In Rhode Island wurde ein Mann angeklagt, weil er sein 3-jähriges autistisches Kind während eines Casinobesuchs bei einer Außentemperatur von 1 Grad Celsius im Wagen zurückgelassen hat.

Die Polizei gab in einer Presseerklärung bekannt, dass ein 3-jähriges und autistisches Kleinkind ungefähr eine halbe Stunde lang unbeaufsichtigt in einem verschlossenen Fahrzeug auf dem Parkplatz des Twin River-Casinos gewartet hat. Es waren Außentemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

 Der 38-jährige Vater wurde in einem Casino vorgefunden, wo er gerade mit dem Abschluss seiner Sportwetten beschäftigt war. Der Vater ist Mitchel C. aus Providence.

Beim Aufgreifen des Vaters hatte dieser zunächst falsche Informationen zur Identität des Kindes und der Mutter gemacht. Daraufhin musste man das Kind noch einmal identifizieren. Am Ende hat das Jugendamt das Kind in die Obhut der Mutter übergeben.

Vernachlässigung von Kindern ist ein Problem unter Spielern

Leider ist dieser Fall kein Einzelfall. Im Bundesstaat Massachusetts gab es in den letzten 18 Monaten rund 21 Berichte, dass Casinobesucher ihre ihnen anvertrauten Kinder vernachlässigt haben. 10 Berichte stammen aus der Nähe des Encore Boston Harbor. Es handelt sich um ein Casino in Everett, Massachusetts. Eine Mutter hat ein Kind 2 Stunden im Parkhaus gelassen, als sie gespielt hat. Ein 6-jähriges Kind wanderte im Hotel herum, ihre Mutter wurde im Encore Boston Harbor-Casino aufgefunden.

Wer denkt, dass es solche Fälle nur in den USA gibt, sollte sich an eine Mutter aus Rheinland-Pfalz erinnern. Sie hatte ihr 2-jähriges Kind auf einem Parkplatz zurückgelassen, während sie in einer Spielhalle gespielt hat.

Tragisch: Großmutter besucht ein Casino und 5-jähriger stirbt

Im Bundesstaat Oklahoma gab es einen besonders schweren Fall von Vernachlässigung. Im Juni 2018 wurde ein 5-jähriger Junge auf einem Parkplatz im Auto vor dem Kickapoo-Casino zurückgelassen worden. Bei Außentemperaturen von 32 Grad Celsius war das Kind rund 6 Stunden im Auto. Nach ihrem Casinobesuch fand sie das Kind leblos im Auto vor. Die Polizei leitet vor Ort lebensrettende Maßnahmen ein, aber für das Kind kam jede Hilfe zu spät. Die 50-jährige Großmutter lebte auf Stammesland, daher musste das FBI ermitteln. Sie wird ihr Leben hinter Gitter verbringen und muss mit einer Geldstrafe von 250.000 Dollar rechnen.

Mitchel C., der Vater im aktuellen Fall, wurde am Samstag verhaftet und wird derzeit wegen Grausamkeit gegenüber einem Kind und Kindesvernachlässigung sowie Widerstand gegen die Staatsgewalt von der Staatsanwaltschaft angeklagt. Der Angeklagte ist durch eine Kaution von 2.000 Dollar wieder auf freiem Fuß. Eine Geldstrafe und bis zu 3 Jahre Haft kann er für die aufgeführten Anklagepunkte erhalten.

Bildquelle: AdobeStock 198178897, Child girl closed alone in the back of a parking car on a hot day. Concept image of danger of overheating in car for young children in the summer, ©Petr Bonek  

Wie gefällt dir der Artikel?