Anfang vergangener Woche wurde der sogenannte Bayern-Jackpot in der Spielbank Bad Füssing geknackt. Der glückliche Gewinner durfte sich über einen rekordverdächtigen Gewinn in Höhe von über 870.000 Euro freuen. Aber bei welchem Spielautomaten wurde der Jackpot geknackt und was hat der Gewinner nun mit dem vielen Geld vor?

Am Montag, den 29. August 2022 knackte ein Stammgast den bekannten Bayern-Jackpot in der Spielbank Bad Füssing. Der Spieler dürfte danach einige Zeit gebraucht haben, um zu verstehen, dass er auf einen Schlag exakt 870.839 Euro gewonnen hat. Bereits im November vergangenen Jahres berichteten wir darüber, dass ein älteres Ehepaar im Casino Reeperbahn knapp 85.000 Euro gewonnen hat.

Zweithöchster Bayern-Jackpot in der Geschichte

Bei dem aktuellen Gewinn in Höhe von über 870.000 Euro handelt es sich um den zweithöchsten Gewinn in der Geschichte des Bayern-Jackpots. Im Jahr 2007 gelang es einem Spieler unglaubliche 981.929 Euro beim Bayern-Jackpot abzuräumen. Insgesamt wurde der Bayern-Jackpot im Laufe der Jahre bisher 101 Mal ausgeschüttet. Leider ist über den Glückspilz der Spielbank Bad Füssing bislang nichts bekannt. Noch im März dieses Jahres berichteten wir über einen Fall aus Las Vegas, bei dem ein Mann den Jackpot knackte und den Gewinn nicht bemerkte.

Der Bayern-Jackpot ist ein Automatenjackpot der Spielbanken in Bayern. Insgesamt sind neun Spielbanken an den Bayern-Jackpot angeschlossen. Jede der neun Spielstätten verfügt dabei über vier Jackpot-Automaten, an denen um den Bayern-Jackpot gespielt wird. Folglich gibt es insgesamt 36 Automaten, an denen der Bayern-Jackpot geknackt werden kann. Der Mindesteinsatz beträgt 0,50 Euro und der höchstmögliche Betrag, der hier gewonnen werden kann, beträgt eine Million Euro.

Bayern-Jackpot startet immer bei 125.000 Euro

Immer dann, wenn ein Spieler den Bayern-Jackpot geknackt hat, startet dieser wieder bei 125.000 Euro. Im aktuellen Fall betrug der Jackpot über 870.000 Euro und ist also lange nicht geknackt worden. Der Glückspilz der Spielbank Bad Füssing konnte dann vermutlich seinen Augen nicht trauen, als die drehende Löwen-Goldmünze sich langsam in eine Bayern-Jackpot-Münze verwandelt hat.

Dass in den Online Casinos die Jackpot-Gewinne in der Regel noch deutlich höher sind, dürfte allgemein bekannt sein. Zuletzt berichteten wir im Mai 2021 darüber, dass der Mega Moolah Jackpot in Höhe von knapp 20 Millionen Euro geknackt wurde. Allerdings verbietet der neue Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) grundsätzlich progressive Jackpot-Spiele, sodass es in den lizenzierten Online Spielotheken keine Möglichkeit mehr gibt, derart hohe Summen online zu gewinnen.

Fazit

Nach längerer Zeit wurde der Bayern-Jackpot vor wenigen Tagen in der Spielbank Bad Füssing geknackt. Der Gewinner durfte sich über einen unglaublichen Betrag in Höhe von über 870.000 Euro freuen. An den Bayern-Jackpot sind insgesamt 36 Spielautomaten von neun unterschiedlichen Spielbanken aus Bayern angeschlossen. Nun ist der Bayern-Jackpot wieder auf den Startbetrag von 125.000 Euro zurückgesetzt worden. Es bleibt abzuwarten, wann der bekannte Bayern-Jackpot das 102. Mal geknackt wird.

Quelle des Bildes: https://pixabay.com/de/photos/kasino-erwachsene-frau-jung-wette-3720812/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?