cbz490
Skitch22 schrieb am 06.08.2020 um 12:28 Uhr: So habe gerade wieder ein 100er verbraten und das in zu kurzer Zeit habe nur Danger gespielt, ob es betrug ist oder nicht weis ich nicht, aber ich sehe es so ich habe ja 1500€ ausgezahlt im Juni und Anfang Juli seit Mitte Juli läuft nichts mehr wie zu die Automaten, meiner Meinung nach hat das einen Zusammenhang mit meinen 1500€ Auszahlung inzwischen habe ich genau 1000€ wieder eingezahlt. Sprich ich habe noch 500€ Plus ich denke die müsste ich erst wieder verspielen bis ich mal wieder mehr als 20€ gewinnen kann bei einem Spiel. Zufall ist es meiner Meinung nach nicht es hängt mit den 1500€ irgendwie zusammen ich meine es läuft einfach nichts mehr. Ich kann einzahlen wie ich will es ist einfach alles zu. Ich denke auch ist es egal in welchen Casino man einzahlt wenn man Danger wo anders spielt erkennt das Spiel es an der IP oder sonstigen Daten und weis sofort aha skitch spielt jetzt wieder. 


Kennt jeder nachm Big Hit kommt Wochen, Monate nichts mehr....

Ist mir auch aufgefallen, ist auch nicht so wie in der Spielbank wenn ein Automat mal offen ist..

Online ist er einmal kurz offen, dann geht's nur noch bergab...Komisch ist das schon aber belegen kann man ja leider nichts.
Kleinkariert
cbz490 schrieb am 06.08.2020 um 12:45 Uhr:

Kennt jeder nachm Big Hit kommt Wochen, Monate nichts mehr....

Ist mir auch aufgefallen, ist auch nicht so wie in der Spielbank wenn ein Automat mal offen ist..

Online ist er einmal kurz offen, dann geht's nur noch bergab...Komisch ist das schon aber belegen kann man ja leider nichts.

Hab nach meinen Hit eine Pause eingelegt und jetzt zwei mal danach auszahlen können. Hab nicht bemerkt das es nur bergab geht, meistens gibt einem ein oder zwei Hits in einem Spiel den Gewinn für die Auszahlung. Es war bei mir immer so das es immer bergab geht und nur große HIts das ausgleichen konnten.

Wenn man nur sowas wie Starburst, .. spielen würde dann wäre die Wahrscheinlich das es hin und her geht höher als bei einen Megaway Slot der seine Gewinne wieder reinholen muss. Aber jeder empfindet anders.
cbz490
Kleinkariert schrieb am 06.08.2020 um 13:22 Uhr:
Hab nach meinen Hit eine Pause eingelegt und jetzt zwei mal danach auszahlen können. Hab nicht bemerkt das es nur bergab geht, meistens gibt einem ein oder zwei Hits in einem Spiel den Gewinn für die Auszahlung. Es war bei mir immer so das es immer bergab geht und nur große HIts das ausgleichen konnten.

Wenn man nur sowas wie Starburst, .. spielen würde dann wäre die Wahrscheinlich das es hin und her geht höher als bei einen Megaway Slot der seine Gewinne wieder reinholen muss. Aber jeder empfindet anders.


Ist natürlich immer eine subjektive Betrachtung..

Aber habe es noch nie geschafft nachdem ich ein 1000x hatte weiter hoch zu kommen...

Und ich habe es sehr oft versucht..mitlerweile zahle ich nach einem Hit min meine Einzahlung wieder aus..
ChillEffect
Ich bin mir auch sicher, dass es Anbieter abhängig ist. Rtp Pro Anbieter, wenn die reif is gibt's wieder mal nen dicken hit. Erst tief minus machen dann ausgleichen, ins plus kommen oder etwas minus und das geht ewig so hin und her und natürlich je länger man spielt desto größer wird auf Dauer das Minus. 
wettibernd
Skitch22 schrieb am 06.08.2020 um 12:28 Uhr: So habe gerade wieder ein 100er verbraten und das in zu kurzer Zeit habe nur Danger gespielt, ob es betrug ist oder nicht weis ich nicht, aber ich sehe es so ich habe ja 1500€ ausgezahlt im Juni und Anfang Juli seit Mitte Juli läuft nichts mehr wie zu die Automaten, meiner Meinung nach hat das einen Zusammenhang mit meinen 1500€ Auszahlung inzwischen habe ich genau 1000€ wieder eingezahlt. Sprich ich habe noch 500€ Plus ich denke die müsste ich erst wieder verspielen bis ich mal wieder mehr als 20€ gewinnen kann bei einem Spiel. Zufall ist es meiner Meinung nach nicht es hängt mit den 1500€ irgendwie zusammen ich meine es läuft einfach nichts mehr. Ich kann einzahlen wie ich will es ist einfach alles zu. Ich denke auch ist es egal in welchen Casino man einzahlt wenn man Danger wo anders spielt erkennt das Spiel es an der IP oder sonstigen Daten und weis sofort aha skitch spielt jetzt wieder. 

Danger ist ein Hammer-Spiel, da gibt es immer wieder mal Leute die 15000x oder mehr gewinnen, dementsprechend frisst das Spiel eben auch, ich hatte selbst mal einen Hit mit über 3000x und seitdem geht einfach nichts mehr. Denke das ist bei so einem Slot einfach normal. Was hätte BTG davon wenn diese jetzt ausgerechnet Dich beschneiden? Wie gesagt bei Danger geht bei mir auch seit 15 Monaten nichts mehr aber bei anderen BTG Spielen hab ich in der Zwischenzeit oft gute Gewinne eingefahren. 
Soll sich jeder denken was er will und wer sich betrogen fühlt der sollte das Spielen aufhören.
mowolum
Es wird doch immer so viel über Manipulation und Betrügereien seitens der Casinos ,Automaten Hersteller und Software Betreiber ,diskutiert.
Wobei da die Meinungen doch sehr auseinander gehen.

Heute Nacht hat es in NRW wieder mal Razzien bei den sogenannten Clans und Grossfamilien,den Spielhallen und Shisha Bars gegeben.

Man hat zu Hauf mit LKWs manipulierte Spielautomaten abtransportiert.

Und jetzt erzähl mir noch einer ,es gibt keine Manipulation beim Glücksspiel.


upola
Es gibt keine Manipulation beim Glücksspiel.
ChillEffect
upola schrieb am 16.08.2020 um 16:46 Uhr: Es gibt keine Manipulation beim Glücksspiel.

Glaube auch nicht an Manipulation aber an rtp pro hersteller. 
MightyMike96
gamble1 schrieb am 02.08.2020 um 04:45 Uhr:


Würde aber das Risiko in Spielhallen die mehr als einen laden haben sehr gering einschätzen 


Das sehe ich genauso. Denn bei einer Spielhallenkette würde eine Manipulation viel größere Auswirkungen haben, als bei einer kleinen "Hinterhofbude". Das ist so ähnlich wie in Online-Casinos, dort spiele ich persönlich auch am liebsten bei bekannten und gut lizensierten Casinos. 

Nach einem großen Gewinn, mache ich meistens eine gewisse Pause bei dem Casino. Natürlich kann es auch nur Aberglaube sein, aber es gibt mir ein besseres Gefühl Ich wechsle dann meistens zu einem anderen Casino.
m****r
@MightyMike.

Ich habe mich bei grösseren Spielhallenketten immer am meisten verarscht gefühlt und über Sicht auch die übelsten Ergebnisse eingefahren. z.B bei Admiral und auch Merkur. Gegen letztere wurden vor ein paar Jahren Ermittlungen eingeleitet wegen Betrug zum Nachteil der Spieler. Alles eingestellt. Inwieweit Herr Gauselmanns Kontakte zu Politikern, dessen Bundesverdienstkreuz eine Rolle bei der Einstellung gespielt haben, darüber kann sich jeder selbst mal Gedanken machen.
"
Von August 2004[sup][6][/sup] bis Februar 2007 ermittelte die Staatsanwaltschaft Augsburg und später die Staatsanwaltschaft Bielefeld gegen fünf Unternehmen der Gauselmann-Gruppe wegen des Verdachts der Manipulation von Spielautomaten für ungleiche Gewinnchancen.[sup][7][/sup] Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt stellte bis zum 7. Januar 2007 nachträgliche bauliche Veränderungen an den von ihr untersuchten Gauselmann-Automaten fest, die aber nicht den Spielerschutz betroffen hätten.[sup][8][/sup] Nach vorübergehender Einstellung gegen eine Geldbuße ließ der Generalstaatsanwalt die Ermittlungen im Juli 2007 wieder aufnehmen.[sup][9][/sup] Eine externe Steuerung von Gewinnauszahlungen wurde nicht nachgewiesen.[sup][10][/sup] Am 26. März 2009 wurden die Ermittlungen eingestellt.[sup][11][/sup]

Im Februar 2011 berichtete die Süddeutsche Zeitung in zwei Artikeln,[sup][12][/sup][sup][13][/sup] dass Manager des Gauselmann-Konzerns seit 1990 mehr als eine Million Euro an Union, SPD, FDP und Grüne gespendet hätten. Paul Gauselmann habe seine Manager regelmäßig dazu aufgefordert, Abgeordnete finanziell zu unterstützen, um damit Verständnis für die Spielautomatenbranche zu schaffen. Deshalb hätten sich jährlich bis zu 20 seiner Führungskräfte mit jeweils vierstelligen Spendenschecks beteiligt, die der Konzernchef dann an Abgeordnete verschickt habe. In Jahren mit Bundestagswahlen sollen nach Angaben von Paul Gauselmann bis zu 70.000 Euro, in anderen Jahren bis zu 50.000 Euro geflossen sein. Pro Person hätten die Beträge unterhalb der Grenze von 3.300 Euro gelegen, die jährlich steuerlich abzugsfähig sind, weshalb auch keine Veröffentlichung in den Rechenschaftsberichten der Parteien notwendig gewesen sei. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld stellte die Ermittlungen gegen Gauselmann im April 2011 ein.[sup][14]"[/sup]

[sup]Quelle: Wikipedia[/sup]
[sup]Zum Thema Betrug in Spielhallen:[/sup]

[sup]2018 kam gross in den Zeitungen der Region, dass ein Spielhallenbetreiber in Stuttgart massenhaft manipulierte Automaten in Betrieb hatte. In 4 Hallen in Stgt Mitte.[/sup]
[sup]Man hat wohl 2 Mio Eur bei Ihm privat eingezogen. Nicht einmal wurden Spieler informiert welche Hallen das betroffen hat. Das zuständige Amt f. öffentl. Ordnung ignoriert Nachfragen von Spielern diesbezüglich konsequent. Genauso sieht Spielerschutz in Good old Germany aus.[/sup]

Aktuelle Themen28.09.2020 um 14:17 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2020 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun