Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest Du eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Du kannst deine Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

Simi777
Ich habe  am 5. September 2021 im big5casino 10 Euro einbezahlt und 400 Euro gewonnen. Mir hat das Casino immer gefallen und ich habe schon mehrmals einbezahlt. Entweder mit online Banking oder Paysafe. 
Sofort habe ich meine Dokumente geschickt. Nach 2 Tagen fragte ich nach ob alles korrekt ist. Man sagte mir ich muss alles per Email schicken. Was ich auch sofort tat. 

- Personalausweis ( vorder u. Rückseite
- Kontoauszüge
- Bankkarte ( vorder u. Rückseite)
- Aktuelle Rechnung (adressbestatigung)

All das reichte nicht. Ich bekam wieder Nachricht, eine Einzahlungsbestätigung bin Paysafe. Auch das schickte ich unverzüglich.(Screenshot) von der Einzahlungsbestätigung die ich per Email erhalten habe. Leider genügte das auch nicht. Sie aktzeptierten keine Screenshot. Ein Kontoauszug wo mein Name ,das Einzahlungsdatum usw. Komplett zu sehen ist. OK, auch das habe ich gemacht wie gewünscht in PDF Format. 
Gestern bekam ich eine Nachricht mein Konto stimmt nicht. Also die von big5casino wissen besser ob meine Kontodaten richtig sind!
Ich habe im März 2021 die Bank gewechselt. Bis März 2021 mit meiner alten Bankverbindung auch ab und an einbezahlt. Jetzt wollen diese das ich zu meiner alten Bank gehe und eine Bescheinigung hole das dieses Konto nicht mehr existiert. Es genügt ihnen nicht meine kompletten Kontoauszüge, Bankkarte von meiner neuen Bank. 
Jeden Tag kommt eine neue E-Mail was noch alles fehlt. Seit über zwei Wochen bin ich nur am Email verschicken und irgendwelche Dokumente runterzuladen. 
Wegen 400 Euro Gewinn beim einbezahlen fragt niemand nach meinem alten Konto. 

denyo123
Simi777 schrieb am 21.09.2021 um 12:56 Uhr: Ich habe  am 5. September 2021 im big5casino 10 Euro einbezahlt und 400 Euro gewonnen. Mir hat das Casino immer gefallen und ich habe schon mehrmals einbezahlt. Entweder mit online Banking oder Paysafe. 
Sofort habe ich meine Dokumente geschickt. Nach 2 Tagen fragte ich nach ob alles korrekt ist. Man sagte mir ich muss alles per Email schicken. Was ich auch sofort tat. 

- Personalausweis ( vorder u. Rückseite
- Kontoauszüge
- Bankkarte ( vorder u. Rückseite)
- Aktuelle Rechnung (adressbestatigung)

All das reichte nicht. Ich bekam wieder Nachricht, eine Einzahlungsbestätigung bin Paysafe. Auch das schickte ich unverzüglich.(Screenshot) von der Einzahlungsbestätigung die ich per Email erhalten habe. Leider genügte das auch nicht. Sie aktzeptierten keine Screenshot. Ein Kontoauszug wo mein Name ,das Einzahlungsdatum usw. Komplett zu sehen ist. OK, auch das habe ich gemacht wie gewünscht in PDF Format. 
Gestern bekam ich eine Nachricht mein Konto stimmt nicht. Also die von big5casino wissen besser ob meine Kontodaten richtig sind!
Ich habe im März 2021 die Bank gewechselt. Bis März 2021 mit meiner alten Bankverbindung auch ab und an einbezahlt. Jetzt wollen diese das ich zu meiner alten Bank gehe und eine Bescheinigung hole das dieses Konto nicht mehr existiert. Es genügt ihnen nicht meine kompletten Kontoauszüge, Bankkarte von meiner neuen Bank. 
Jeden Tag kommt eine neue E-Mail was noch alles fehlt. Seit über zwei Wochen bin ich nur am Email verschicken und irgendwelche Dokumente runterzuladen. 
Wegen 400 Euro Gewinn beim einbezahlen fragt niemand nach meinem alten Konto. 


Standardprozedur. Ist häufiger der Fall, dass wenn eine Auszahlung stattfinden soll, Beweise über alle getätigten Einzahlungen gefordert werden. Auch wenn die Einzahlungen schon lange her sind. Eine einfache Email an die alte Bank sollte für Abhilfe sorgen. Geht im Regelfall auch recht schnell. Banken arbeiten deutlich schneller als OC´s

Viel Erfolg weiterhin. 
Katharina2
Die laufen unter .de und haben gegen die Regeln verstoßen. Das muss man denen
auch mal sagen, denn sie haben vor dem ersten Spiel zu verifizieren und eben
nicht andersherum. Und dann genügt dein neues Konto als Verifizierung, da das
wie face-to-face durch die Bank wirkt, die dich ja gesehen haben und als sicher und
seriös gelten. Auch das ist dem GlüStV zu entnehmen, wenn sie schon in Deutschland
anbieten und Lizenz hier wollen. Würde denen mit der Glücksspielaufsicht, entweder 
dein Land oder für Gesamtdeutschland/Halle drohen. So ein Theater wegen 400  und 
Regelverstößen am lfd. Band sind unzulässig. Sie haben zügig auszuzahlen und nicht
zu verzörgern, verschleppen, vertuschen, wenn die Verifizierung eigentlich schon 
vorliegt. Frechheit. 
denyo123
Katharina2 schrieb am 21.09.2021 um 14:19 Uhr: Die laufen unter .de und haben gegen die Regeln verstoßen. Das muss man denen
auch mal sagen, denn sie haben vor dem ersten Spiel zu verifizieren und eben
nicht andersherum. Und dann genügt dein neues Konto als Verifizierung, da das
wie face-to-face durch die Bank wirkt, die dich ja gesehen haben und als sicher und
seriös gelten. Auch das ist dem GlüStV zu entnehmen, wenn sie schon in Deutschland
anbieten und Lizenz hier wollen. Würde denen mit der Glücksspielaufsicht, entweder 
dein Land oder für Gesamtdeutschland/Halle drohen. So ein Theater wegen 400  und 
Regelverstößen am lfd. Band sind unzulässig. Sie haben zügig auszuzahlen und nicht
zu verzörgern, verschleppen, vertuschen, wenn die Verifizierung eigentlich schon 
vorliegt. Frechheit.

Seite ist aus Deutschland aber nicht erreichbar. Ist auch keine .de Domain
Das_Phantom
Katharina2 schrieb am 21.09.2021 um 14:19 Uhr: Die laufen unter .de und haben gegen die Regeln verstoßen. Das muss man denen
auch mal sagen, denn sie haben vor dem ersten Spiel zu verifizieren und eben
nicht andersherum. Und dann genügt dein neues Konto als Verifizierung, da das
wie face-to-face durch die Bank wirkt, die dich ja gesehen haben und als sicher und
seriös gelten. Auch das ist dem GlüStV zu entnehmen, wenn sie schon in Deutschland
anbieten und Lizenz hier wollen. Würde denen mit der Glücksspielaufsicht, entweder 
dein Land oder für Gesamtdeutschland/Halle drohen. So ein Theater wegen 400  und 
Regelverstößen am lfd. Band sind unzulässig. Sie haben zügig auszuzahlen und nicht
zu verzörgern, verschleppen, vertuschen, wenn die Verifizierung eigentlich schon 
vorliegt. Frechheit. 

1) Da läuft nix unter .de - Wenn überhaupt unter .com/de, aber das hatten wir ja schon oft, dass das nur eine Spracheinstellung ist.
2) Sie haben gegen keine "Regeln" verstoßen, weil es noch keine vergebene, deutsche Glücksspiel-Lizenz gibt. Daraus ergibt sich Punkt
3) Wo (noch) keine deutsche Glücksspiel-Lizenz, da auch nix Klagen möglich, bzw. aussichtslos
4) Siehe Punkt 3. Selbst wenn die "Glücksspielaufsicht" in vollem Gange wäre, bräuchte der Beklagte auch eine entsprechende Lizenz. Ansonsten klagst du Stand jetzt gegen Malta.

Nochmal zu 2) Die sogenannte "Übergangsregelung", wie sie oft fälschlicherweise genannt wird, ist ein "Umlaufbeschluss"! 

Die im Beschluss genannten Regeln besagen lediglich, dass auf mögliche Klagen gegen Lizenz-Anwärter bei schon jetziger Einhaltung der Regeln verzichtet werden sollen, da diesen Anwärtern eine spätere Teilnahme am deutschen Glücksspielgesetz nicht abzusprechen wäre.

(Mal ein Zitat als Auszug: Der Umlaufbeschluss legt mit Ziffer 4 für zukünftiges behördliches Verwaltungshandeln fest, dass die Veranstaltung
von Online-Glücksspiel ohne behördliche Erlaubnis bei Beachtung der vorgenannten technischen Richtlinien nicht als Grund für die Annahme der Unzuverlässigkeit des Anbieters angeführt werden wird[...]"

De facto handeln derzeit alle Glücksspielanbieter nicht legal, bzw. nicht reguliert auf dem deutschen Markt (da keine Lizenz aktiv). Egal ob DE-Anwärter oder nicht. Nur der Kreis der Zuverlässigen wird mit dem Umlaufbeschluss vorweg ausgedünnt.


Quelle:
U.a. Rechtsanwalt Dr. Nik Sarafi und weitere 1000 Quellen, die über Google zu finden sind.

@Katharina: Ich hätte gedacht, du hast dich in den letzten Wochen mal etwas mehr informiert! Dieses Gebrabbel mit .de oder /de oder %$,x_de ist und bleibt völlig belanglos.


Achso: Noch zum Threadthema an sich. Die Casinos der Condor Gruppe sind oftmals etwas "schwierig", was Auszahlung angeht. Liest man oft im Netz. Aber mit viel Geduld und bißchen "Arschkriechen" und wenn man nix verbrochen hat, sollte man sein Geld (irgendwann) kriegen.
Katharina2
denyo123 schrieb am 21.09.2021 um 14:25 Uhr:
Seite ist aus Deutschland aber nicht erreichbar. Ist auch keine .de Domain

Also ich bekomme aus Deutschland sofort Big5 Casino...MOM.....und zwar .com/de, 
wie vorgeschrieben. Jetzt und eben. Das ist die Login Seite und ob das dahinter geht
weiß ich nicht, da ich nicht angemeldet dort bin.  
Katharina2
Das_Phantom schrieb am 21.09.2021 um 16:08 Uhr:
1) Da läuft nix unter .de - Wenn überhaupt unter .com/de, aber das hatten wir ja schon oft, dass das nur eine Spracheinstellung ist.
2) Sie haben gegen keine "Regeln" verstoßen, weil es noch keine vergebene, deutsche Glücksspiel-Lizenz gibt. Daraus ergibt sich Punkt
3) Wo (noch) keine deutsche Glücksspiel-Lizenz, da auch nix Klagen möglich, bzw. aussichtslos
4) Siehe Punkt 3. Selbst wenn die "Glücksspielaufsicht" in vollem Gange wäre, bräuchte der Beklagte auch eine entsprechende Lizenz. Ansonsten klagst du Stand jetzt gegen Malta.

Nochmal zu 2) Die sogenannte "Übergangsregelung", wie sie oft fälschlicherweise genannt wird, ist ein "Umlaufbeschluss"! 

Die im Beschluss genannten Regeln besagen lediglich, dass auf mögliche Klagen gegen Lizenz-Anwärter bei schon jetziger Einhaltung der Regeln verzichtet werden sollen, da diesen Anwärtern eine spätere Teilnahme am deutschen Glücksspielgesetz nicht abzusprechen wäre.

(Mal ein Zitat als Auszug: Der Umlaufbeschluss legt mit Ziffer 4 für zukünftiges behördliches Verwaltungshandeln fest, dass die Veranstaltung
von Online-Glücksspiel ohne behördliche Erlaubnis bei Beachtung der vorgenannten technischen Richtlinien nicht als Grund für die Annahme der Unzuverlässigkeit des Anbieters angeführt werden wird[...]"

De facto handeln derzeit alle Glücksspielanbieter nicht legal, bzw. nicht reguliert auf dem deutschen Markt (da keine Lizenz aktiv). Egal ob DE-Anwärter oder nicht. Nur der Kreis der Zuverlässigen wird mit dem Umlaufbeschluss vorweg ausgedünnt.


Quelle:
U.a. Rechtsanwalt Dr. Nik Sarafi und weitere 1000 Quellen, die über Google zu finden sind.

@Katharina: Ich hätte gedacht, du hast dich in den letzten Wochen mal etwas mehr informiert! Dieses Gebrabbel mit .de oder /de oder %$,x_de ist und bleibt völlig belanglos.


Achso: Noch zum Threadthema an sich. Die Casinos der Condor Gruppe sind oftmals etwas "schwierig", was Auszahlung angeht. Liest man oft im Netz. Aber mit viel Geduld und bißchen "Arschkriechen" und wenn man nix verbrochen hat, sollte man sein Geld (irgendwann) kriegen.

Ja, natürlich .com/de, was sonst, wenn sie in DE anbieten. Das fordert auch der 
GlüStV.  Einfach mal nachsehen, oder ich suche es dir raus. Das andere weiß
ich und sicher gefühlt hier jeder. Ich weiß nicht was du willst, du darfst aber ruhig
normal schreiben ohne Diskriminierungs-Touch. Meist sind es Irrtümer die sich
hartnäckig, bewusst oder unbewusst, halten. Also behandle andere so, wie du 
auch behandelst werden möchtest und gut ist's.
Katharina2
Das_Phantom schrieb am 21.09.2021 um 16:08 Uhr:
 

@Katharina: Ich hätte gedacht, du hast dich in den letzten Wochen mal etwas mehr informiert! Dieses Gebrabbel mit .de oder /de oder %$,x_de ist und bleibt völlig belanglos.


 

Also selbst hier bei GJ gibt es Casinos, die nur .com haben und gleich deutsche
Sprache. Crazeplay z.B. Die gelten in DE als illegal. Nicht das einzige Casino 
seiner Art. Da klappt Deine Formel nicht, ist aber genau das, was der GlüSpStV 
meint.  
WhatAboutTism

Katharina2 schrieb am 23.09.2021 um 17:01 Uhr:
Ja, natürlich .com/de, was sonst, wenn sie in DE anbieten. Das fordert auch der 
GlüStV.  Einfach mal nachsehen, oder ich suche es dir raus. Das andere weiß
ich und sicher gefühlt hier jeder. Ich weiß nicht was du willst, du darfst aber ruhig
normal schreiben ohne Diskriminierungs-Touch. Meist sind es Irrtümer die sich
hartnäckig, bewusst oder unbewusst, halten. Also behandle andere so, wie du 
auch behandelst werden möchtest und gut ist's.

Dann solltest du es unterlassen bewusst oder unbewusst wiederholt Falschinformationen hier zu verbreiten. Es ist bei einer Domaineinstellung vollkommen wurscht ob da jetzt com/de oder nur de steht. Reine *.DE wären der Hinweis auf eine deutsche Lizenzierung. Da es diese derzeit nicht gibt und wie Phantom richtig bemerkt hat weiterhin die Regularien des Umlaufbeschlusses gelten, sollten Leute wie du sich mal ganz fein zurückhalten.

Du hast absolut 0,0% Ahnung von der Materie und das wird dir hier deutlich vorgeführt. Wenn man dann korrigierende Hinweise noch als Beleidigung auffasst, sollte man sich vielleicht mal Gedanken über das eigene Sozialverhalten machen. 
Katharina2
WhatAboutTism schrieb am 25.09.2021 um 07:04 Uhr:

Dann solltest du es unterlassen bewusst oder unbewusst wiederholt Falschinformationen hier zu verbreiten. Es ist bei einer Domaineinstellung vollkommen wurscht ob da jetzt com/de oder nur de steht. Reine *.DE wären der Hinweis auf eine deutsche Lizenzierung. Da es diese derzeit nicht gibt und wie Phantom richtig bemerkt hat weiterhin die Regularien des Umlaufbeschlusses gelten, sollten Leute wie du sich mal ganz fein zurückhalten.

Du hast absolut 0,0% Ahnung von der Materie und das wird dir hier deutlich vorgeführt. Wenn man dann korrigierende Hinweise noch als Beleidigung auffasst, sollte man sich vielleicht mal Gedanken über das eigene Sozialverhalten machen. 

Oder besser du solltest dich zurückhalten, denn deutsche Lizenzierung war nicht mein 
Anliegen, sondern nur die Situation, wie sie sich heute darstellt. Und natürlich müssen 
sie sich an Regeln halten und der alte Umlaufbeschluss wurde vom GlüStV2021
abgelöst, die Länder haben Aufgaben übernommen bis Halle in 1/2 Jahren voll
arbeitsfähig wird. Und ja, Lizenzen wurden noch nicht vergeben, können jedoch ab
sofort erworben werden. Nur das meinte ich alles nicht und insofern sollte man nicht
nur lesen, sondern auch verstehen. 

Aktuelle Themen18.10.2021 um 19:58 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun