Die professionelle Pokerspielerin Xuan Liu hat bei Business Insider einen Artikel veröffentlicht, in dem sie das Leben als erfolgreiche Spielerin nicht empfehlen kann. Und das, obwohl sie in den sieben Jahren als Profi-Pokerspielerin rund drei Millionen US-Dollar gewonnen hat. Aber was kritisiert die 36-Jährige daran, selbst Poker-Millionärin zu sein?

Im Alter von nur fünf Jahren wanderte die Familie von Xuan Liu von China ins kanadische Toronto aus. Bereits mit nur sieben Jahren habe das Mädchen ein Grundverständnis für die Funktionsweise von Poker gehabt. Im weiteren Verlauf habe sie die Universität von Waterloo besucht, wo sie eine von vielen wettbewerbsorientierten und analytischen Studenten war. Nach dem ersten Jahr im Studium erwarb die junge Frau dann die Dealer Lizenz - es folgt ihr erster Job im Casino. Von diesem Zeitpunkt an ging es im Leben von Xuan Liu steil bergauf.

Vom „Floor Supervisor“ zur Profi-Spielerin

Nachdem Xuan Liu zunächst als Dealerin im Casino gearbeitet hat, stieg sie relativ schnell zum sogenannten „Floor Supervisor“ auf. In diesem Job war sie verantwortlich dafür, dass alle Spiele korrekt und fair abliefen. Ihr zunehmendes Interesse am Poker hatte jedoch die Konsequenz, dass ihre Noten im Studium immer schlechter wurden. Schließlich verlor sie ihr Vollstipendium und konnte sich deshalb noch intensiver dem Pokerspiel widmen - mit Erfolg.

Xuan Liu wurde am 23. Juni 1985 im chinesischen Ort Tianjin geboren. Im Alter von nur fünf Jahren ist das Mädchen dann nach Kanada gezogen, wo sie noch heute lebt. Online hat die heute 36-Jährige vor allem bei PokerStars, 888poker und Full Tilt Poker gespielt.

„xx23xx“ gewann mehrere Millionen US-Dollar

In den Jahren 2010 bis 2017 reiste die junge Frau in der Welt herum, um an Pokerturnieren teilzunehmen. Nachdem sie sich bereits nach wenigen Monaten die ersten Preisgelder sichern konnte, folgten in den darauffolgenden Jahren noch viel beeindruckendere Gewinne. Insgesamt gewann sie im oben genannten Zeitraum rund drei Millionen US-Dollar bei Live- und Online-Turnieren.

Poker ist geistig und körperlich anspruchsvoll

Im Bericht, der auf Business Insider veröffentlicht wurde, gibt die 36-Jährige an, dass viele Menschen unterschätzen, dass Poker sowohl geistig als auch körperlich sehr anstrengend ist. Ihrer Aussage zufolge gibt es viele Tage, an denen die Spieler bis zu 14 Stunden am Pokertisch sitzen. Spielunterbrechungen gibt es nur wenige, um auf Toilette zu gehen oder kurz etwas zu essen. Der Druck ist immens und das Risiko, alles zu verlieren, allgegenwärtig. Hinzu kommen zusätzliche Belastungen wie zum Beispiel die Forderung der Finanzbehörden, auf Poker-Gewinne Steuern zu bezahlen. Erst im November berichteten wir davon, dass drei Pokerspieler aus Kanada etwa 3,75 Millionen CAD Steuern zahlen sollten.

„Ich kenne keinen Profi, der das (Anm. der Redaktion: Poker) für seinen Lebensunterhalt empfehlen würde“.

Beeindruckend ist die Aussage von Xuan Liu, dass Poker ein kalter und einsamer Ort sein kann. Wenn man selbst erfolgreich ist und hohe Gewinne eingefahren hat, bedeutet das gleichzeitig, dass ein anderer Spieler einen hohen Betrag verloren hat. Die psychische Belastung ist also sehr groß. Bei Business Insider ging die Pokerspielerin sogar so weit und sagte, dass man an einen Punkt kommt, an dem man einige der „schlimmsten Seiten der Menschheit sieht“.

Im Jahr 2017 zog die junge Frau dann einen Schlussstrich und verließ die internationale Pokerszene. Ihr Ziel bestand darin, ein ruhigeres und entspannteres Leben führen zu können. Doch zuletzt ließ sich die heute 36-Jährige doch wieder überreden, am Pokertisch Platz zu nehmen. Jedoch nicht mehr in dem Ausmaß wie damals.

Fazit

Heute spielt Xuan Liu nur noch selten selbst. Stattdessen kommentiert sie mittlerweile Live-Pokerturniere und ist Vorstandsmitglied und Ausbilder bei „Poker Power“. Letztendlich bleibt es jedoch festzustellen, dass das Leben als Profi-Pokerspielerin deutlich anstrengender und belastender ist, als es auf einen Außenstehenden wirkt. Für Xuan Liu hat sich dieses Leben als professionelle Pokerspielerin jedoch zumindest finanziell gelohnt - in den sieben Jahren ihrer Profikarriere gewann sie schließlich drei Millionen US-Dollar.

Quelle des Bildes: https://pixabay.com/de/photos/poker-blackjack-kasino-schwarz-rot-1264076/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?