News & Hinweise: GambleJoe: Neues Feature - Fehler melden und GJ Coins sammeln (Seite 17)

Autonym
Matthias schrieb am 14.09.2020 um 16:09 Uhr: Zur Information:

Wir haben heute einstimmig bei der Teambesprechung beschlossen, dass wir vorerst nicht mehr als 10 Fehlermeldungen pro Tag pro Nutzer annehmen werden. Wir haben in den letzten Tagen über 1000 Fehlermeldungen abgearbeitet. Wenn man bedenkt, dass für jede Fehlermeldung mindestens 3 Minuten Prüfzeit (Sachverhalt verstehen, Änderungen vornehmen, Coins vergeben) aufgebracht werden müssen, entspricht das einer zusätzlichen Arbeitszeit von mindestens 3000 Minuten, demnach umgerechnet ca. 50 Stunden zusätzliche Arbeit pro Woche.

Würden wir das Limit auf 20 Meldungen erhöhen, ist es nicht mehr möglich, die Fehlermeldungen in angemessener Zeit abzuarbeiten, da dabei dann rund 100 Stunden oder auch mehr, an zusätzlicher Arbeit anfallen würde. Dafür müssten wir mindestens 2 zusätzliche Mitarbeiter einstellen.
Das ist unrealistisch, da wir nicht abschätzen können, wie lange eine solch hohe Fehleranzahl gemeldet wird.

Demnach bleibt es vorerst bei 10 Meldungen pro Tag.
Wir hoffen auf euer Verständnis.

Übrigens: 28 Paysafekarten wurden bereits verteilt und viele User haben noch ein ordentliches Coin-Guthaben zur Auszahlung angespart.

dass der anfang anstrengend werden würde, war bei der anzahl an korrigierbaren einträgen doch vorauszusehen. aber irgendwann sind alle beiträge durchgeforstet und es gibt keine 35 mio. fehlermeldungen mehr an euch...
schön wäre es, wenn ich 8 fehler in einem beitrag melde, auch diese 8 gutgeschrieben bekomme anstelle von 2
Seniorfips
Matthias schrieb am 14.09.2020 um 16:09 Uhr: Zur Information:

Wir haben heute einstimmig bei der Teambesprechung beschlossen, dass wir vorerst nicht mehr als 10 Fehlermeldungen pro Tag pro Nutzer annehmen werden. Wir haben in den letzten Tagen über 1000 Fehlermeldungen abgearbeitet. Wenn man bedenkt, dass für jede Fehlermeldung mindestens 3 Minuten Prüfzeit (Sachverhalt verstehen, Änderungen vornehmen, Coins vergeben) aufgebracht werden müssen, entspricht das einer zusätzlichen Arbeitszeit von mindestens 3000 Minuten, demnach umgerechnet ca. 50 Stunden zusätzliche Arbeit pro Woche.

Würden wir das Limit auf 20 Meldungen erhöhen, ist es nicht mehr möglich, die Fehlermeldungen in angemessener Zeit abzuarbeiten, da dabei dann rund 100 Stunden oder auch mehr, an zusätzlicher Arbeit anfallen würde. Dafür müssten wir mindestens 2 zusätzliche Mitarbeiter einstellen.
Das ist unrealistisch, da wir nicht abschätzen können, wie lange eine solch hohe Fehleranzahl gemeldet wird.

Demnach bleibt es vorerst bei 10 Meldungen pro Tag.
Wir hoffen auf euer Verständnis.

Übrigens: 28 Paysafekarten wurden bereits verteilt und viele User haben noch ein ordentliches Coin-Guthaben zur Auszahlung angespart.

Richtet doch einen Spendenbutton für die Mitarbeiter ein? 

"Möchtest du wirklich 5 GJ Coins an unsere hart arbeitenden Mitarbeiter spenden?" 
Cheeseburger
Ich wenn schon das Wort Spenden lese... Ich Spende garnix mehr , weder für Lesbos, Moria oder andere " fachkräfte" .

Seniorfips
Cheeseburger schrieb am 15.09.2020 um 15:52 Uhr: Ich wenn schon das Wort Spenden lese... Ich Spende garnix mehr , weder für Lesbos, Moria oder andere " fachkräfte" .


Ich Spende dir ein bisschen Ironie und Sarkasmus

Cheeseburger
Seniorfips schrieb am 15.09.2020 um 15:54 Uhr:
Ich Spende dir ein bisschen Ironie und Sarkasmus


Anders kann man für Welt auch nicht mehr ertragen 😁
Eigentlich bin ich nur noch da, um mich über die Welt lustig zu machen. Je mehr Gewalt, Terror, Zerstörung desto lauter lache ich. Ich habe damals meinen Sohn und meine Frau verloren...von mir aus kann diese ganzen Menschheit draufgehen. Klingt hart aber das Leben ist hart .
Seniorfips
Cheeseburger schrieb am 15.09.2020 um 16:03 Uhr:
Anders kann man für Welt auch nicht mehr ertragen 😁

 wo du Recht hast, hast du Recht 
robby811
Seniorfips schrieb am 15.09.2020 um 15:54 Uhr:
Ich Spende dir ein bisschen Ironie und Sarkasmus


Mir auch SenoritaFips?!
Kleinkariert
Ich persönlich finde die Begrenzung gut, so verteilt sich das ganze deutlich mehr als wenn keine Grenzen gesetzt sind. Ich hoffe daher das man die Grenzen erstmal so belässt.
DerLorax
Hallo GJ-Team,
in einer Nachricht zu den übernommenen Daten schreibt ihr, ich solle nicht so viele Kommafehler (Trennung mehrerer Hauptsätze) senden, um GJ Coins nicht zu verschenken.
Wollte nur nachfragen, ob Kommafehler bzw. generell Grammatik-/Syntax-/Zeichensetzungsfehler gar nicht mehr und nur Rechtschreibfehler, wie im GJ Coins Leitfaden auch steht, gezählt werden.
Matthias
Guten Morgen, zur Info, der Coinwert wurde heute am 1. Oktober wie angekündigt nach oben angepasst, d.h. ihr müsst jetzt weniger Coins aufbringen, um sie in eine PSC zu tauschen. Die User, die ihre Coins gespart haben, dürfen sich über eine kleine Wertsteigerung freuen

Aktuelle Themen21.10.2020 um 09:16 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2020 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun