Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest Du eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Du kannst deine Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

RainerHeiner

Wutmaennchen schrieb am 23.07.2021 um 18:15 Uhr: Kann es manipuliert werden? Ja, klar.
Wird es manipuliert? Wissen wir nicht.

Für mich spricht da die Logik dagegen. Den Provider und dem Casino kann es doch vollkommen egal sein, wer gewinnt und verliert. Ob du 10.000 EUR gewinnst oder 10 Leute 1000 EUR kommt doch aufs gleiche raus. Warum sollte es also manipuliert werden?

Könnte ihnen vielleicht grundsätzlich egal sein. Kann mir aber gut vorstellen, dass man mittlerweile, ähnlich wie beim Profiling der Einkaufsprofile  herausgefunden hat, dass es bei bestimntem Spielverhalten günstiger ist, dem Spieler den Gewinn wieder schnell abzunehmen, weil er ggf. bereit ist, wieder neu  einzuzahlen etc. Kriterien sind da sicher Spieldauer, Einsatzhöhe, Auszahlung bei Gewinn ja/nein etc.


RainerHeiner

Stromberg schrieb am 23.07.2021 um 12:24 Uhr: Wie sicher kann man sich sein, gute Frage. 
Um sich sicher zu sein, müsste man ja quasi Einblick haben in die Prüfberichte von unabhängigen Firmen oder Institutionen, welche die Spiele etc prüfen. Und selbst dann müsste man das ganze überhaupt erstmal verstehen können und auch den Prüfinstanzen trauen..
Also kannst du entweder nur darauf vertrauen, dass der vorprogrammierte Gewinn durch die RTP den Firmen und Casinos reicht, oder du vertraust nicht und hörst entweder auf oder lässt dich, zumindest für dein empfinden, verarschen....


Wenn ich jetzt einfach mal das letzte halbe Jahr betrachte, da sind vermutlich ca 90 bis 95 Prozent meiner Einzahlungen, die ich nur für Casino benutze habe, sehr schnell einfach runter gerasselt ohne viel Spielzeit oder Gewinne. Und so geht es vielen, zumindest was ich so vernehmen hier im Forum.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du nach einem grossen Gewinn oder einer kleinen Glücksstrahne also gar nichts mehr gewinnst ist halt einfach extrem hoch, aber auch nicht höher als bei einer frischen Einzahlung oder wenn du das Spiel wechselst. So sehe ich das zumindest...

Ich könnte ja sonst auch anführen:, due letzten 4 Malen wo ich überhaupt nichts gewinnen konnte und keine Freispiele bekommen habe, ist es danach auch nicht besser geworden. Das hat System. 😉

Ich kann deine Einschätzung durchaus nachvollziehen. Hab ja auch geschrieben, dass ich durchaus mit Durststrecken rechne.


Im konkreten letzten Fall geht es um Piggy Riches Megaways. Das Spiel hat doch allgemein eine recht moderate Volantilität, einen RTP von ca 93% und ist nicht unbedingt als Geldschlucker bekannt. So wird das Spiel auch hier bei GJ bewertet und bis zu meiner kleinen Glückssträhne würde ich das auch so unterschreiben. Nun aber geht es nach dem Gewinn für über 50h Spielzeit einfach nur straight bergab, was für dieses Spiel eben extrem untypisch ist. Am besten hätte ich das Trauerspiel mal per Videostream gefilmt Es gab genau 2 FS Ausspielungen in dieser Zeit, die mit jeweils ca 4 € endeten. Ich habe es jetzt mal bewusst durchgezogen obwohl mir der Verstand schon deutlich früher signalisierte, die Notbremse zu ziehen.
Von der Thematik der RTP-Umstellung etc. ist das übrigens nicht beeinflusst, zumindest nicht, wenn die Angaben stimmen.
 
XXLEONIDASXX
Ist alles gesteuert bin ich fest von überzeugt mittlerweile. Ist bei BTG auch ganz schlimm.. 
Falke
Ich kann hier nur berichten was mehrere Insider unabhängig voneinander erzählt haben im Bereich der Automatenspiele in Spielotheken.

Einer davon hat eine Spielothek über sehr lange Zeit geleitet. Er sagte, er konnte die Automaten mehr oder weniger per Knopfdruck runter oder raufregeln. Die hatten eigene Statistiken an welchem Datum die wenigsten Spieler da sind, also kein Geld mehr haben. Am besten haben die Automaten dann genau in diesem Zeitraum bezahlt, damit die Spieler wieder so lange Spielgeld hatten bis deren Lohn/Arbeitslose gekommen ist.

Er meinte es war wichtig dass immer genug Kunden im Lokal sind, daher haben die das auch so geregelt. Hauptsache es waren immer Leute da. Welcher Automat genau spuckt wusste er selbst nicht. Da gings viel mehr darum das im gesamten zu steuern.

Ähnlich wird es vielleicht auch Online sein. Wer weiß schon ob man jetzt gerade mit der vollen RTP spielt? Aber im Endeffekt weiß man es nicht genau. Ich kann nur soviel sagen, dass die betriebene Spielothek ganz viele Automaten eines bekannten Herstellers hatte, der auch online sehr präsent ist.

Ich muss aber fairerweise auch dazu sagen dass ich sehr lange im Live Casino Bereich tätig war. Sprich, Pokern, Black Jack usw. Und dort wird zu 100% nichts manipuliert. Und trotzdem gab es so viele unzählige Spieler die ganz fest davon überzeugt waren, obwohl direkt vor ihren Augen gemischt wurde, die Kartendecks auf Kundenwunsch ausgetauscht wurden usw. Und ich muss auch dazu sagen, dass ich Live Sachen erlebt habe von Glückssträhnen und Pechsträhnen, die ich selbst nicht glauben würde, wüsste ich nicht zu 100% dass alles mit Rechten Dingen zugeht.

Dort wo es Glücksspiel gibt, gibt es immer viele Leute die von Manipulation ausgehen. Gerade Online, wo alles über Computer und Programme läuft ist dieser Verdacht natürlich noch höher. Technisch wäre es bestimmt möglich. Aber ich kann euch zumindest fürs Live Game eines sagen. Der Casinobesitzer der das Risiko eingeht zu betrügen, wäre der dümmste Unternehmer aller Zeiten. So viel Geld wie man dort ganz ohne Betrug einnimmt ist unvorstellbar. Und das Geld landet ohnehin immer beim Casino, auch wenn er einen Tag vielleicht Gewinn nach Hause nimmt. Und auch Live war das Casino oft froh darüber wenn die Spieler bei den Bankspielen am Monatsende ein wenig Glück hatten. Dann wussten wir dass wir die nächsten Tage volles Haus haben und uns keine Sorgen machen mussten dass den Spielern das Geld ausgeht.

Also, zum Online spielen kann ich es nicht sicher sagen. Empfehle aber jedem, der davon ausgeht, einfach nicht mehr zu spielen. Von Betrug auszugehen und trotzdem zu spielen ist, naja, nicht besonders schlau.

Und einen Umstand darf man auch nie vergessen. Sowohl Live als auch Online. Die meisten haben das Gefühl nichts zu gewinnen weil sie zu gierig sind. Die wenigsten zahlen 100 ein und lassen sich 150 auszahlen. Wenn man immer beim Höchststand ausgezahlt hätte, würde man drauf kommen dass die Verluste sich sehr in Grenzen halten. Als Gewinn verbuchen die meisten nur eine mindestens verfünfachung des Einsatzes.
Wutmaennchen
RainerHeiner schrieb am 23.07.2021 um 21:42 Uhr:

Könnte ihnen vielleicht grundsätzlich egal sein. Kann mir aber gut vorstellen, dass man mittlerweile, ähnlich wie beim Profiling der Einkaufsprofile  herausgefunden hat, dass es bei bestimntem Spielverhalten günstiger ist, dem Spieler den Gewinn wieder schnell abzunehmen, weil er ggf. bereit ist, wieder neu  einzuzahlen etc. Kriterien sind da sicher Spieldauer, Einsatzhöhe, Auszahlung bei Gewinn ja/nein etc.



Ja, stimmt, das könnte es schon geben. Aber da frag ich mich wie das aussieht.

Welche Spielertypen oder so könnte es denn geben, dass ein Algorythmus die Spielertypen erkennen kann?
Der Spieler macht ja eig. nix anderes als auf "Spin" zu drücken.
Da könnte es ja eig. nur um die Einsatzhöhe nach Gewinnen/Verlusten gehen. 

Die Einzahlungen selbst gehen ja ans Casino.
Also ein NetEnt Betreiber erkennt ja dann eig. nur wenn der Spieler bei NetEnt Spielen verliert / gewinnt.
Wenn der Spieler danach bei BoD gewinnt/verliert weiss der NetEnt Provider ja nix davon und kann den Spieler ja nicht lesen.

Ich finde da halt keinen richtigen Mehrwert, aber ich bin auch kein Online Casino Psychologe

Was Falke im vorherigen Beitrag geschrieben hat dürfte wahrscheinlich die Lösung sein für Gewinne bei Slots sein.
Ich spiel selten, also nicht jeden Monat und dann nur als Low-Roller. Ich setze mir immer das Gewinnziel Einzahlung x 3.
Entweder 0 (meistens 10,00 EUR) oder halt 30,00 EUR.

Aber Leute die auf 1,00 EUR spielen und 100 EUR Einzahlen, werden wahrscheinlich nicht bei 150,00 EUR auszahlen. Wobei das ein Gewinn wäre. Und wenn man eben weiter spielt, kommt zwangsläufig das Minus.
Die Kunst bei den Slots ist halt einfach bei einem Gewinn aufzuhören.
RainerHeiner

Wutmaennchen schrieb am 24.07.2021 um 17:25 Uhr:
Ja, stimmt, das könnte es schon geben. Aber da frag ich mich wie das aussieht.

Welche Spielertypen oder so könnte es denn geben, dass ein Algorythmus die Spielertypen erkennen kann?
Der Spieler macht ja eig. nix anderes als auf "Spin" zu drücken.
Da könnte es ja eig. nur um die Einsatzhöhe nach Gewinnen/Verlusten gehen. 

Die Einzahlungen selbst gehen ja ans Casino.
Also ein NetEnt Betreiber erkennt ja dann eig. nur wenn der Spieler bei NetEnt Spielen verliert / gewinnt.
Wenn der Spieler danach bei BoD gewinnt/verliert weiss der NetEnt Provider ja nix davon und kann den Spieler ja nicht lesen.

Ich finde da halt keinen richtigen Mehrwert, aber ich bin auch kein Online Casino Psychologe

Was Falke im vorherigen Beitrag geschrieben hat dürfte wahrscheinlich die Lösung sein für Gewinne bei Slots sein.
Ich spiel selten, also nicht jeden Monat und dann nur als Low-Roller. Ich setze mir immer das Gewinnziel Einzahlung x 3.
Entweder 0 (meistens 10,00 EUR) oder halt 30,00 EUR.

Aber Leute die auf 1,00 EUR spielen und 100 EUR Einzahlen, werden wahrscheinlich nicht bei 150,00 EUR auszahlen. Wobei das ein Gewinn wäre. Und wenn man eben weiter spielt, kommt zwangsläufig das Minus.
Die Kunst bei den Slots ist halt einfach bei einem Gewinn aufzuhören.

Ja genau: Anhand des Verhaltens nach hohen Gewinnen oder auch während Verlustphasen lassen sich sicher unterschiedliche Profile erkennen. Die unterschiedlichen Profile wiederum werden auf unterschiedliche Art und Weise zum maximalen Umsatz bewegt. Und hier sind wir beim Mehrwert. Kann ich als NetEnt PlaynGo etc. den OCs vermitteln, dass meine Spiele dafür sorgen, dass der max Umsatz aus den Spielern rausgekitzelt werden kann, ist das möglicherweise ein USP (unique selling point). Sieht man sich z.B. die Homepage von Redtiger an, wird schon klar, wie sehr die Spieleanbieter als Zulieferer um die Gunst der OCs buhlen. Und das ist nur die offizielle Seite. Was unter der Hand besprochen wird, ist nochmal ne andere Geschichte. Wir fällt da eine Parallele zu den Absprachen der Automobilherstellern mit den Zulieferern im Rahmen des Dieselskandals ein. Auch da könnte man sich fragen, was Bosch etc. davon haben, Schummelsoftware zur Verfügung zu stellen.
RainerHeiner
Die angesprochene Negativserie bei Piggy Riches Megaways ging übrigens ungebremst weiter. Nun ist der gesamte Gewinn weg.
Ich ziehe auf jeden Fall meine Konsequenzen und werde RedTiger ab jetzt meiden. Jeder kann das sehen wie er will. Wir wissen es nicht.
Aber mein Eindruck ist, dass RedTiger kein zufälliges Spielverhalten gewährleistet. Dies ist für mich aber Grundvorraussetzung für Glücksspiel.
Geh lieber wieder ins Live Casino und spiele Roulette.

Aktuelle Themen20.09.2021 um 16:58 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun