DerJaeger2019
Falke schrieb am 07.03.2021 um 14:53 Uhr: Wir sollten alle Casinos die derartiges verlangen hier auflisten und dann gemeinsam meiden.

Irgendwo ist auch eine Grenze. Man schickt auch so schon sensible Daten zur Verifizierung hin, dann aber ernsthaft einen ganz genauen Beleg der Einkommensverhältnisse zu verlangen, dass manchmal sogar so weit geht dass Familienangehörige einen Nachweis bringen müssen woher sie das Geld haben dass sie verliehen haben usw. Im ernst, wo ist die Grenze was man bereit ist zu akzeptieren?

Und in den meisten Fällen handelt es sich um nichts weiter als Erpressung. Man zahlt 10k ein und verliert ohne Probleme. Dann gewinnt man 1k und plötzlich wird das verlangt? Wenn man's logisch angehen würde, müssten sie doch jedem der dann nicht belegen kann/will woher er das Geld hat, seine kompletten Einzahlungen zurück bekommen.
Oder bedeutet es dass das Casino Geld einbehaltet von dem sie im Verdachtsfall davon ausgehen müssen dass es illegales Geld ist? Zu was macht das dann das Casino?

Niemals würde ich denen jemals irgendetwas über meine Einkommensverhältnisse zusenden. 

Wer fängt an mit der Auflistung? 
evopower140
Also Casino die das möchten bei mir waren bisher 

Platincasino 
Vera Johns 
Wildz 
Caxino 

Das sind die wo es bei mir wollten ganz schlimm ist es bei Wildz jedoch zahlen die auß und wollen dann die Nachweise 
CashOut
Macht Platincasino schon Probleme bei Einzahlungen von 1000€? 
Katharina2
Hab mir die MGA-Lizenz bezüglich des CDD-Verfahrens und 2000 € nochmal an-
gesehen und da ist es so, dass ab einer Transaktion von 2000 € oder aber mehrere
kleine Beträge die Summe ergeben und zur CDD-Prüfung führen können. 
Interessant ist der Zeitraum, der kann flexibel sein und von einer Sitzung, über ein 
halbes Jahr, ein Jahr und wahrscheinlich noch länger gehen. Das heißt für die meisten 
kommen getätigte Einzahlungen i-wann an den Punkt, wo sie 2000 € erreichen und 
ausgerechnet vielleicht dann, wenn du 50 oder 100 eingezahlt hast und dich wunderst,
warum du unter die CDD - Prüfung fällst und deine Vermögensverhältnisse offen legen
musst. Darum wird hier eine Auflistung nur bedingt, wenn überhaupt nutzen, denn nur 
der Einzelne weiß, wieviel er im Casino/Spielhalle xy eingezahlt hat. Die 2000-Grenze
sind im MGALizenz-Papier aber festgeschrieben. 
evopower140
Ok das kann ja sein aber dann macht jedes Casino wieder seine eigenen Regeln 

Rizk 8 K im Minus 2020 keine Prüfung 
Mrgreen 4 K Minus 2020 keine Prüfung 
Wildz 10 K im Plus Prüfung 

Also das muss mir jemand erklären 
CashOut
Ist doch ganz logisch die machen das aus Lust und Laune, wenn du gewinnst wollen sie alles haben wenn du verlierst bist du der beste Kunde den man ungern was aufzwingt. 
Herould
Wenn ich über meine Bank einzahle und meine Bank die Einzahlung zu läßt,dann ist es keine Geldwäsche.Keine Bank würde Geldbeträge die nicht richtig zu zuordnen sind ignorieren.Da wäre seitens der Bank schon eine Anzeige raus.Also ist das schon mal aus zuschließen.Auffällig sind wenn Spieler zu oft mit Paysafe einzahlen,denn diese können mit Schwarzgelder gekauft werden.Aber selbst das müsste nachweisbar sein,was sehr schwierig ist.Ob ich Vermögen habe oder ob ich mein Einkommen komplett verzocke geht keinem Casino was an.Wichtig ist das ich keine Schulden beim Casino habe,das Überweisungen kurzfristig gekappt werden,was auch möglich sein kann.Wie schon von vielen Spielern erwähnt,Casinos die solche Dokumente ausser der üblichen verlangen,sollte man den Rücken kehren,ich persönlich habe diesen Aufforderungen noch nie folge geleistet.Hartnäckigkeit und plausible Erklärungen,die Casinos müssen auszahlen ob mit oder ohne unnötige Dokumente.
evopower140
Das wäre ja alles kein Problem wenn die Ocs seriös wären! 

Sagen wir mal so ich will 100 Euro einzahlen und ab diesem Punkt muss die Ablehnung kommen und die Dokumente angefordert werden so wäre es richtig und seriös. 

Jedoch kannst du bei denn meisten Casinos einzahlen das nur so kracht und es interessiert keiner wenn man jedoch ein Bruchteil seines Geldes wieder zurück gewinnt dann brauchen sie das plötzlich und ab diesem Punkt müsste eigentlich ein Casino auf die Black Liste da es ja zu diesem zeit Punkt uninteressant ist da es ja Geld vom Casino ist wo man gewonnen hat die Anfrage hätte müssen bei der Einzahlung kommen womit man das Geld gewinnt also ist wieder nur eine Taktik von denn Casinos das ein paar ihr Gewinn wieder verzocken hat nix mit Regeln zutun 
DerJaeger2019
evopower140 schrieb am 10.03.2021 um 10:31 Uhr: Das wäre ja alles kein Problem wenn die Ocs seriös wären! 

Sagen wir mal so ich will 100 Euro einzahlen und ab diesem Punkt muss die Ablehnung kommen und die Dokumente angefordert werden so wäre es richtig und seriös. 

Jedoch kannst du bei denn meisten Casinos einzahlen das nur so kracht und es interessiert keiner wenn man jedoch ein Bruchteil seines Geldes wieder zurück gewinnt dann brauchen sie das plötzlich und ab diesem Punkt müsste eigentlich ein Casino auf die Black Liste da es ja zu diesem zeit Punkt uninteressant ist da es ja Geld vom Casino ist wo man gewonnen hat die Anfrage hätte müssen bei der Einzahlung kommen womit man das Geld gewinnt also ist wieder nur eine Taktik von denn Casinos das ein paar ihr Gewinn wieder verzocken hat nix mit Regeln zutun 

Genau so schaut es aus!! Und wenn Gamblejoe das nicht macht, müssen eben wir die Casinos auf die Blacklist setzen. Wo is Problem!
Katharina2
Ein Problem gibt es nicht, sofern man den Fall richtig einschätzt. Wenn nicht, dann
schon. Denn letztlich ist der Gedanke, Casinos auf die sog. 'BlackList' zu setzen aus
einem Fall heraus geboren, wo das Casino Recht nach MGA-Lizenz hatte, wenn es
um die erweiterte Verifizierung geht. 25k Einzahlung sind schon eine Adresse........
und wer bei 50€ aufgefordert wird, kann auch die 2000-Grenze erreicht haben.
Wir können es also nicht wissen, es sei denn der Player weiß genau, wieviel er
bei Casino xy eingezahlt hat und darin wird wohl das Problem bestehen.

Aktuelle Themen12.04.2021 um 15:58 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun