Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest du eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Du kannst ganzen Kategorien zustimmen oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

Sportwetten allgemein : Betano illegal? (Seite 3)

Thema erstellt am 12.04.2024 | Seite: 3 von 3 | Antworten: 40 | Ansichten: 1.656
Andre
Stamm-User
Ich würde die lange Zeit bei Betano auch einfach nicht so wegschmeißen. Die Supportmitarbeiter arbeiten nur nach Schema F und das Schema verlangt dann scheinbar, dass alle Daten zu sehen sein müssen. Ohne CVV geht doch auch eh nichts, oder? Darüber hinaus kannst du doch bestimmt über dein virtuelles Konto eine Zwei-Faktor-Authentifizierung oder Ähnliches einstellen. 

Darüber hinaus sind die Daten bei Betano hierüber gesichert: Klick hier

Die sponsern im Sommer die Europameisterschaft, die haben sicherlich kein Interesse daran irgendwelche Konten leerzuräumen, was ja eh nicht geht. 
btssultan
Amateur
Vielleicht einfach einmal selbst die AGB durchlesen, bevor man hier so einen Aufstand macht.

Auszug Betano:

4.6 Betkick kann eine Personenidentifizierung mittels Hilfe von Pässen, Personalausweisen oder jeglichen Arten von durch Betano für ausreichend betrachteten Ausweisdokumenten, die für alle Auszahlungen geeignet sind, beantragen. Bei Auszahlungen, denen Einzahlungen mit Kreditkarten vorangegangen sind, kann Betkick Kopien der Kreditkarte anfordern (Bild der Vorder- und Rückseite der Karte). Betkick akzeptiert Kopien dieser Kreditkarten nnur dann, wenn lediglich die ersten 6 Ziffern und die letzten 4 Ziffern der Kartennummer sichtbar sind. Des Weiteren muss die CVV / CVV2-Nummer auf der Rückseite der Karte verdeckt werden. Diese Vorgehensweise dient zum Schutz der persönlichen Daten des Karteninhabers.

Der Ablauf ist bei betano also ganz klar geregelt, sollte man also wissen, wenn man sich die AGB durchließt, heißt betano ist bezüglich deiner Verdächtigung fein raus. Auch hast du entsprechend bei Kontoeröffnung, den genannten Bedingungen zugestimmt 

Und hättest Du entsprechend die AGB-Vorgaben gekannt, wäre es bestimmt auch problemlos möglich, den Mitarbeiter auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen und auf Punkt 4.6 zu verweisen. Sind auch nur Menschen und machen auch einmal Fehler.
dazzle_tea
Amateur

btssultan schrieb am 13.04.2024 um 14:58 Uhr: Vielleicht einfach einmal selbst die AGB durchlesen, bevor man hier so einen Aufstand macht.

Auszug Betano:

4.6 Betkick kann eine Personenidentifizierung mittels Hilfe von Pässen, Personalausweisen oder jeglichen Arten von durch Betano für ausreichend betrachteten Ausweisdokumenten, die für alle Auszahlungen geeignet sind, beantragen. Bei Auszahlungen, denen Einzahlungen mit Kreditkarten vorangegangen sind, kann Betkick Kopien der Kreditkarte anfordern (Bild der Vorder- und Rückseite der Karte). Betkick akzeptiert Kopien dieser Kreditkarten nnur dann, wenn lediglich die ersten 6 Ziffern und die letzten 4 Ziffern der Kartennummer sichtbar sind. Des Weiteren muss die CVV / CVV2-Nummer auf der Rückseite der Karte verdeckt werden. Diese Vorgehensweise dient zum Schutz der persönlichen Daten des Karteninhabers.

Der Ablauf ist bei betano also ganz klar geregelt, sollte man also wissen, wenn man sich die AGB durchließt, heißt betano ist bezüglich deiner Verdächtigung fein raus. Auch hast du entsprechend bei Kontoeröffnung, den genannten Bedingungen zugestimmt 

Und hättest Du entsprechend die AGB-Vorgaben gekannt, wäre es bestimmt auch problemlos möglich, den Mitarbeiter auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen und auf Punkt 4.6 zu verweisen. Sind auch nur Menschen und machen auch einmal Fehler.

ja, aber guck dir mal den screenshot vom chatverlauf an. da wird er eindeutig aufgefordert bilder seiner karte hochzuladen OHNE irgendwas abzudecken. 
dazzle_tea
Amateur
Andre schrieb am 13.04.2024 um 09:56 Uhr: Ich würde die lange Zeit bei Betano auch einfach nicht so wegschmeißen. Die Supportmitarbeiter arbeiten nur nach Schema F und das Schema verlangt dann scheinbar, dass alle Daten zu sehen sein müssen. Ohne CVV geht doch auch eh nichts, oder? Darüber hinaus kannst du doch bestimmt über dein virtuelles Konto eine Zwei-Faktor-Authentifizierung oder Ähnliches einstellen. 

Darüber hinaus sind die Daten bei Betano hierüber gesichert: Klick hier

Die sponsern im Sommer die Europameisterschaft, die haben sicherlich kein Interesse daran irgendwelche Konten leerzuräumen, was ja eh nicht geht. 

mag ja sein das Betano das nicht nötig hat, aber das ein mitarbeiter das nötig hat und probiert so an daten zu kommen, halte ich durchaus für möglich. 

im besten fall hat sich der Support ma nur geirrt / war neu / hatte keinen plan.
fragt man sich aber auch, wie kann das sein?
Betano ist doch keine hinterwaldkaschemme und hat eine dt Lizenz und ist angeblich ein sicheres casino, das sollte seine MA schulen, oder nicht?

das ist ja kein kavaliersdelikt, wenn supportmitarbeiter verlangen, von einem zahlungsmittel alle zur verwendung notwendigen daten freizugeben. ich versteh auch null, warum das hier so runtergespielt wird. der TE regt sich völlig zu recht auf.  

im schlechtesten fall wird es echt finster.


gamble1
Legende
dazzle_tea schrieb am 13.04.2024 um 21:17 Uhr:
mag ja sein das Betano das nicht nötig hat, aber das ein mitarbeiter das nötig hat und probiert so an daten zu kommen, halte ich durchaus für möglich. 

im besten fall hat sich der Support ma nur geirrt / war neu / hatte keinen plan.
fragt man sich aber auch, wie kann das sein?
Betano ist doch keine hinterwaldkaschemme und hat eine dt Lizenz und ist angeblich ein sicheres casino, das sollte seine MA schulen, oder nicht?

das ist ja kein kavaliersdelikt, wenn supportmitarbeiter verlangen, von einem zahlungsmittel alle zur verwendung notwendigen daten freizugeben. ich versteh auch null, warum das hier so runtergespielt wird. der TE regt sich völlig zu recht auf.  

im schlechtesten fall wird es echt finster.



Warum herunterspielen ? Warum macht ihr so ein großes Ding daraus ? 


Ihr Kauft über Google ein benutzt Facebook Instagram Whatsapp zockt in Casinos schickt eure Ausweise wo man mehr mit anstellen kann als mit allen Bankdaten zusammen und gebt überall eure Daten ein aber wenn ein Support Mitarbeiter sich womöglich einfach nur falsch ausgedrückt hat oder es einfach nicht besser wusste wird hier eine Welle gemacht und direkt unterstellt er wollte ihn beklauen auf seinen Namen einkaufen sein Konto Leer räumen etc.... 

Sowas kann passieren ja ! Aber das könnte man sooooo leicht durchschauen zumindest wenn der TE nicht überall seine Daten schickt da wär der Mitarbeiter schneller den Job los als er schauen könnte abgesehen davon habe ich in den ganzen Jahren sowas nicht mal von den letzten Fake Casinos ohne Lizenz gehört also warum sollte gerade ein Mitarbeiter in einem DE Lizenzierten Casino sowas machen ? 

Denkt doch mal ein wenig logisch da ist die Chance größer im Lotto zu gewinnen als durch so eine Aktion abgezockt zu werden 

Und noch dazu wenn der TE auch so hochgegangen ist in der Beschwerde/Anzeige wird der Mitarbeiter jetzt womöglich sogar richtig Stress bekommen nur weil er sich falsch ausgedrückt hat Nicht jeder Mensch ist direkt ein Krimineller nur weil er etwas falsches gesagt hat 
Donnie
Experte
Hast doch Geld bekommen nach der eingereichten Beschwerde, die können sich auch mal vertan haben. Ich weiß ja nicht in wievielen Casinos du schon gespielt hast oder wie oft du dich verifizieren musstest. Aber das mit der Abdeckung von Ziffern ist nicht neu und hat man schon oft bei Aufforderungen von Verifizierungen gelesen, auch wenn ich keine Kreditkarte benutze. Lieber E-Wallet. Außerdem zwingt dich erstmal niemand dazu die Dokumente hochzuladen, nochmals nachfragen bevor man was hochlädt. Aber verlang doch gleich den Geschäftsführer... 
btssultan
Amateur

Mal abgesehen davon, werden sämtliche Verläufe der Mitarbeiter und auch dir, entsprechend automatisch gespeichert, macht also keinen Sinn, einem Mitarbeiter zu unterstellen, er würde versuchen Daten zu stehlen.



dazzle_tea
Amateur
gamble1 schrieb am 14.04.2024 um 06:18 Uhr:
Warum herunterspielen ? Warum macht ihr so ein großes Ding daraus ? 


Ihr Kauft über Google ein benutzt Facebook Instagram Whatsapp zockt in Casinos schickt eure Ausweise wo man mehr mit anstellen kann als mit allen Bankdaten zusammen und gebt überall eure Daten ein aber wenn ein Support Mitarbeiter sich womöglich einfach nur falsch ausgedrückt hat oder es einfach nicht besser wusste wird hier eine Welle gemacht und direkt unterstellt er wollte ihn beklauen auf seinen Namen einkaufen sein Konto Leer räumen etc.... 

Sowas kann passieren ja ! Aber das könnte man sooooo leicht durchschauen zumindest wenn der TE nicht überall seine Daten schickt da wär der Mitarbeiter schneller den Job los als er schauen könnte abgesehen davon habe ich in den ganzen Jahren sowas nicht mal von den letzten Fake Casinos ohne Lizenz gehört also warum sollte gerade ein Mitarbeiter in einem DE Lizenzierten Casino sowas machen ? 

Denkt doch mal ein wenig logisch da ist die Chance größer im Lotto zu gewinnen als durch so eine Aktion abgezockt zu werden 

Und noch dazu wenn der TE auch so hochgegangen ist in der Beschwerde/Anzeige wird der Mitarbeiter jetzt womöglich sogar richtig Stress bekommen nur weil er sich falsch ausgedrückt hat Nicht jeder Mensch ist direkt ein Krimineller nur weil er etwas falsches gesagt hat 

pardon? woher weisst du was ich wohin schicke / benutze und wer ist dieses ominöse "ihr"?

und vielleicht will der Ma seinen job auch gar nicht behalten?
warum soll ein casino MA sowas machen, wo doch alle da - grade im support - königlich entlohnt werden?
und vielleicht hast du einfach in all den jahren sowas noch nicht gehört - was beweist das nun wieder?
und vielleicht ist der TE gar nicht hochgegangen? 
vielleicht hat der MA sich gar nicht falsch ausgedrückt?

hätte hätte fischbulette.

fakt ist, er wollte alle daten ohne abdeckung. ende gelände. 
rest sind vermutungen. 
dazzle_tea
Amateur
btssultan schrieb am 14.04.2024 um 18:06 Uhr:
Mal abgesehen davon, werden sämtliche Verläufe der Mitarbeiter und auch dir, entsprechend automatisch gespeichert, macht also keinen Sinn, einem Mitarbeiter zu unterstellen, er würde versuchen Daten zu stehlen.

