NoBonusUser

SLOTMASTER schrieb am 30.01.2021 um 15:24 Uhr:
Danke , ja gelernt habe ich definitiv einiges. Selbst Glücksspielgewinne bei der Bundesbank melden, in die Steuererklärungen schreiben und kaum bis gar nicht mehr mit den E-Wallets aufs Konto einzahlen oder Bar einzahlen.

Inwiefern packst du die in die Steuererklärung?

Und was meinst du mit nicht Bar einzahlen?
tEquilA
SLOTMASTER schrieb am 19.01.2021 um 10:09 Uhr: Ich fand es Strange das sie gar nicht an meinen Gewinnauszügen interessiert waren. Normalerweise könnten sie doch sogar bei den Casinos anfragen. Die werfen mir einfach Geldwäsche vor und wollen einen Beweis finden. Soll ich zur Vorladung gehen wenn ich eine bekomme? Eine normale Vorladung würd ja heißen das sie nichts haben und meint ihr eine Vorladung vom Staatsanwalt kann ohne Beweis oder Hinweis auf Geldwäsche überhaupt kommen? 

Das Finanzamt unterstellt dir Geldwäsche, wendet sich an die Staatsanwaltschaft und die schicken die Bullen los. Hätte an deiner Stelle garnicht mit denen geredet. Klar, reinlassen ja wenn die nen Beschluss dabei haben, aber nie nie nie mit denen reden. Alles wird gegen dich verwendet. 

Passieren wird da garnichts. Du wirst die Herkunft des Geldes Nachweisen sollen. Kannst du ja aber.  Ärgerlich ist das deine Geräte weg sind. Das kann mehrere Monate. Bis hin zu Jahren dauern bis du das zurückbekommst. 
tEquilA
SLOTMASTER schrieb am 30.01.2021 um 15:24 Uhr:
Danke , ja gelernt habe ich definitiv einiges. Selbst Glücksspielgewinne bei der Bundesbank melden, in die Steuererklärungen schreiben und kaum bis gar nicht mehr mit den E-Wallets aufs Konto einzahlen oder Bar einzahlen.

Glücksspielgewinne, egal wie hoch, werden nicht versteuert. 
NoBonusUser
tEquilA schrieb am 04.03.2021 um 22:33 Uhr:
Glücksspielgewinne, egal wie hoch, werden nicht versteuert. 

Also am besten nicht in die Steuererklärung? 
Katharina2
In die ESt-Erklärung muss es nicht eingetragen werden, aber: man sollte
alle Belege des Casinos, die den Gewinn bestätigen aufheben. Das gilt für
den Normalfall.
Ausnahme: Wird der TE als Berufsspieler eingestuft, sind die Gewinne aus
Glücksspielen in der ESt-Erklärung meldepflichtig. Der Anwalt gab auch schon
einen Hinweis dazu.
 
Wünsche dem TE ein positives Ergebnis und hier u.U. einen Anwalt, um in
Zukunft das Richtige zu tun und staatl. Zugriffe dieser Couleur zu vermeiden. 


Aktuelle Themen16.04.2021 um 16:17 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun