist.

Die Fakten müssen auf den Tisch hier im Forum um Druck auf das Casino auszuüben wenn alles der Wahrheit entspricht. 

Und ob Niels daraus lernt oder nicht bleibt ihm selbst überlassen. 

Zitiere "Die Fakten müssen auf den Tisch"
Denkst Du etwa die Wahrheit.
Die wird nicht erzählt/geschrieben,da halten beide Seiten mit hinter dem Berg.

Hier wird doch nur rumgeeiert.
Blubbo33
Das das Casino es nicht öffentlich machen darf verstehe ich aus Datenschutzgründen .

Aber Niels darf es doch , und wenn ihm was daran liegt , kann es es doch hier machen und dann schauen wir mal .
Ichbins2018
Du scheinst ja ein sehr pfiffiges Kerlchen zu sein @Nils...wenn in meinen Augen auch nur bedingt. 
Eventuell beschäftigst Du dich mal mit der Rechtslage was das Online Glücksspiel in der BRD betrifft, ins besondere was Dein Zahlungsanbieter (Bank) angeht.
Grundsätzlich ist es Banken untersagt bzw. VERBOTEN Gelder in Online-Casinos zu transferieren (mit Ausnahme von Spieler aus SH).
Das Banken sich aufgrund dieses sehr lukrativem Geschäft NICHT an besagtes Verbot halten ist im allgemeinen bekannt, dass Banken allerdings bei Minderjährigen "WISSENTLICH " fröhlich weiter transferieren ist ein Dreistigkeit die seines gleichen sucht.

Du hast also eine verdammt sichere Option zusätzlich, um Dein verspieltes Geld zurückzubekommen! 
n****o

Ichbins2018 schrieb am 14.07.2020 um 08:43 Uhr: Du scheinst ja ein sehr pfiffiges Kerlchen zu sein @Nils...wenn in meinen Augen auch nur bedingt. 
Eventuell beschäftigst Du dich mal mit der Rechtslage was das Online Glücksspiel in der BRD betrifft, ins besondere was Dein Zahlungsanbieter (Bank) angeht.
Grundsätzlich ist es Banken untersagt bzw. VERBOTEN Gelder in Online-Casinos zu transferieren (mit Ausnahme von Spieler aus SH).
Das Banken sich aufgrund dieses sehr lukrativem Geschäft NICHT an besagtes Verbot halten ist im allgemeinen bekannt, dass Banken allerdings bei Minderjährigen "WISSENTLICH " fröhlich weiter transferieren ist ein Dreistigkeit die seines gleichen sucht.

Du hast also eine verdammt sichere Option zusätzlich, um Dein verspieltes Geld zurückzubekommen! 

Hallo.


Ich habe gestern von @jokerboy den Tipp bekommen, mich ab Klarna wegen der Sofortüberweisung zu wenden. Dort gibt es wohl ein Kontaktformular für solche Sachen. Mal schauen was draus wird.
Jokerboy
Ichbins2018 schrieb am 14.07.2020 um 08:43 Uhr: Du scheinst ja ein sehr pfiffiges Kerlchen zu sein @Nils...wenn in meinen Augen auch nur bedingt. 
Eventuell beschäftigst Du dich mal mit der Rechtslage was das Online Glücksspiel in der BRD betrifft, ins besondere was Dein Zahlungsanbieter (Bank) angeht.
Grundsätzlich ist es Banken untersagt bzw. VERBOTEN Gelder in Online-Casinos zu transferieren (mit Ausnahme von Spieler aus SH).
Das Banken sich aufgrund dieses sehr lukrativem Geschäft NICHT an besagtes Verbot halten ist im allgemeinen bekannt, dass Banken allerdings bei Minderjährigen "WISSENTLICH " fröhlich weiter transferieren ist ein Dreistigkeit die seines gleichen sucht.

Du hast also eine verdammt sichere Option zusätzlich, um Dein verspieltes Geld zurückzubekommen! 

Das Geld steht ihm definitiv zu wenn er unter 18 ist. Die Banken/Zahlungsdienstleister werden es wissen und ich habe die gleiche Vermutung, dass die sich in gewisser Weise mit Strafbar machen, wenn sie von einem Minderjährigen Geld an ein Casino weiterleiten. Klar, es ist alles Anonym, aber er kann versuchen, das dort so zu schildern, wie es ist. Verständnis habe ich nicht für die Situation, in der er sich manövriert hat, aber es geht hier nicht um persönliche Meinungen. Wenn er sich ein Ballerspiel ab 18 gekauft hätte, wäre der Postbote auch unverrichteter Dinge wieder davon gegangen, da er den Personal ausweis prüft. 

@Niels, bitte kläre das mit einem Erziehungsberechtigten direkt bei Sofort/Klarna oder eben bei der Bank. Somit ist sichergestellt, dass du wirklich nicht über 18 bist und dein Geld auch zurück erhältst. Auch Klarna wird einen Nachweis anfordern, den du dort erbringen musst. 
s00pernanny

blackmamba schrieb am 14.07.2020 um 00:43 Uhr:

Halte ich für ziemlich falsch die Aussage.

Bis 17brauchst Du die Zustimmung Deiner Eltern, um ein Girokonto zu eröffnen, da
beschränkt geschäftsfähig!
Schweigepflicht bei einem Jugendlichen unter 18?
Ja soweit kommts noch!

Leider ist es bei mir und meinem Sohn genauso gelaufen. Er hat ein Konto eröffnet und die Bank gab mir keine Informationen raus. Oder willst du mich hier der Lüge bezichtigen?
s00pernanny

Kleinkariert schrieb am 14.07.2020 um 01:27 Uhr:
Schwachsinn, bis 18 nur mit Eltern und die haben dann auch die Vollmacht und können das Konto beliebig beschränken. Und alleine kann er die auch nicht aufheben.

Offiziel mag das so sein, scheinen sich aber offensichtlich nicht alle Banken daran zu halten.
Kleinkariert
s00pernanny schrieb am 14.07.2020 um 21:30 Uhr:

Offiziel mag das so sein, scheinen sich aber offensichtlich nicht alle Banken daran zu halten.

Mit einem Anwalt oder der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht kannst du etwas nachhelfen. Das sich manche Banken nicht daran halten ist schon öfter vorgekommen.

-> https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Anschreiben/sc_980322_minder_ba.html

Gibt natürlich wie in dem Artikel beschrieben auch Fälle wo er das Konto ohne deine Mitwirkung eröffnen kann, z. B. wenn er das Konto braucht um Lohn/Gehalt entgegen nehmen zu können.
Knochen

Blubbo33 schrieb am 14.07.2020 um 07:09 Uhr: Also was manche für Vorstellungen haben ? 

Wenn ich lese das hier die Erziehung versagt hat oder ähnliches. 

Was sollen denn die Eltern machen ? 
Der junge ist 16 und bringt schon eine gewisse Reife mit sich wie man sieht. Und dann noch zu schreiben da muss das Jugendamt eingreifen und die Polizei?! 

Sag mal geht's noch ? 
Lieber Knochen , bei deiner Erziehung ist wahrscheinlich auch einiges schief gelaufen. 

Man muss den Jugendlichen großzügig Freiraum geben anders läuft das Leben nicht und ist meines Erachtens auch in keinster Weise zu überwachen.

Viele tun so als hätten sie in ihrer Jugend keine Fehler gemacht und stellen sich als Moralapostel hin.

Fakt ist er hat gespielt obwohl er es nicht darf. Egal ob wissentlich oder nicht.

Der andere Fakt ist , wenn das Casino aufgrund ihrer Geschäftsbedingungen keine vorherige Verifizierung verlangt , sind sie verpflichtet dem jungen das geld zurückzuerstatten.  

Wenn ich Niels wäre würde ich den Schriftverkehr mit VoodooDreams hier posten , natürlich ohne Namensangabe.

Dann sehen wir mal wie sich das Casino verhält in solchen Sachen. Und warum soll er das seinen Eltern beichten ? Würd ich auch nicht machen .

Entweder das Casino hat kein bock es zurückzuerstatten und verweist deshalb auf die 3 stelle oder Niels erzählt hier mist.

Die Fakten müssen auf den Tisch hier im Forum um Druck auf das Casino auszuüben wenn alles der Wahrheit entspricht. 

Und ob Niels daraus lernt oder nicht bleibt ihm selbst überlassen. 

*deines Erachtens! Schön dass Du das einsiehst. Denn die Pädagogik streitet sich mittlerweile kaum noch in der Frage des Erziehungsstils. Der "laissez fair" Stil ist veraltet. Du hast offensichtlich wenig Ahnung von Jugendlichen oder Erziehung, aber andererseits hast Du ja auch offensichtlich überhaupt nicht verstanden was ich gemeint habe.


Jugendamt und Justiz einschalten wäre die optimale Lösung in einem System in dem man sich vor Beginn des Spielens bereits verifizieren muss. Ich persönlich finde nicht, dass ein maltesisches Casino einen Erziehungsauftrag gegenüber eines Jugendlichen hat. Ein Casino und ein Jugendlicher haben gar nichts miteinander zu tun zu haben. Wenn ein Jugendlicher (wieder im hypothetischen perfekten System) genug kriminelle Energie beweist um dennoch zu Spielen, dann sollte selbstverständlich sofort eine Instanz außerhalb des Elternhauses eingreifen um zu klären, woher dieser Spieltrieb denn bitte kommt.

Jugendliche sind viel stärker von Glücksspiel beeinflussbar als Erwachsene. Ich will gar nicht ins Detail gehen, welche Biochemischen Prozesse im Körper dafür verantwortlich sind, es reicht hier ja schlicht der Fakt, dass einige Studien zu diesem Ergebnis gekommen sind: Wer in seiner Jugend mit dem Glücksspiel beginnt wird sehr viel wahrscheinlicher nicht mehr damit aufhören können als Erwachsener. Die Sucht ist stärker und in vielen Fällen kaum noch zu überwinden im späteren Lebensverlauf. Die Rückfallquote von Menschen die bereits mit 14 Jahren zu Spielen begonnen haben ist enorm.

Ich persönlich finde, die Jugend sollte vor Glücksspiel geschützt werden. Die aktuelle Rechtssprechung geht da nicht weit genug. Einige der beliebtesten Streamer (und Streamer sind schließlich die Stars der heutigen Jugend) werben schamlos für Glücksspiel, im Fernsehen läuft ein Werbespot nach dem anderen und aus jedem zweiten Dönerladen blinken freudig die Geldspielgeräte. Da kann man nicht einfach sagen, ein 16 Jähriger ist schon reif genug. Ist er nicht.

Aktuelle Themen13.08.2020 um 16:17 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2020 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun