Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde, plant die Lotto-Gesellschaft Baden-Württemberg eine staatliche Online Spielothek mit Automatenspielen und anderen Casino Spielen. Hintergrund ist, dass Lotto BW den liberalisierten Markt nicht allein den privaten Anbietern überlassen will, sondern ein attraktives staatliches Angebot bereitstellen will.

Lotto BW will auf dem Online-Glücksspielmarkt Präsenz zeigen und unter anderem virtuelle Automatenspiele sowie Bankhalterspiele wie Roulette oder Blackjack online anbieten. Dazu habe man zunächst für die Automatenspiele einen entsprechenden Zulassungsantrag gestellt. Aktuell hofft man, dass man mit dem Internetangebot bereits im Frühjahr dieses Jahres an den Start gehen kann. Im weiteren Verlauf sollen dann Bankhalterspiele folgen, für die bislang noch keine Freigabe des Gesetzgebers vorliegt.

Spielangebot soll sich teilweise an Spieler bundesweit richten

Die Lotto-Gesellschaft Baden-Württemberg plant, seinen Kunden schon bald einen Strauß neuer Produkte anzubieten. Damit verfolge man primär das Ziel, den privaten Glücksspielanbietern nicht komplett den erst kürzlich liberalisierten Markt zu überlassen. Zu diesem Zweck werde man sich darum bemühen, attraktive Automatenspiele und Casino Spiele bereitzustellen. Zumindest teilweise soll sich das Spielangebot an Spielerinnen und Spieler bundesweit richten, sodass nicht zwangsläufig ein Wohnsitz in Baden-Württemberg vorausgesetzt wird. Das gilt zumindest für die Glücksspielfreunde, die an den klassischen Spielautomaten ihr Glück versuchen wollen.

Die Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg ist die staatliche Lotteriegesellschaft des Landes Baden-Württemberg. Der Hauptsitz befindet sich in Stuttgart und die Gesellschaft wurde bereits im Jahr 1948 gegründet. Aktuell werden knapp 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die Spieleinsätze bei Lotto BW betrugen im Jahr 2020 rund 1,08 Milliarden Euro. Trotz der geplanten Präsenz am deutschen Online-Glücksspielmarkt geht Lotto BW davon aus, dass Lotterieprodukte auch in Zukunft das Hauptgeschäft bleiben werden.

Für die virtuellen Automatenspiele habe Lotto BW bereits einen Zulassungsantrag gestellt. Derzeit warte man also auf die Erteilung einer entsprechenden Lizenz. Für Online-Sofortlotterien werde sogar überhaupt kein Zulassungsantrag benötigt. Hierbei handelt es sich um sogenannte Rubbellose. Erst im August des vergangenen Jahres berichteten wir über einen Fall, bei dem eine Rubbellos-Millionärin vom Ehemann ermordet wurde.

Der Geschäftsführer der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg (Lotto BW), Georg Wacker, bestätigte ein entsprechendes Vorhaben gegenüber der B.Z. zudem rechnet Wacker mit einem zeitnahen Start des ausgeweiteten Internetangebotes. Konkret äußerte er sich hierzu wie folgt:

„Dann hoffen wir, dass wir auch damit im Frühjahr an den Start gehen können“.

Wird Lotto-BW auch Roulette, Blackjack und Co. online anbieten?

Im neuen Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) ist festgehalten, dass virtuelle Spielautomaten bundesweit liberalisiert werden. Betreffend der Bankhalterspiele wie Roulette oder Blackjack kann jedoch jedes Bundesland selbst entscheiden, ob entsprechende Lizenzen ausgestellt werden oder ob man dem staatlichen Anbieter das Monopol überlassen will. Erst im Dezember haben wir darüber berichtetet, dass Lotto Thüringen ebenfalls ein eigenes Online Casino eröffnen will.

In Baden-Württemberg habe der Ministerrat erst im Dezember den Auftrag an Lotto BW erteilt, mit Blick auf die klassischen Casino Spiele ein Angebot vorzubereiten. Die finale Landes-Gesetzgebung muss aktuell aber noch abgewartet werden. Geplant ist durch Lotto BW aktuell neben Roulette und Blackjack auch Baccarat. Auf Poker soll zumindest vorerst noch verzichtet werden. Auch in Nordrhein-Westfalen sollen Online-Casinospiele schon bald legalisiert werden. Jedenfalls hat NRW der Europäischen Kommission als erstes Bundesland einen entsprechenden Gesetzesentwurf über die Zulassung von Online-Casinospielen vorgelegt.

Fazit

Die staatliche Lotto-Gesellschaft Baden-Württemberg plant, eine eigene Online Spielothek mit virtuellen Automatenspielen und bald auch mit Bankhalterspielen wie Roulette oder Blackjack zu eröffnen. Dazu habe Lotto BW bereits einen Zulassungsantrag für Automatenspiele gestellt. Aktuell hofft man, dass man mit dem Angebot bereits im Frühjahr dieses Jahres an den Start gehen kann. Fraglich bleibt, ob das staatliche Angebot an Online-Glücksspielen mit dem Angebot der privaten Glücksspielanbieter konkurrieren kann. Natürlich wird Lotto BW bei seinem Online-Angebot sämtliche Maßnahmen zum Spielerschutz umsetzen, sodass hier insbesondere das monatliche Einzahllimit von 1.000 Euro, der maximale Rundeneinsatz von einem Euro sowie die Mindestspieldauer von fünf Sekunden gelten werden. Man darf also gespannt sein, wie ein solches Angebot von den Spielerinnen und Spielern angenommen werden wird.

Quelle des Bildes: https://pixabay.com/de/photos/wahl-wählen-auswählen-entscheiden-2692575/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?