gamble1
Hey Leute mir kam eben mal ein anderer Gedanke wo ich jetzt genauer drauf eingehen wollte  


Es gibt ja viele Casinos manche sind gut manche der letzte scheiß manche haben eine gute Lizenz manche nicht 

Was haben meist fast alle Casinos gemeinsam ? Richtig die Spiele 

Ich denke mal so pauschal gesagt haben die Hersteller der Spiele mehr macht über die Casinos als die MGA oder sonst wer 

Wenn jetzt also bei zb. Book of Dead jemand in einem richtigen Drecks Casino mit schlechter Lizenz einen super Gewinn hat würde nicht Theoretisch den Hersteller das interessieren wenn die Auszahlung verweigert wird ? 

Ich meine das schädigt ja indirekt auch Pla´n Go oder jedem anderen Hersteller 

Und ich gehe noch weiter ich meine mal aufgeschnappt zu haben das die Hersteller erhebliche Summen nehmen um sich unter anderem auch abzusichern das mit ihren Spielen und Namen kein Unfug wie Rufschädigung betrieben werden 

Theoretisch müsste es die doch dann interessieren wenn ein Casino aus Willkür Zahlungen verweigert oder nicht ?

Spieler sind ziemlich gut darin Verknüpfungen zu schaffen das wissen Casinos und auch die Hersteller und ich persönlich würde in so einem negativen Fall immer daran denken wenn ich besagte spiel zocken würde 

Was meint Ihr ? 
Stromberg
Also für mich ist es eher nicht relevant in welchem Spiel ein Gewinn erzielt wurde, wenn es hier eine Beschwerde über ein Casino gibt. Die Schilderung wie es zu dem Gewinn kam überfliege ich meistens eher. Also ich kann da keine negativen Assoziationen feststellen bei mir persönlich.
Wenn ein Casino natürlich in aller Munde ist wegen seiner Praktiken, dann werden evtl auch die Provider die Zusammenarbeit beenden. 
Kanalmalocher
gamble1 schrieb am 08.03.2021 um 15:09 Uhr: 

Wenn jetzt also bei zb. Book of Dead jemand in einem richtigen Drecks Casino mit schlechter Lizenz einen super Gewinn hat würde nicht Theoretisch den Hersteller das interessieren wenn die Auszahlung verweigert wird ? 

Ich meine das schädigt ja indirekt auch Pla´n Go oder jedem anderen Hersteller 

Wann hast du hier zum letzten Mal etwas gelesen wie: "Hatte 5 Forscher auf BOD und jetzt zahlt mir Ranzcasino.com den Gewinn nicht aus, weil ich angeblich gegen Bonusbestimmung 4.1 verstoßen habe. Ich werde NIE, NIE wieder Play'n'Go-Slots spielen!" Genau. Ich auch nicht. Scheißverhalten von Casinos schadet nicht dem Provider. Und interessieren tut es den Provider auch nicht, weil es nicht in seiner Verantwortung liegt. Meine Meinung.
Matthlign
Ich kann mir um ehrlich zu sein nicht vorstellen, das dieses Thema für die Provider große Relevanz besitzt. 
Nehmen wir mal nur hier dieses Forum, wann wird in einem Thread, wo es um besagtes Thema geht, am Ende auch (negativ) über die Provider gesprochen? 
Selten bis eher gar nicht. 
Die Provider haben nichts mit dem Verhalten des Casino's zu tun, haben nichts mit Zahlungen und oder der Verifikation zu tun, also thematisiert man diese auch erst gar nicht. 
Zumal viele große Gewinne ja oft auch nicht durch das spielen eines einzelnen Providers zustande kommen.
Also ich persönlich bringe ein Casino welches unseriös agiert, nie in Verbindung mit den Providern. 
Für mich sind das zwei verschiedene Paar Schuhe und ich denke so geht es auch den meisten. 
Somit ist ein Image Schaden für die Provider denke ich nicht relevant. 
Einzige Ausnahme, die "Big Wins" u.a. bei Megaways Slots, wo der Provider vertraglich einen Teil der Gewinne übernehmen muss und das ganze dann prüft bevor eine Auszahlung freigegeben wird - in dem Fall bringt man vielleicht mal Provider und Casino auch in Bezug auf Auszahlungen in Verbindung. 
Ich denke worüber sich Provider Gedanken machen, sind eher Themen wie negative Kommentare in solchen Foren in Bezug darauf, das ihre spiele nicht zahlen etc., ich denke das dies Image technisch eher einmal auf dem Besprechungstisch landet. 

Wobei ich am Ende noch eins sagen muss, sollte eine Casino oder eine Casino Gruppe wegen Betrug bei bestimmten Behörden in den Fokus rücken, könnte ich mir schon vorstellen, das man die Zusammenarbeit mit den Casino's bzw. der jeweiligen Gruppe einstellen würde. 
wettibernd
Ich sehe das so, wenn ein Raser auf der Strasse einen schweren Unfall verursacht dann ist für mich diese Person schuld und nicht der Hersteller des Fahrzeugs. Natürlich gibt es bestimmte Automarken und Modelle die von solchen "Geschwindigkeitsjunkies" bevorzugt werden da kann aber die Firma wirklich nichts dafür. Klar könnte man jetzt sagen die sollen doch einfach weniger sportliche Autos mit weniger Leistung herstellen aber das ist Quatsch. 

Genauso kann der Hersteller eines Slots nichts dafür wenn ein Casino mit seinen Kunden nicht gut umgeht. Es ist das Casino schuld und sonst niemand.
Julian
Hey Gamble1,

Meiner Meinung nach sollte man das auch mal aus der anderen Perspektive betrachten, immerhin ist es auch ein Konkurrenz Kampf zwischen all den unzähligen Providern. - Die Casinos schießen seit Jahren wie Pilze aus dem Boden und selbstverständlich müssen die Casinos auch schon vor dem Release den Kunden etwas bieten können, wodurch sie natürlich auch vor dem Release von dem Online-Casino die Lizenzen erwerben müssen.

Um die Marke der Providern zu stärken ist es daher selbstverständlich am besten die Spiele so gut es geht zu verbreiten, egal ob es sich um ein Casino mit einer Malta Lizenz oder mit einer Curacao Lizenz handelt. 

Sofern ein neues Casino auf den Markt kommt und es ein Hype generieren sollte, wünscht sich selbstverständlich jeder Provider ein Teil davon zu sein um selbstverständlich ein Stück vom Kuchen abzubekommen.

Bestes beispiel dafür war bei Wildz, beim Start von dem Casino ist es durch den Einfluss der Streamer und sonstigen Plattformen total durch die Decke gestiegen.
Stell dir mal vor die Provider wie NetEnt oder Play'n Go hätten mit der Lizenz-Vergabe noch ein Jahr damit gewartet, ihnen wäre dadurch einiges entgangen, währendessen die Konkurrenz davon unzählig profitiert.

Ein gutes Paradebeispiel dafür sind auch die Videospiele, stell dir vor es kommt ein neues Videospiel auf den Markt und selbstverständlich erfreut es die Entwickler zu sehen dass irgendwelche YouTuber / Twitch Streamer über das Spiel reden und im bestem Fall irgendwelche Lets Play's darüber machen, dadurch wird ein Hype generiert, da jeder anfängt über das Spiel zu reden.
Daher bieten die Publisher meist auch gewisse Placements für die Streamer an, dabei schauen sie auch nur lediglich auf die Reichweite der YouTuber / Streamer und nicht auf die Qualität vom Content. 

Ob unter all den Streamern möglicherweise 1-2 Kandidaten dabei sind die in der Vergangenheit beispielsweise durch irgendwelche tätigkeiten / Aussagen negativ aufgefallen sind, ist dabei letztendlich total irrelevant für den Publisher, da sie schließlich nicht dafür haften, wieso auch?


Und ich selbst stimme auch Stromberg bei seiner Aussage zu dass ich persönlich zumindestens niemals negative Assoziationen dazu aufbauen würde. - Wenn ein Casino scheiße baut, ist auch das Casino daran schuld, und nicht die Provider.
slotliebe
Denke auch, dass es die Provider wenig interessiert. Die auftretenden Probleme muss der Spieler immer mit dem Casino regeln. Ob das Casino sich in manchen Fällen mit dem Provider in Verbindung setzt ist dann eine andere Geschichte.
gamble1
wettibernd schrieb am 08.03.2021 um 16:14 Uhr: Ich sehe das so, wenn ein Raser auf der Strasse einen schweren Unfall verursacht dann ist für mich diese Person schuld und nicht der Hersteller des Fahrzeugs. Natürlich gibt es bestimmte Automarken und Modelle die von solchen "Geschwindigkeitsjunkies" bevorzugt werden da kann aber die Firma wirklich nichts dafür. Klar könnte man jetzt sagen die sollen doch einfach weniger sportliche Autos mit weniger Leistung herstellen aber das ist Quatsch. 

Genauso kann der Hersteller eines Slots nichts dafür wenn ein Casino mit seinen Kunden nicht gut umgeht. Es ist das Casino schuld und sonst niemand.

Das war ein gutes Beispiel weil man bei solchen Meldungen öfters schon die Hersteller zumindest in den Medien mit hinein gezogen hat nach dem Motto "Mercedes - Legale Waffen" oder 

Natürlich lässt sich meist über die Qualität dieser Artikel in den Medien streiten aber für den Bezug das Hersteller -> Anbieter -> Kunden eben doch manchmal leicht auf die gleiche Stufe gestellt werden können 

@Julian 

Deine Argumentation kann ich natürlich sehr gut nachvollziehen 

Natürlich habe ich nicht erwartet das jeder Provider bei jedem Gewinn handelt es war mehr auf lange Sicht gemeint weil es eben so viele komische Casinos gibt wo wirklich nur mit viel Glück Geld zurück zum Kunden fließt und die Spiele auch nach Jahren verfügbar sind 

Weil ab einem gewissen Punkt fällt es eben auf einen zurück und wenn es nur nach dem Motto " warum arbeiten die alle mit so einem Dreck zusammen " ist 

Aber wie gesagt ich kann bis jetzt jeden von euch nachvollziehen wie und was er meint 

Aktuelle Themen12.04.2021 um 16:01 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun