Nachdem aus der größten Stadt des US-Bundesstaates Nevada zuletzt kaum noch positive Neuigkeiten zu hören waren, gibt es endlich wieder einen Lichtblick. Die neuen Corona-Vorschriften erlauben ab März wieder die Öffnung von Pool-Clubs. Natürlich müssen strenge Hygienevorschriften eingehalten werden.

Im US-Bundesstaat Nevada konnte man sich zuletzt über sinkende Fallzahlen freuen. Aus diesem Grund hat der Gouverneur von Nevada, Steve Sisolak, nun einen neuen Beschluss unterzeichnet, der weitreichende Lockerungen vorsieht. Demnach werden schon in den nächsten Tagen die ersten Clubs wieder öffnen und auch die beliebten Poolpartys können unter Auflagen wieder stattfinden.

Poolpartys mit bis zu 100 Personen sind wieder erlaubt

Während Deutschland nach wie vor im „Dauer-Lockdown“ steckt, dürfen die Menschen im US-Bundesstaat Nevada wieder deutlich mehr Freiheiten genießen. Der US-Gouverneur Sisolak hat in einem Beschluss vom 14. Februar 2021 unter anderem wieder grünes Licht für die beliebten Poolpartys gegeben. Vor allem in Las Vegas sind diese Veranstaltungen vor der Pandemie bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt gewesen.

In Nevada sinken die Infektionszahlen seit mehreren Wochen. Während im Dezember noch etwa 2.500 Fälle pro Tag registriert wurden, so waren es im Januar nur noch rund 2.000. Aktuell sind es bei mehr als drei Millionen Einwohnern gerade einmal noch etwa 500 neue Fälle pro Tag (Stand: Mitte Februar).

Im gesamten US-Bundesstaat Nevada dürfen sich ab sofort wieder bis zu 100 Personen bei Veranstaltungen treffen. Die ersten Pool-Clubs haben bereits verkündet, ihre Pforten in den nächsten Tagen und Wochen wieder zu öffnen. Demnach laufen die Vorbereitungen aktuell auf Hochtouren, nachdem man fast ein Jahr geschlossen hatte. Vor der Pandemie legten weltbekannte DJs wie Zedd, Calvin Harris oder The Chainsmokers auf den Poolpartys in Las Vegas auf.

Zu den ersten Clubs, die in Las Vegas wieder öffnen werden, gehören der Wynn’s Encore Beach Club und die MGM Grand’s Wet Republic. Hier eine Übersicht der beliebtesten Locations für Poolpartys in Las Vegas:

  • Mandalay Bay’s Daylight Beach Club (ab 5. März)
  • MGM Grand’s Wet Republic (ab 5. März)
  • The Cosmopolitan’s The Pool Marquee (ab 5. März)
  • Wynn’s Encore Beach Club (ab 5. März)

 

Touristen bleiben ausgesperrt

Leider besteht für feierwütige Touristen aktuell noch keine Möglichkeit, aus Deutschland in die USA einzureisen. Auf der Webseite des Auswärtigen Amtes steht nämlich nach wie vor der folgende Hinweis:

„Die US-Regierung hat das geltende Einreiseverbot für Personen, die sich innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen vor der Einreise in die USA in Deutschland (…) aufgehalten haben, bis auf Weiteres erneuert“.

Las Vegas‘ Leiden in der Pandemie

Im Oktober berichteten wir vom drohenden Ende einer Glücksspiel-Ära in Las Vegas. Während in „normalen“ Jahren zig Millionen Menschen aus aller Welt in die Wüstenmetropole strömten, war es im vergangenen Jahr nur ein Bruchteil davon. Die Folge: Casinos und Hotels mussten schließen, teilweise wurden wie im Fall von MGM Resorts sogar etliche Mitarbeiter entlassen. Auch in diesem Jahr ist mit einer Normalisierung der Situation nicht wirklich zu rechnen.

Las Vegas ist mit mehr als 650.000 Einwohnern die größte Stadt im US-Bundesstaat Nevada. Im Jahr 2019 reisten noch rund 42 Millionen Touristen nach Las Vegas. Zu den bekanntesten Casinos und Hotels der Stadt gehören das Hotel Mirage, das Casino Bellagio sowie das Aria Resort & Hotel.

Wenigstens öffnen einige Hotels der MGM Resort Gruppe inzwischen wieder rund um die Uhr. Zudem wurde erst kürzlich die maximal erlaubte Anzahl an Besuchern in Casinos von 25 auf 35 % der möglichen Kapazität hochgefahren. Auch Restaurants und Bars dürfen ohne vorherige Reservierung wieder Gäste empfangen. Grund für diese weitreichenden Lockerungen sind die bereits erwähnten niedrigen Fallzahlen speziell im US-Bundesstaat Nevada. Trotz der großzügigen Lockerungen fehlen in der „Glücksspielmetropole“ natürlich nach wie vor die Touristen.

Fazit

Der Gouverneur von Nevada hat beschlossen, dass hier ab sofort wieder Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen stattfinden dürfen. Damit dürfen unter anderem Poolpartys und Nightclubs unter strengen Auflagen wieder öffnen. Zuletzt erreichte uns aus Las Vegas bereits die Nachricht, dass die Hotels und Casinos wieder langsam ihren Betrieb hochfahren. Leider wurde das Einreiseverbot für europäische Bürgerinnen und Bürger durch den amtierenden US-Präsidenten Joe Biden allerdings vor kurzem auf unbestimmte Zeit verlängert. Damit dürften Touristen in Las Vegas wohl noch einige Zeit eine Rarität sein. Allmählich scheint in die weltbekannte „Glücksspielmetropole“ jedoch wieder ein klein wenig Normalität einzukehren. Man darf gespannt sein, wann hierzulande wieder Veranstaltungen in diesem Größenbereich erlaubt sein werden.

Quelle des Bildes: https://pixabay.com/de/photos/dj-unterhaltung-dj-party-leistung-1531431/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?