Anonym
Sunnyundflo schrieb am 10.01.2019 um 22:52 Uhr: Leute .. diese Seite .... 
Für manche kann es auch nach hinten los gehen zb .

du hats in casino 4000 € eingezahlt davon 2000 per paysafe    die sind weg die kann man nicht zurückholen ...
2000 per sofort banking die kann man zurück holen ...
du hast aber auch 1600 € gewonnen .


die werden gegen gerechnet     das Heißt        du hast 4000 bezahlt        1600 gewonnen      = 2400 Differenz 

Zurück geholt werden 2000  davon zahlst du aber 54 %      das sind über 1000 € die du zahlen musst    da dein gewinn angerechnet wird  kriegst du aber von den 2000 nur 400 ... zahlst also 600 oben drauf ....
also vorsicht

Wenn 400 € die Rückerstattung sind dann wird auf diesen Betrag die Provision erhoben:

400 x 0,35 x 1,19 = 166,6 € Gebühr und tatsächlich erhalten hat man dann 233,40 €. Die Provision ist unverschämt hoch und somit der Deal auch nicht wirklich gut, aber man muss hier nichts schlechter machen als es ist. Ein Draufzahlen muss da keiner, dass ist zu 100 % "kostenlos". Ich finde es dein gutes Recht dich negativ zu der Rückbuch Geschichte zu äußern, aber hier irgendwelche Horror Geschichten von nie wieder einen Kredit im Leben, Schufa Eintrag, etc. rumzuerzählen bringt niemanden etwas. Hier sind keine Kleinkinder die man noch mit dem bösen Wolf erschrecken kann.

Jeder muss selbst wissen was er für richtig hält, letztenendes kommt man hier mit einem blauen Auge davon. Aber in anderen Lebenssituationen ist es nicht so einfach rauszuhüpfen und da schadet man sich dann selbst, wenn man aus den Fehlern nicht lernt. Keine Sorge jeder der das mit betrügerischer Absicht tut wird auf lange Sicht im Leben andere Probleme bekommen, den Leuten die danach aufhören und wirklich sich bessern möchten wünsche ich aber alles gute.
Anonym
Ankor schrieb am 10.01.2019 um 18:29 Uhr:
Die Provision ist sehr hoch (höher als der Anwalt). Aber es sind keine 54 % da die Mwst auf den Verkaufspreis der Dienstleistung ankommt.

Bei 1000 Euro fallen bei 35 % Provision 350 Euro Kosten an. Auf diese 350 Euro werden die 19 % nun draufgeschlagen. Dann kostet das ganze 416,50 Euro bzw. 41,65 % der Rückbuchung werden von der Seite einkassiert.

Die Seite ist durchaus so gestaltet um die "Opfer" in Irre zu führen. Zwar holen sie das Geld ggf. wirklich. Aber die Seite will eine einfache Handhabung suggerieren, Geld nebenbei ohne Risiko zurückholen.

stimmt hast recht,da hatte ich mich verhauen.ist trotzdem ein ordentlicher batzen
Ichbins2018
OpaOma schrieb am 11.01.2019 um 08:14 Uhr:
stimmt hast recht,da hatte ich mich verhauen.ist trotzdem ein ordentlicher batzen

Mittlerweile scheinen da wohl einige viele auf den Zug aufspringen zu wollen und alle wollen (wie immer) natürlich nur euer bestes!  
Und wer sich betreffend dieser Chargeback Geschichte mal etwas genauer informiert, wird feststellen das ein Anwalt oder sonstige Aasgeier (überwiegend) überflüssig ist/sind.

Eventuell schaut ihr hier mal rein, anstatt euch mit Halbwahrheiten zu beschäftigen...  
Unterstehendes Forum wird auch von Gamble Joe zwecks Glücksspielsucht beworben und was das betrifft bin ich der Meinung dass das die weitaus bessere Adresse für Chargebacker, oder die es gerne werden möchte ist. 


Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele ...
https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=2484.0



Anonym
gut,danke für den link.da ist ja eine lawine ins rollen gekommen.das ende von online casinos in de wird damit eingeleitet und die banken werden dafür nun ordentlich blechen müssen.aber da trifft es nicht die falschen!
Ichbins2018
Na ja OpaOma ich verfolge das schon seit 2015, halte mich allerdings fern davon irgendwelche Tipps diesbezüglich abzugeben.
Find aber auch das ein Gamble Forum wo es in erster Instanz ums Gambling geht, nicht die richtige Plattform für Chargebacker ist.

Und was die Lawine betrifft...so langsam zieht so manch ein Zahlungsanbieter den Schwanz wieder ein  -
und sämtlich Gerichtsprozesse bezüglich Chargeback, wenn nicht schon im Gange sind schon angezettelt (überwiegend gegen Banken) -und wer sich ein bisschen auskennt, der weiß das diese Geier (Banken) jeden geführten Prozess Haushoch verlieren werden! 
 
Seit Anfang des Jahres ist meines Wissens nach Online Glücksspiel in ganz Deutschland verboten (SH Lizenzen sind ausgelaufen) -und keine Bank darf mehr Geld zu irgendwelche Online Glücksspiel-Casinos transferieren. 

http://reeckmann.blogspot.com/2017/08/online-casinospiele-paypal-verzichtet.html


Ich gönne trotzdem jedem sein Spiel...legal illegal wem interessiert es -und hart auf hart sind halt die Online Zocker die Gewinner. 
Die Banken sind natürlich auch nicht dämlich, haben sich ja schließlich auch auf das Spiel eingelassen...

Es ist aber auch nicht das erste mal das die Banken sich verzockt haben! 
Anonym
Was erwartet ihr umsonst spielen und gewinnen, aber bei euren Verlusten wollt ihr das Geld wieder? Sorry das ist krank.
Anonym
Ichbins2018 schrieb am 11.01.2019 um 08:34 Uhr:
Mittlerweile scheinen da wohl einige viele auf den Zug aufspringen zu wollen und alle wollen (wie immer) natürlich nur euer bestes!  
Und wer sich betreffend dieser Chargeback Geschichte mal etwas genauer informiert, wird feststellen das ein Anwalt oder sonstige Aasgeier (überwiegend) überflüssig ist/sind.

Eventuell schaut ihr hier mal rein, anstatt euch mit Halbwahrheiten zu beschäftigen...  
Unterstehendes Forum wird auch von Gamble Joe zwecks Glücksspielsucht beworben und was das betrifft bin ich der Meinung dass das die weitaus bessere Adresse für Chargebacker, oder die es gerne werden möchte ist. 


Guckt mal!!!! PayPal verzichtet auf Geld für Online-Casinospiele ...
https://www.forum-gluecksspielsucht.de/forum/index.php?topic=2484.0

Den Thread kenne ich auch schon, allerdings um von der Bank das Geld zurückzubekommen braucht man fast schon einen Anwalt anders wird man nur schwer gegen dier Mauer Strategie der Bank kommen "Sie haben die Zahlung autorisiert [...]" und noch paar Auszüge der Geschäftsbedingung und dann gerne mal wochenlang nichts und dann wieder das gleiche Spiel.

Bei Paypal geht das Rückbuchen einfacher, aber man erspart sich mit dem Anwalt etwas Zeit und Aufwand den ganzen Zeugs zu widersprechen. Der Anwalt braucht vllt 2-4 Wochen und alles ist geklärt, eine Privatperson kann Monate brauchen weil die genau wissen das sie da einige mit genügend Widerstand abwimmeln können. Beim Anwalt wissen die entweder wir gehen vor Gericht oder wir geben nach und die Urteile der letzten Jahre waren jetzt selbstsprechend was das Kostenrisiko angeht.

Ich hab schon einige Chargebacks durchgeführt hier im Umfeld, der Anwalt macht es einfach so viel leichter. Ob jetzt ein Teil für den Anwalt draufgeht war den meisten bisher egal, die waren froh überhaupt etwas wiederzubekommen. Der Anwalt kostet auch nicht ansatzweise so viel wie diese Seite mit ihren ingesamt 41,65 % Gebühren. Erstgespräch ist bei einigen kostenlos und dann braucht man nur einen einfachen Auftrag der mit einer Gebühreneinheit abgehandelt ist. Natürlich entsprechend der Summe die zurückgeholt wird, erfahrungsgemäß weniger als 15 %.



Ichbins2018
Idiot85 schrieb am 11.01.2019 um 13:04 Uhr: Was erwartet ihr umsonst spielen und gewinnen, aber bei euren Verlusten wollt ihr das Geld wieder? Sorry das ist krank.

Was hast du denn erwartet @Idiot85 ... das sich aufgrund unserer Gesetzeslage diese Möglichkeit auftut und niemand davon Gebrauch macht?

Und was das Krank sein betrifft,
bedenke das es überwiegend Kranke Leute sind diesen Chargeback in der Wege leiten - 
und mal abgesehen davon, bestimmt nicht weil denen das verspielen soviel Spaß gemacht hat!

Und die Moral von der Geschicht... Fuck the Casinos oder sie F....... dich  
 
Anonym
Ichbins2018 schrieb am 11.01.2019 um 17:20 Uhr:
Was hast du denn erwartet @Idiot85 ... das sich aufgrund unserer Gesetzeslage diese Möglichkeit auftut und niemand davon Gebrauch macht?

Und was das Krank sein betrifft,
bedenke das es überwiegend Kranke Leute sind diesen Chargeback in der Wege leiten - 
und mal abgesehen davon, bestimmt nicht weil denen das verspielen soviel Spaß gemacht hat!

Und die Moral von der Geschicht... Fuck the Casinos oder sie F....... dich  
 

Na vielleicht entdecken ja die Casinos auch mal so ne geile Gesetzeslücke und buchen dann Gewinne von Spielern einfach zurück...da wird ja ein Geschrei los gehen...

Und was passiert dann mit dem zurückgebuchten Geld von den Spielern? Richtig...es wird wieder in die "bösen" Casinos geballert....Oh Mann....
Ichbins2018
Ronny1982 schrieb am 11.01.2019 um 17:28 Uhr:
Na vielleicht entdecken ja die Casinos auch mal so ne geile Gesetzeslücke und buchen dann Gewinne von Spielern einfach zurück...da wird ja ein Geschrei los gehen...

Und was passiert dann mit dem zurückgebuchten Geld von den Spielern? Richtig...es wird wieder in die "bösen" Casinos geballert....Oh Mann....

Na ja Ronny, 

von einer Gesetzeslücke kann eigentlich gar keine Rede sein -und nur weil du so gerne spielst, die Legalität vielfach suggeriert wird, macht es das Online Glücksspiel noch lange nicht Legal.  

Von Spielern bzw. Spielerinnen die erfolgreich einen Chargeback durchgeführt haben wirst du hier wohl kaum etwas lesen 
und erst recht nicht von denen die das als Chance genutzt haben, um endgültig mit dem Glücksspiel zu kappen.
Dafür gibt es halt andere Forums, Foren wo die Jungs und Mädels sich mit der Abstinenz -und nicht mehr mit Bunte Bilderchen beschäftigen.   

Was mit dem zurückgebuchten Geld passiert? 
Keine Ahnung...bin mir aber ziemlich sicher das viele es wieder verzocken, einige wie ich schon schrieb es aber auch als Chance nutzen werden ... und dessen bin ich mir ebenso sicher.  
Rückbuchen funktioniert aber nur einmalig...danach wird es als Eingehungsbetrug gewertet. 
Und das Rückbucher auf Schwarze Listen geführt werden (auch bei den Casinos), dass brauche ich hier wohl niemanden zu erzählen...

Aktuelle Themen22.01.2021 um 04:21 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun