Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest du eine Übersicht aller verwendeten Cookies. Du kannst ganzen Kategorien zustimmen oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

News & Hinweise: GambleJoe: Information zu neuen Zuständigkeiten

Thema erstellt am 10.10.2023 | Seite: 1 von 3 | Antworten: 44 | Ansichten: 5.226
Matthias
Experte
Liebe Community,

wir wollen kein großes Thema draus machen, sondern euch nur darüber informieren, dass sich unsere Moderatorin Sabine aus privaten Gründen (die wir selbst nicht kennen), kurzfristig dazu entschlossen hat, ihren Job bei GambleJoe zu kündigen. Die Kündigung kam kurz und knapp Anfang Oktober. 
Eine Verabschiedung aus dem Forum wird es wohl nicht mehr geben, da sie ihren Computer bereits vorzeitig zurückgegeben hat und für uns nicht mehr geschäftlich zu erreichen ist.
Wir gehen davon aus, dass sie keine Freude mehr an ihrer täglichen Arbeit im Forum empfunden hat und dass sie sich daher wohl nach einem neuen Job umschaut.

Wie einige vielleicht schon wissen, hat sich auch bei unserer Moderatorin Caro etwas geändert und sie ist nach fast 10 Jahren Malta zurück nach Deutschland gezogen und
hat sich beruflich umorientiert. Falls einige spekulieren, die beiden Kündigungen haben nichts miteinander zu tun, sondern fallen einfach zufällig auf den gleichen Zeitraum.

Dadurch verkleinert sich das Forenteam von bisher 4 Kollegen auf nun nur noch 2 Personen, nämlich Julian und Andre.
Aber auch Counter und ich sind da, um auf das Portal aufzupassen.

In Kürze werden wir auch wieder eine Stellenausschreibung machen (wir benötigen Mitarbeiter, die bereit sind in Malta zu wohnen) und uns um Verstärkung bemühen.

Bis dahin wird sich Julian um die Casino Beschwerden kümmern, demnach habt ihr hier nun einen neuen Ansprechpartner.

Liebe Grüße
Matthias

P.S. uns ist aufgefallen, dass sich kaum noch jemand über unsere Reflinks bei den Spielotheken anmeldet.
Es wäre toll, wenn ihr bei den nächsten neuen Anbietern darauf achten könntet, GambleJoe mit einem Klick vor der Anmeldung etwas zurück zu geben.
T0uchTheSky
Elite
Solange der Andre noch da ist, ist es doch alles kein Problem. Dann arbeitet er statt 27 Stunden am Tag dann eben 30 Stunden 
Butterbrezel
Elite
Warum ist eig. ein Wohnort in Malta Pflicht?
Blubbo33
Elite
Wichtig ist das jemand kommt der annähernd so kompetent auftritt wie Caro es getan hat! 

Das wäre mein Wunsch für die Zukunft von Gamblejoe und seinen Mitgliedern! 
Matthias
Experte

Butterbrezel schrieb am 10.10.2023 um 18:28 Uhr: Warum ist eig. ein Wohnort in Malta Pflicht?

Da gibt es mehrere Gründe - ich schreibe mal ein paar auf, die Reihenfolge sagt nichts über die Wichtigkeit aus.


- "Die Wertschöpfung" muss in Malta liegen, damit wir mit dem deutschen Finanzamt keine Probleme bekommen. Würden zu viele Mitarbeiter in Deutschland arbeiten, könnte man uns unterstellen, dass wir die Firma nur aus steuerlichen Gründen im Ausland angemeldet haben und der Betrieb des Portals eigentlich von Deutschland aus erfolgt. Je mehr Leute in Malta angestellt sind, desto höher ist die nachweisbare Substanz der Malta Firma.
- Wir sind ein maltesisches Unternehmen und bei uns gibt es dann natürlich auch maltesische Arbeitsverträge. Die schließt man am einfachsten mit Mitarbeitern, die eine maltesische ID-Card haben. In Malta besagt das Gesetz, dass der Arbeitgeber nur für 10 Tage im Jahr Krankengeld bezahlt. Danach übernimmt die Krankenkasse die Lohnfortzahlung. Sollte ein Mitarbeiter im Ausland arbeiten (z.B. in Deutschland) und krank werden, geht der Mitarbeiter natürlich in Deutschland zum Arzt. Ein deutsches Attest reicht für die maltesische Krankenversicherung nicht aus, sodass der Mitarbeiter Lohnausfall in Kauf nehmen müsste. Daher - wenn man krank ist, geht man in Malta zum Arzt und alles ist bestens.
- Das Lohnniveau auf Malta ist höher - man hat weniger Sozialabgaben und damit mehr Netto zum Leben. Das kann man auf MaltaSalary.com nachprüfen (Bruttogehalt aus DE eingeben und schon sieht man, wie viel mehr Netto man hat).
- Die Zusammenarbeit und auch der Zusammenhalt und das Verständnis zwischen Kollegen, die im gleichen Land leben empfinden wir als höher, da man hier in Malta andere Probleme hat, als wenn man in Deutschland leben würde. Jedes Land hat seine Vor- und Nachteile und das soziale Miteinander ist durch die Arbeit auf Malta leichter.
- Wer nach Malta zieht, zeigt, dass einem der Arbeitsplatz wirklich wichtig ist - ich denke das ist für die Arbeit in so einem kleinen Team auch echt wichtig und ein deutliches Zeichen, dass man es ernst meint. Das Einarbeiten eines Mitarbeiters, bzw. einer Mitarbeiterin ist für uns sehr zeitaufwändig, da jeder von uns ein Allrounder ist, der sich mit "Bilder zuschneiden", "Videos zuschneiden", HTML, Forenbetreuung, Rechtschreibung, der iGaming Branche und dem Internet allgemein sehr gut auskennen muss.
Wenn wir die Zeit investieren und der oder die Kollegin haut ab, ist das für uns ein Verlust, der Kraft kostet.
- Allgemein ist die Verwaltung der Firma einfacher, wenn alle in Malta angestellt sind. "Ausland", in dem Fall Deutschland bedeutet mehr Bürokratie, die wir vermeiden wollen. Und wenn sich jemand selbstständig macht und von Deutschland aus für uns arbeiten würde, dann könnte das Finanzamt eventuell sogar noch Scheinselbstständigkeit unterstellen und auch nicht jeder ist dazu geboren, ein Gewerbe anzumelden und regelmäßig Steuererklärungen zu machen.

Ich hoffe das beantwortet deine Frage in ausreichender Form
Liebe Grüße
Matthias
gamble1
Legende

Matthias schrieb am 10.10.2023 um 18:45 Uhr:

Da gibt es mehrere Gründe - ich schreibe mal ein paar auf, die Reihenfolge sagt nichts über die Wichtigkeit aus.


- "Die Wertschöpfung" muss in Malta liegen, damit wir mit dem deutschen Finanzamt keine Probleme bekommen. Würden zu viele Mitarbeiter in Deutschland arbeiten, könnte man uns unterstellen, dass wir die Firma nur aus steuerlichen Gründen im Ausland angemeldet haben und der Betrieb des Portals eigentlich von Deutschland aus erfolgt. Je mehr Leute in Malta angestellt sind, desto höher ist die nachweisbare Substanz der Malta Firma.
- Wir sind ein maltesisches Unternehmen und bei uns gibt es dann natürlich auch maltesische Arbeitsverträge. Die schließt man am einfachsten mit Mitarbeitern, die eine maltesische ID-Card haben. In Malta besagt das Gesetz, dass der Arbeitgeber nur für 10 Tage im Jahr Krankengeld bezahlt. Danach übernimmt die Krankenkasse die Lohnfortzahlung. Sollte ein Mitarbeiter im Ausland arbeiten (z.B. in Deutschland) und krank werden, geht der Mitarbeiter natürlich in Deutschland zum Arzt. Ein deutsches Attest reicht für die maltesische Krankenversicherung nicht aus, sodass der Mitarbeiter Lohnausfall in Kauf nehmen müsste. Daher - wenn man krank ist, geht man in Malta zum Arzt und alles ist bestens.
- Das Lohnniveau auf Malta ist höher - man hat weniger Sozialabgaben und damit mehr Netto zum Leben. Das kann man auf MaltaSalary.com nachprüfen (Bruttogehalt aus DE eingeben und schon sieht man, wie viel mehr Netto man hat).
- Die Zusammenarbeit und auch der Zusammenhalt und das Verständnis zwischen Kollegen, die im gleichen Land leben empfinden wir als höher, da man hier in Malta andere Probleme hat, als wenn man in Deutschland leben würde. Jedes Land hat seine Vor- und Nachteile und das soziale Miteinander ist durch die Arbeit auf Malta leichter.
- Wer nach Malta zieht, zeigt, dass einem der Arbeitsplatz wirklich wichtig ist - ich denke das ist für die Arbeit in so einem kleinen Team auch echt wichtig und ein deutliches Zeichen, dass man es ernst meint. Das Einarbeiten eines Mitarbeiters, bzw. einer Mitarbeiterin ist für uns sehr zeitaufwändig, da jeder von uns ein Allrounder ist, der sich mit "Bilder zuschneiden", "Videos zuschneiden", HTML, Forenbetreuung, Rechtschreibung, der iGaming Branche und dem Internet allgemein sehr gut auskennen muss.
Wenn wir die Zeit investieren und der oder die Kollegin haut ab, ist das für uns ein Verlust, der Kraft kostet.
- Allgemein ist die Verwaltung der Firma einfacher, wenn alle in Malta angestellt sind. "Ausland", in dem Fall Deutschland bedeutet mehr Bürokratie, die wir vermeiden wollen. Und wenn sich jemand selbstständig macht und von Deutschland aus für uns arbeiten würde, dann könnte das Finanzamt eventuell sogar noch Scheinselbstständigkeit unterstellen und auch nicht jeder ist dazu geboren, ein Gewerbe anzumelden und regelmäßig Steuererklärungen zu machen.

Ich hoffe das beantwortet deine Frage in ausreichender Form
Liebe Grüße
Matthias

Hängt echt mehr dran als ich jetzt vermutet hätte  


@Matthias keine Ahnung ob ich zu doof für die Seite bin aber ich hätte auf Malta 300 € weniger als in DE wie geht denn sowas bitte  
Butterbrezel
Elite

Matthias schrieb am 10.10.2023 um 18:45 Uhr:

Da gibt es mehrere Gründe - ich schreibe mal ein paar auf, die Reihenfolge sagt nichts über die Wichtigkeit aus.


- "Die Wertschöpfung" muss in Malta liegen, damit wir mit dem deutschen Finanzamt keine Probleme bekommen. Würden zu viele Mitarbeiter in Deutschland arbeiten, könnte man uns unterstellen, dass wir die Firma nur aus steuerlichen Gründen im Ausland angemeldet haben und der Betrieb des Portals eigentlich von Deutschland aus erfolgt. Je mehr Leute in Malta angestellt sind, desto höher ist die nachweisbare Substanz der Malta Firma.
- Wir sind ein maltesisches Unternehmen und bei uns gibt es dann natürlich auch maltesische Arbeitsverträge. Die schließt man am einfachsten mit Mitarbeitern, die eine maltesische ID-Card haben. In Malta besagt das Gesetz, dass der Arbeitgeber nur für 10 Tage im Jahr Krankengeld bezahlt. Danach übernimmt die Krankenkasse die Lohnfortzahlung. Sollte ein Mitarbeiter im Ausland arbeiten (z.B. in Deutschland) und krank werden, geht der Mitarbeiter natürlich in Deutschland zum Arzt. Ein deutsches Attest reicht für die maltesische Krankenversicherung nicht aus, sodass der Mitarbeiter Lohnausfall in Kauf nehmen müsste. Daher - wenn man krank ist, geht man in Malta zum Arzt und alles ist bestens.
- Das Lohnniveau auf Malta ist höher - man hat weniger Sozialabgaben und damit mehr Netto zum Leben. Das kann man auf MaltaSalary.com nachprüfen (Bruttogehalt aus DE eingeben und schon sieht man, wie viel mehr Netto man hat).
- Die Zusammenarbeit und auch der Zusammenhalt und das Verständnis zwischen Kollegen, die im gleichen Land leben empfinden wir als höher, da man hier in Malta andere Probleme hat, als wenn man in Deutschland leben würde. Jedes Land hat seine Vor- und Nachteile und das soziale Miteinander ist durch die Arbeit auf Malta leichter.
- Wer nach Malta zieht, zeigt, dass einem der Arbeitsplatz wirklich wichtig ist - ich denke das ist für die Arbeit in so einem kleinen Team auch echt wichtig und ein deutliches Zeichen, dass man es ernst meint. Das Einarbeiten eines Mitarbeiters, bzw. einer Mitarbeiterin ist für uns sehr zeitaufwändig, da jeder von uns ein Allrounder ist, der sich mit "Bilder zuschneiden", "Videos zuschneiden", HTML, Forenbetreuung, Rechtschreibung, der iGaming Branche und dem Internet allgemein sehr gut auskennen muss.
Wenn wir die Zeit investieren und der oder die Kollegin haut ab, ist das für uns ein Verlust, der Kraft kostet.
- Allgemein ist die Verwaltung der Firma einfacher, wenn alle in Malta angestellt sind. "Ausland", in dem Fall Deutschland bedeutet mehr Bürokratie, die wir vermeiden wollen. Und wenn sich jemand selbstständig macht und von Deutschland aus für uns arbeiten würde, dann könnte das Finanzamt eventuell sogar noch Scheinselbstständigkeit unterstellen und auch nicht jeder ist dazu geboren, ein Gewerbe anzumelden und regelmäßig Steuererklärungen zu machen.

Ich hoffe das beantwortet deine Frage in ausreichender Form
Liebe Grüße
Matthias

Ja


War mir so auch nicht bekannt, dass so viel Bürokratie dahinter is.
frapi07
Elite
Ich denke, dass die Wohnpflicht in Malta doch einige abschreckt, auch wenn der Job vielleicht gut ist (besser als 8h im Lager oder im Supermarkt allemal). Die Wohnpflicht wäre für mich persönlich ein KO-Kriterium.

Hat man in Malta keine Kündigungsfrist? In DE beträgt diese 4 Wochen, um genau diese Szenarien zu verhindern.
gamble1
Legende

frapi07 schrieb am 10.10.2023 um 23:38 Uhr: Ich denke, dass die Wohnpflicht in Malta doch einige abschreckt, auch wenn der Job vielleicht gut ist (besser als 8h im Lager oder im Supermarkt allemal). Die Wohnpflicht wäre für mich persönlich ein KO-Kriterium.

Hat man in Malta keine Kündigungsfrist? In DE beträgt diese 4 Wochen, um genau diese Szenarien zu verhindern.

Der Job ist Safe Mega Geil aber extra nach Malta ziehen für einen Job ist ja nicht nur eine Frage des wollen man muss es auch können sowohl finanziell als auch Freunde Familie und Leben hier aufzugeben 
frapi07
Elite
gamble1 schrieb am 10.10.2023 um 23:44 Uhr:

Der Job ist Safe Mega Geil aber extra nach Malta ziehen für einen Job ist ja nicht nur eine Frage des wollen man muss es auch können sowohl finanziell als auch Freunde Familie und Leben hier aufzugeben 

Ja, bin ja auch im Support tätig und kann dir sagen, dass es angenehm ist. Hinzu kommt Home Office, das macht die Sache bei mir noch einmal weiter chilliger als üblich.

Genau, die Kosten spielen auch ne Rolle: Umzug usw. kostet ja auch einiges (sieht man ja auch bei Youtubern, die nach Malta ausgewandert sind). Dann die ganze Bürokratie und wie du sagst alles in DE aufzugeben. Sehr schwer, vor allem, wenn man kein eigenes Heim hat. Wer die letzten Jahre auf Wohnungssuche war, weiß, wie schwer und teuer das gerade ist. Ich zahle für eine warme 70m² nicht einmal 650€ und das zahlen einige für ne 2-Zimmer Wohnung.. kalt.


An GJ: Ihr müsst das hier nicht beantworten, aber bietet ihr Unterstützung? Also bei der Suche nach einer Wohnung, bei Dokumenten usw? Ich will mich zwar nicht bewerben, aber finde es interessant zu wissen, wie sowas ablaufen kann.
gamble1
Legende
frapi07 schrieb am 11.10.2023 um 00:55 Uhr:
Ja, bin ja auch im Support tätig und kann dir sagen, dass es angenehm ist. Hinzu kommt Home Office, das macht die Sache bei mir noch einmal weiter chilliger als üblich.

Genau, die Kosten spielen auch ne Rolle: Umzug usw. kostet ja auch einiges (sieht man ja auch bei Youtubern, die nach Malta ausgewandert sind). Dann die ganze Bürokratie und wie du sagst alles in DE aufzugeben. Sehr schwer, vor allem, wenn man kein eigenes Heim hat. Wer die letzten Jahre auf Wohnungssuche war, weiß, wie schwer und teuer das gerade ist. Ich zahle für eine warme 70m² nicht einmal 650€ und das zahlen einige für ne 2-Zimmer Wohnung.. kalt.


An GJ: Ihr müsst das hier nicht beantworten, aber bietet ihr Unterstützung? Also bei der Suche nach einer Wohnung, bei Dokumenten usw? Ich will mich zwar nicht bewerben, aber finde es interessant zu wissen, wie sowas ablaufen kann.

Also ich kann völlig falsch liegen aber ich meine sogar mal was gelesen zu haben von einem Teammitglied wo gesagt wurde sie würden da schon helfen Hilfe kann ja erstmal alles sein muss ja nicht immer um Geld gehen 

Kann aber auch sein es war bei einem anderen Malta Ding und ich liege hier völlig falsch 

Ich würde den Job sofort machen arbeite eh aktuell auf eigene Rechnung und da gibts Tage die sind sowas von Langweilig (meist nach dem Fertigstellen eines Projekts) da hock ich mal gute 10 stunden da und das krasseste am Tag war der Gang zum Kaffee Kochen Ich wär auch nicht an einen Ort gebunden da sich alles online abspielt aber würde es nicht übers Herz bekommen mein Leben hier aufzugeben auch wenn einen DE sehr oft nervt    

Andre
Stamm-User

frapi07 schrieb am 11.10.2023 um 00:55 Uhr:
Ja, bin ja auch im Support tätig und kann dir sagen, dass es angenehm ist. Hinzu kommt Home Office, das macht die Sache bei mir noch einmal weiter chilliger als üblich.

Genau, die Kosten spielen auch ne Rolle: Umzug usw. kostet ja auch einiges (sieht man ja auch bei Youtubern, die nach Malta ausgewandert sind). Dann die ganze Bürokratie und wie du sagst alles in DE aufzugeben. Sehr schwer, vor allem, wenn man kein eigenes Heim hat. Wer die letzten Jahre auf Wohnungssuche war, weiß, wie schwer und teuer das gerade ist. Ich zahle für eine warme 70m² nicht einmal 650€ und das zahlen einige für ne 2-Zimmer Wohnung.. kalt.


An GJ: Ihr müsst das hier nicht beantworten, aber bietet ihr Unterstützung? Also bei der Suche nach einer Wohnung, bei Dokumenten usw? Ich will mich zwar nicht bewerben, aber finde es interessant zu wissen, wie sowas ablaufen kann.

Ich kann nur sagen, dass mir sehr geholfen wurde beim Umzug nach Malta. Und es ist wirklich nicht so bürokratisch wie man denkt, da Malta eben auch in der EU ist. Darüber hinaus sind hier alle Wohnungen möbliert, sodass auch der Umzug nicht schwer ist. 
Bluff
Experte
Na da kommt ich doch wie gerufen
Wollte eh etwas verändern, wann kann ich anfangen? 
Hab auch Casino erfahrung weil da gearbeitet habe ^^
Dutch78
Stamm-Userin

Matthias schrieb am 10.10.2023 um 17:59 Uhr: Liebe Community,wir wollen kein großes Thema draus machen


Finde ich echt schade, dass das innerhalb einer so kurzen Zeit passiert.dass beide Frauen im Team selbiges verlassen.
Hoffe doch sehr, dass bei den Einstellungsgesprächen darauf geachtet wird, dass auch weiterhin eine weibliche Sicht auf und ins Forum erhalten bleibt

Begbie
Elite
Dutch78 wäre sehr geeignet für diesen Posten. Diplomatie, Kompetenz und Freundlichkeit, dass kann sie sehr gut 😊

Aktuelle Themen16.06.2024 um 18:07 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher, an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers, sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
Glücksspiel kann süchtig machen. Bitte spiele verantwortungsvoll.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2024 GambleJoe.com

Du hast dein Passwort vergessen?

Erstelle hier ein neues Passwort

  • 1. Fülle die 3 Felder sorgfältig aus und klicke auf den grünen Button
  • 2. Schaue in deinem E-Mail Postfach nach einer Nachricht von GambleJoe
  • 3. Klicke in der E-Mail den Bestätigungslink an und dein neues Passwort ist dann sofort aktiv