Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest Du eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Du kannst deine Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

Sonstiges

Zurück
0

Gauselmann erhält "Leading Employer"-Auszeichnung

Die familiengeführte Gauselmann Gruppe hat vor wenigen Tagen die renommierte „Leading Employer“-Auszeichnung erhalten. Damit gehört das Glücksspielunternehmen nun offiziell zu den besten 1 % der Arbeitgeber in Deutschland. Aber in welchen Bereichen kann die im nordrhein-westfälischen Espelkamp ansässige Gauselmann Gruppe mehr überzeugen als andere Arbeitgeber?

1

Entain steigert Online-Umsätze zum 23. Mal in Folge

Entain ist ein international tätiges Sportwetten- und Glücksspielunternehmen, welches ursprünglich bereits 2004 gegründet wurde. Wie das Unternehmen vor wenigen Tagen bekanntgegeben hat, konnte man die Nettospielerträge im dritten Quartal 2021 um 4 % steigern – im Online-Bereich ist das die 23. Umsatzsteigerung in Folge.

8

Glücksspielbehörde in Halle bekommt Doppelspitze

Obwohl der neue Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) bereits am 1. Juli 2021 in Kraft getreten ist, ist die bundesweit zuständige Glücksspielbehörde noch nicht voll arbeitsfähig. Bis die Behörde ihren Aufgaben vollumfänglich nachkommen kann, wird jedoch noch viel Zeit vergehen. Aktuell wird davon ausgegangen, dass die Glücksspielbehörde erst im Jahr 2023 uneingeschränkt arbeitsfähig sein wird.

0

Rubbellos-Millionärin wird vom Ehemann ermordet

Die 31-jährige Tiffani H. wurde durch ein Rubbellos zur Millionärin. Kurze Zeit später heiratete sie ihren Mann. Jetzt ist die junge Mutter tot. Getötet von ihrem eigenen Mann. Was steckt hinter dem schockierenden Kriminalfall aus dem US-Bundesstaat Oklahoma?

1

Bally Wulff veröffentlicht brandneues Spielepaket

Vor wenigen Tagen hat der Spielentwickler Bally Wulff ein brandneues Spielepaket im aktuellen Gehäusemodell veröffentlicht. Wie der offiziellen Pressemitteilung zu entnehmen ist, richtet sich das neue Spielepaket allerdings ausschließlich an die Spielautomaten in gastronomischen Einrichtungen. Aber wie innovativ und unterhaltsam sind die Neuerungen tatsächlich?

1

Lotto-Boom in Deutschland hält an

Der Lotto-Boom in Deutschland hält weiter an. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnten die Landeslotteriegesellschaften die Einsätze ihrer Spielangebote zum wiederholten Mal steigern. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung vom Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB) hervor.

5

Studie: Wie viele Deutsche geben monatlich Geld für Glücksspiele aus?

Etwa jeder vierte Deutsche gibt jeden Monat Geld für Glücksspiele aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführt wurde. Aber welche Glücksspielformen sind am beliebtesten und wie viel Geld gibt die Mehrheit der Befragten für die Freizeitbeschäftigung aus?

2

Mehrheit der britischen CEOs beteiligt sich am Glücksspiel

Nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Führungskräfte beteiligen sich regelmäßig am Glücksspiel. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie aus Großbritannien, die im Auftrag der Online-Pokerplattform CardsChat durchgeführt wurde. Der Begriff des Glücksspiels wurde hierbei allerdings sehr weit ausgelegt. Aber haben CEOs somit auch häufiger ein problematisches Spielverhalten?

9

Spieleentwickler erhalten Millionenförderung vom Staat

Wie das Branchenmagazin “Games Wirtschaft“ bereits vor mehreren Tagen berichtete, fördert der deutsche Staat gleich mehrere Spieleentwickler mit überraschend hohen Summen. Allein seit Herbst 2020 habe das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur demnach Fördergelder in Höhe von mehr als 25 Millionen Euro bewilligt.

4

Sterben Casinos an Flughäfen aus?

An deutschen Flughäfen gibt es aktuell nur vergleichsweise wenige Spielhallen und Casinos. Lediglich an ausgewählten Flughäfen haben Reisende die Möglichkeit, sich die Wartezeit mit Spielautomaten, Blackjack, Roulette und Co. zu vertreiben. Im internationalen Vergleich wird deutlich, dass es hier zumeist deutlich mehr Spielstätten an Flughäfen gibt. Hierzulande drohen Casinos an Flughäfen hingegen auszusterben.

6

Umfrage: Motiviert Glücksspielwerbung zum Spielen?

Die Diskussion darüber, ob Glücksspielwerbung eingeschränkt oder gar komplett verboten werden soll, ist keinesfalls neu. In einer aktuellen Umfrage wollte die britische Glücksspielaufsichtsbehörde herausfinden, ob Werbung in diesem Bereich tatsächlich dazu animiert (mehr) zu spielen. Das Ergebnis der Befragung ist beeindruckend.

0

Glücksspielgigant Entain unterstützt Kinderhilfswerk

Wie in diesen Tagen bekannt wurde, unterstützt der britische Glücksspielkonzern Entain das Kinderhilfswerk „Chance for Childhood“. Entain ist ein international tätiger Glücksspielkonzern, der zuletzt 2020 einen Umsatz von über 3,5 Milliarden Euro erwirtschaftete. Aber in welchem Umfang engagiert sich Entain im sozialen Bereich und welche Projekte werden dabei besonders gefördert?

3

Erster "Glücksspiel-ETF" in Deutschland gestartet

Deutsche Anleger haben nun die Möglichkeit, in einen speziellen „Glücksspiel-ETF“ zu investieren. Hierbei handelt es sich um einen börsengehandelten Indexfonds, der an der Deutschen Börse gelistet ist. Der Fonds investiert dabei zielgerichtet in Unternehmen aus der Glücksspielindustrie. Aber wie empfehlenswert ist ein Investment in die börsennotierten Glücksspielfirmen?

27

GlüStV: Lotto in der Kneipe bald erlaubt - Online Casinos aber streng reguliert

In wenigen Wochen tritt der umstrittene Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) in Kraft. Die meisten Online-Spieler ärgern sich über das neue Regelwerk, da die neuen Spielbedingungen deutlich unattraktiver sind. Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) kritisiert den GlüStV ebenfalls – allerdings aus einem anderen Grund. Hier ist man der Auffassung, dass die Ausweitung des Angebotes mehr Menschen in die Spielsucht ziehen könnte.

10

Lotto: Wohin fließt das Geld der Tipper?

Bereits seit 1955 spielen die Menschen in Deutschland Lotto. Jährlich werden beim traditionsreichen staatlichen Glücksspiel bundesweit etwa sieben Milliarden Euro umgesetzt. Im vergangenen „Corona-Jahr“ war das Spiel mit den sechs Richtigen besonders beliebt. Der Hessische Rundfunk (hr) hat sich in einem aktuellen TV-Bericht gefragt, wohin das Geld der Tipper eigentlich fließt.

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun