Der TV-Traum ist geplatzt: Nachdem die Einschaltquoten seiner Late-Night-Show „Täglich frisch geröstet“ über einen längeren Zeitraum nicht überzeugen konnten, zieht RTL die Notbremse und setzt die von Jens Knossalla („Knossi“) moderierte TV-Show nach der zweiten Staffel ab. Nun kehrt der selbst ernannte „König des Internets“ in das Streaming-Geschäft zurück. Aber werden dann auch bald wieder Glücksspiel-Streams folgen?

Der ehemalige Casino-Streamer „Knossi“ ist im November 2020 ins TV-Geschäft eingestiegen und moderierte zunächst als Gastmoderator die Late-Night-Show „Täglich frisch geröstet“ bei RTL. In der zweiten Staffel übernahm Jens Knossalla die Moderation dann komplett. Produziert wurde die Show von Raab TV und zu sehen ist sie bei RTL und beim Video-on-Demand-Anbieter TVNOW. Leider erreichte die TV-Show nicht das gewünschte Quotenniveau, sodass sich RTL letztendlich dazu entschied, die Sendung wieder abzusetzen.

„Knossi“ reagiert emotional auf sein TV-Aus

Der 34-jährige Jens Knossalla moderierte bereits verschiedene TV-Formate wie die Late-Night-Show von „Pokerstars“. Sein Traum bestand jedoch darin, seine eigene TV-Show moderieren zu dürfen. Sichtlich glücklich war der Entertainer aus Baden-Württemberg dann darüber, ab der zweiten Staffel die Moderation der Late-Night-Show „Täglich frisch geröstet“ übernehmen zu dürfen. Nun der Rückschlag: RTL teilt mit, dass man nach der zweiten Staffel die TV-Show einstampfen will. Am Ende seiner letzten Show hielt „Knossi“ eine Dankesrede und war dabei sichtlich zu Tränen gerührt. Unter anderem heißt es in seiner Abschiedsrede:

„Danke an RTL. An das gesamte Team (…) Dankeschön an Sie, dass Sie mir treu geblieben sind die Reise über, dass Sie mich begleitet haben und wir werden uns sicher irgendwann wieder sehen. Jetzt gehts erst mal für mich dahin zurück, wo ich hergekommen bin.“

Insgesamt wurden 41 Folgen der Late-Night-Show produziert. Bereits vor mehreren Monaten stellten wir uns in einem Artikel die Frage, ob Knossi mit seiner TV-Karriere erfolgreich ist. Schon zum damaligen Zeitpunkt überzeugten die Einschaltquoten nicht – nun sah sich RTL wohl zum Handeln gezwungen. In einem kürzlich veröffentlichten Video gibt Knossi Einblicke hinter die Kulissen der Show:

 

Schlechte Einschaltquoten ausschlaggebend

RTL dankt dem erfolgreichen Entertainer offiziell zwar für sein Engagement. Hinter den Kulissen scheint man mit dem Erfolg der Late-Night-Show dennoch nicht zufrieden gewesen zu sein. Nachdem beim Auftakt der zweiten Staffel noch über eine Million Zuschauer eingeschaltet waren, wurden es im Laufe der Zeit immer weniger. Zuletzt schalteten durchschnittlich jeweils um die 600.000 TV-Zuschauer ein. Bei der Sendung am 27. April 2021 schalteten sogar nicht einmal mehr 500.000 Zuschauer ein. Für einen Sender wie RTL deutlich zu wenig. Zum Vergleich: Ein etabliertes TV-Format wie „RTL Aktuell“ erreicht täglich mehr als drei Millionen Zuschauer.

Jens Knossalla wurde am 7. Juli 1986 im baden-württembergischen Malsch geboren. Der selbst ernannte „König des Internets“ hat hauptsächlich als Streamer bei Twitch deutschlandweite Berühmtheit erlangt. Hier hat der 34-Jährige aktuell mehr als 1,6 Millionen Follower.

Kommen jetzt wieder Casino-Streams?

Der Entertainer scheint die Quoten-Pleite seiner Late-Night-Show allerdings schnell weggesteckt zu haben. Er widmet sich übergangslos wieder seiner Kernkompetenz – dem Streaming-Geschäft. So hat „Knossi“ vor kurzer Zeit mit seinem Rapper-Kumpel Sido das „Mittelaltercamp 2021“ angekündigt. Zuletzt berichteten wir im vergangenen Dezember von Knossis Weihnachtscamp.

Viele „Knossi“-Fans fragen sich nach dem TV-Aus, ob sie nun schon bald wieder mit Casino-Streams des 34-Jährigen rechnen können. Die Antwort lautet: nein. Unmissverständlich hatte er in seinem Video-Statement klargemacht, dass „eine verrückte Zeit zu Ende geht“. Wir berichteten bereits darüber, dass Knossi sein Casino-Streaming beendet. Weiterhin machte er in diesem Zusammenhang im Januar 2021 die folgende Aussage:

„Es führt kein Weg dran vorbei. Ich will irgendwann mit einem guten Gefühl von dieser Welt gehen. Und deswegen habe ich mich entschieden (…), dass es ab diesem Jahr auf diesem Kanal keine Casino-Streams mehr geben wird (…)“

Fazit

Erst Anfang des Jahres hat RTL dem 34-jährigen Entertainer mit seiner eigenen Late-Night-Show einen jahrelangen Traum erfüllt. Der Traum ist jetzt, wenige Monate später schon wieder geplatzt. Trotz intensiver Bemühungen gelang es weder der Produktionsfirma von TV-Ikone Stefan Raab noch dem Moderator selbst, das TV-Publikum zu begeistern. Die Folge waren dauerhaft niedrige Einschaltquoten, die sich RTL nicht länger leisten will. Damit verlässt „Knossi“ zumindest vorerst die TV-Bühne wieder und kehrt in das Streaming-Business zurück. Mit weiteren Casino-Streams ist nach seinem letzten Video-Statement allerdings nicht mehr zu rechnen. Ob Knossi mit seinen anderen Streams an alte Erfolge anknüpfen kann, bleibt abzuwarten.

Quelle des Originalbildes: https://www.rtl.de/cms/taeglich-frisch-geroestet-late-night-show-mit-knossi-bekommt-keine-staffel-2-4750165.html (© TVNOW / Willi Weber) - nachbearbeitet durch GJ International Ltd.

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?