warum soll irgendwer irgendwelche verläufe checken, wenn sich niemand beschwert? und die zudem auch easy manipuliert werden könnten?

und erstmal hat ihm niemand was unterstellt - im bereich des möglichen liegt es jedoch  genauso wie die mgl sich vertan zu haben.

eine solche aufforderung ist nicht rechtens, keine kleinigkeit und wie das zustande kommt, kann nur Betano klären, das seine MA grade in punkto sensible daten bis zum umfallen schulen müsste.

beschwerde ist gerechtfertigt, bleib ich bei.




gamble1
Legende
dazzle_tea schrieb am 14.04.2024 um 22:02 Uhr:
pardon? woher weisst du was ich wohin schicke / benutze und wer ist dieses ominöse "ihr"?

und vielleicht will der Ma seinen job auch gar nicht behalten?
warum soll ein casino MA sowas machen, wo doch alle da - grade im Support - königlich entlohnt werden?
und vielleicht hast du einfach in all den jahren sowas noch nicht gehört - was beweist das nun wieder?
und vielleicht ist der TE gar nicht hochgegangen? 
vielleicht hat der MA sich gar nicht falsch ausgedrückt?

hätte hätte fischbulette.

fakt ist, er wollte alle daten ohne abdeckung. ende gelände. 
rest sind vermutungen. 

Mit ihr meine ich jeden der sich angesprochen fühlt 


Und ja klar ist alles eine Vermutung aber man kann auch mit etwas Logik an eine Sache heran gehen nach dem Motto "Wie wahrscheinlich ist folgendes Szenario" "wenn es nicht unmöglich ist wie wahrscheinlich ist es das sowas mir passier" "gibt es noch andere Gründe" "Wenn es andere Gründe gibt ändert es etwas" 

Man muss eine Sache nicht größer machen als sie ist wenn mir ein Kassierer im Drive bei MC Doof die Karte beim bezahlen aus der Hand nimmt könnte er auch theoretisch die Karte jetzt schnell über einen anderen Leser ziehen mache ich deswegen einen Aufstand ? Nein ! Weil ich logisch denke und mir sage ja gut er möchte halt das Gerät nicht aus dem Fenster heben oder will mir helfen damit ich mich nicht strecken muss alles würde mir einfallen aber sicher nicht direkt die Vermutung er will mich abziehen wie wahrscheinlich ist sowas bitte ??
Hidaruma
Stamm-User
dazzle_tea schrieb am 14.04.2024 um 22:04 Uhr:
warum soll irgendwer irgendwelche verläufe checken, wenn sich niemand beschwert? und die zudem auch easy manipuliert werden könnten?

und erstmal hat ihm niemand was unterstellt - im bereich des möglichen liegt es jedoch  genauso wie die mgl sich vertan zu haben.

eine solche aufforderung ist nicht rechtens, keine kleinigkeit und wie das zustande kommt, kann nur Betano klären, das seine MA grade in punkto sensible daten bis zum umfallen schulen müsste.

beschwerde ist gerechtfertigt, bleib ich bei.





Mitarbeiter machen Fehler. Das ist in jeder Branche so. Hier wird es nur so aufgebauscht, weil es sich um sehr sensible Daten handelt.
Noch lange kein Grund um zu klagen oder eine Beschwerde einzureichen.
 
In diesem Fall hätte ich den Mitarbeiter freundlich auf die hauseigenen AGB hingewiesen, wo ja dezidiert steht, wie die Verifizierung einer Kreditkarte zu laufen hat.

Aktuelle Themen27.05.2024 um 09:34 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher, an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers, sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
Glücksspiel kann süchtig machen. Bitte spiele verantwortungsvoll.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2024 GambleJoe.com

Du hast dein Passwort vergessen?

Erstelle hier ein neues Passwort

  • 1. Fülle die 3 Felder sorgfältig aus und klicke auf den grünen Button
  • 2. Schaue in deinem E-Mail Postfach nach einer Nachricht von GambleJoe
  • 3. Klicke in der E-Mail den Bestätigungslink an und dein neues Passwort ist dann sofort aktiv