SlottyVegas: Einfach nur Betrug ! Auszahlung einfach storniert (Seite 2)

upola
Mahjo89 schrieb am 15.07.2020 um 09:24 Uhr:
Anhand deines Beispiels lese ich nur raus das du ein hafensänger bist 😊 

Aber Danke für dein hilfreiches Feedback 

Tja,wenn du zu dumm bist die AGB zu lesen,musst du hier andere User nicht anmachen.
Du schreibst Betrug,faselst etwas von Sammelklage,das zeigt eigentlich schon dein  Niveau.

Und vergesse nicht,immer schön die AGB lesen.
Dutch78
Was bist denn für ein Troll?
Machst einen Fehler, suchst die Schuld bei anderen und bittest um Hilfe.
Dir wird Hilfe gegeben, die anhand deiner Konstellation völlig richtig und begründet ist und die fällt nichts besseres ein, als diese User zu beleidigen.
Du brauchst Hilfe , kannst aber mit den richtigen Antworten nicht umgehen, sehr erwachsenes Verhalten.
Sammelklagen sind übrigens in Deutschland ein Mythos, die gibt es nicht, du musst das also wie Don Quijote durchziehen, alternativ mit einem großen Holzpferd nach Malta und warten bis die alle schlafen, dann kannst du die Insel einnehmen.
Mahjo89
Dutch78 schrieb am 15.07.2020 um 10:11 Uhr: Was bist denn für ein Troll?
Machst einen Fehler, suchst die Schuld bei anderen und bittest um Hilfe.
Dir wird Hilfe gegeben, die anhand deiner Konstellation völlig richtig und begründet ist und die fällt nichts besseres ein, als diese User zu beleidigen.
Du brauchst Hilfe , kannst aber mit den richtigen Antworten nicht umgehen, sehr erwachsenes Verhalten.
Sammelklagen sind übrigens in Deutschland ein Mythos, die gibt es nicht, du musst das also wie Don Quijote durchziehen, alternativ mit einem großen Holzpferd nach Malta und warten bis die alle schlafen, dann kannst du die Insel einnehmen.

Danke ich werd’s versuchen 😊

wie man mehrfach lesen kann gebe ich ja zu die AGB nicht Gelesen zu haben . Für mich ist es jedoch beschiss / Betrug nenn es wie du es willst das mein Geld anders gehandhabt wird wie zb ne Einzahlung mit Kredit Karte . Dann gib mir doch hierzu mal ne clevere Antwort . Warum wird es ein Unterschied gemacht ? Habe ich noch auf keiner anderen Seite erlebt 😊 

upola
Was für eine clevere Antwort willst du,es gibt keine.
Die einzige Antwort die man dir geben kann,das steht so in der AGB.
Das  muss man nicht toll finden,ist aber Tatsache.
Mahjo89
upola schrieb am 15.07.2020 um 12:06 Uhr: Was für eine clevere Antwort willst du,es gibt keine.
Die einzige Antwort die man dir geben kann,das steht so in der AGB.
Das  muss man nicht toll finden,ist aber Tatsache.

Und genau das ist meiner Meinung nach Beschiss aber gut Ist Eig total egal 
Geld ist weg ich ärgere mich schon gar nicht mehr 
Kann nur ab sofort jedem sagen slotty is Schmutz 😊dies ist zumindest meine Meinung 
V****l
Hallo,

längst nicht alles was in den AGBs steht, ist auch rechtsgültig. Das deutsche Gesetzt hat dafür eigene Paragraphen, die genau vorgeben, wann eine AGB wirksam einbezogen wird und wann sie unwirksam ist.

Unwirksam ist eine AGB Klausel zum Beispiel dann, wenn sie den Vertragspartner entgegen dem Gebot von Treu und Glauben unangemessen benachteiligt. Um es einfach zu sagen: die Klausel darf für den Spieler nicht überraschend sein, er hätte mit dem Inhalt der Klausel rechnen können bzw. müssen.

In diesem Fall ist der TE mit Sicherheit nicht davon ausgegangen, dass sich der Maxbet bei den unterschiedlichen Einzahlungsmethoden unterscheidet, und wurde damit entgegen dem Gebot von Treu und Glauben unangemessen benachteiligt.

Dies ist allerdings nur im deutschen BGB-Recht so, da hier wahrscheinlich maltesisches Recht greift, bin ich mir über die Rechte des TE nicht sicher.
Mahjo89
Vittell schrieb am 15.07.2020 um 12:50 Uhr: Hallo,

längst nicht alles was in den AGBs steht, ist auch rechtsgültig. Das deutsche Gesetzt hat dafür eigene Paragraphen, die genau vorgeben, wann eine AGB wirksam einbezogen wird und wann sie unwirksam ist.

Unwirksam ist eine AGB Klausel zum Beispiel dann, wenn sie den Vertragspartner entgegen dem Gebot von Treu und Glauben unangemessen benachteiligt. Um es einfach zu sagen: die Klausel darf für den Spieler nicht überraschend sein, er hätte mit dem Inhalt der Klausel rechnen können bzw. müssen.

In diesem Fall ist der TE mit Sicherheit nicht davon ausgegangen, dass sich der Maxbet bei den unterschiedlichen Einzahlungsmethoden unterscheidet, und wurde damit entgegen dem Gebot von Treu und Glauben unangemessen benachteiligt.

Dies ist allerdings nur im deutschen BGB-Recht so, da hier wahrscheinlich maltesisches Recht greift, bin ich mir über die Rechte des TE nicht sicher.

Vielen Dank ! 
Endlich mal eine hilfreiche Antwort . Wird im Zweifel nicht viel bringen jedoch zeigt es , dass es nicht wirklich rechtens ist was man dort macht . Und das aufzuzeigen reicht mir fast schon 😊
upola
Mahjo89 schrieb am 15.07.2020 um 12:26 Uhr:
Und genau das ist meiner Meinung nach Beschiss aber gut Ist Eig total egal 
Geld ist weg ich ärgere mich schon gar nicht mehr 
Kann nur ab sofort jedem sagen slotty is Schmutz 😊dies ist zumindest meine Meinung 

Ich kann dein Frust verstehen,aber was ist daran Beschiss wenn das in den Bedingungen steht.
Bonusse, die aus Einzahlungen stammen, die mit Skrill, Neteller, ecoPayz, Webmoney, Qiwi, ePay.bg, ToditoCash, Paysafecard, Neosurf, Boleto, Mistercash, Astropay, Zimpler, Boku, Much Better vorgenommen werden – Der maximale Wetteinsatz beträgt £/$/€2.00/NOK20/SEK20/150руб/230円/8zł pro Einsatz.

Ob es Sinn macht oder nicht,sei mal dahin gestellt.
Aber es steht nun mal da.
Kleinkariert
Mahjo89 schrieb am 15.07.2020 um 12:26 Uhr:
Und genau das ist meiner Meinung nach Beschiss aber gut Ist Eig total egal 
Geld ist weg ich ärgere mich schon gar nicht mehr 
Kann nur ab sofort jedem sagen slotty is Schmutz 😊dies ist zumindest meine Meinung 

Das kannst du gerne sagen und aus dem Grund verzichte ich in den meisten Fällen auf Boni, weil in meinen Augen sind die Bedingungen unfair. Die zynische Wortwahl in den Newslettern Super Bonus, etc. finde ich aber immer wieder lustig. Sinngemäß jetzt schnell 100 € verlieren und ganze 10 Spins auf unglaublichen 0,10 € im heißesten Slot des Jahres Starburst abkassieren! Aber wenn es darum geht solche Regelungen deutlich zu machen z. B. schon auf der Einzahlungsseite darauf hinzuweisen <Mit dieser Methode dürfen Sie mit Bonus nur 2,00 € pro Runde einsetzen> sind die Casinos gleich weg.

Du müsstest in deinem Fall aber mindestens die Einzahlungssumme rausbekommen können, wie weit du mit den Anwalt da kommst weiß ich nicht. Gibt da keine Fälle wo mir bekannt sind das ein Anwalt da was raushandeln konnte, vorallem braucht man einen der in Malta sitzt. Ob sich das nach dem Aufwand lohnt und wenn es nicht klappt wie viel mehr das kostet... aber dank dir hat Slotty zumindest mindesten eine Person weniger die dort spielt.
Mahjo89
upola schrieb am 15.07.2020 um 12:57 Uhr:
Ich kann dein Frust verstehen,aber was ist daran Beschiss wenn das in den Bedingungen steht.
Bonusse, die aus Einzahlungen stammen, die mit Skrill, Neteller, ecoPayz, Webmoney, Qiwi, ePay.bg, ToditoCash, Paysafecard, Neosurf, Boleto, Mistercash, Astropay, Zimpler, Boku, Much Better vorgenommen werden – Der maximale Wetteinsatz beträgt £/$/€2.00/NOK20/SEK20/150руб/230円/8zł pro Einsatz.

Ob es Sinn macht oder nicht,sei mal dahin gestellt.
Aber es steht nun mal da.

Ok Hand aufs Herz ... ich lese nicht überall die Bedingungen wenn sie bisher immer gleich waren ... Max bet im Bonus 5€ 
Daran hab ich mich gehalten . Das ich aufgrund von einer Einzahlung per paYsafe benachteiligt werde und maximal 2€ Max bet habe darauf sollte bzw muesste man dann wenigstens hinweisen . 
Natürlich ist mir bewusst , dass die Casinos evtl sogar drauf schielen es extra zu machen da man ja dann im besten Falle hunderte bis tausende Euros nicht auszahlen muss . Ich finde es jedoch einfach oben riesengroßen Beschiss auch wenn ich 95% eurer Kommentare recht gebe . 

Aktuelle Themen09.08.2020 um 19:44 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2020 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun