Das Angel- und Horrorcamp war schon ein ziemlicher Erfolg. Mit dem Weihnachtscamp am 06. Dezember enttäuschten die besten Freunde ihre Fans definitiv auch nicht.

Rund 300.000 Zuschauer hatten Knossi, Sido, Sascha Hellinger (unsympathischTV) und Manny Marc angezogen, als sie diesen Sommer dank ihres Angelcamps auf Twitch über Tage hinweg die Kamera laufen ließen. Als man kaum glaubte, dass dieser Deutschlandrekord zu brechen ist, haben sich die Freunde wieder mit ihrem Horrorcamp zu Halloween übertroffen. An dem Wochenende zu Halloween wurde nicht nur ihre Single “Keine Angst” veröffentlicht, sondern auch ihr Zuschauerrekord auf Twitch wurde mit 336.000 Zusehern getoppt. Der Erfolg des Horrorcamps war unter anderem auch auf die Teilnahme von bekannten Persönlichkeiten wie Pietro Lombardi und Klaas Heufer-Umlauf zurückzuführen. 

Seit Halloween sind nun ein paar Wochen vergangen und das Vierergespann hatte nach der Veröffentlichung einiger Instagram Stories das nächste Highlight auf dem Schirm. Unter anderem sah man da “König Knossi” in das Mikrofon rappen. Hintergrund dafür war, dass Knossi, Sido, Sascha Hellinger und Manny Marc für den 6. Dezember für ihre Fans einen dritten Livestream geplant haben, das Weihnachtscamp. 

Ganz anders als die anderen Livestreams wurde dieses Event nicht groß angekündigt, sondern ganz kurzfristig bekannt gegeben. Der Grund für die etwas späte Ankündigung konnte möglicherweise das verschobene Weihnachtskonzert von Sido gewesen sein. Dieses musste wegen hohen COVID-19-Fallzahlen um ein Jahr verschoben werden. Auch die geplante Open-Air-Show am 19. Dezember in Berlin musste abgesagt werden. Aber zum Glück bekamen die Fans den Rapper durch das Weihnachtsfest zu sehen. 

Knossis Musikkarriere, die mit seinem ersten Song “Alge” im Januar 2020 ihren Beginn hatte, erreichte ihren nächsten Meilenstein im Juni mit der Single “Katsching”, den Knossi zusammen mit den Atzen präsentierte. Das Video dazu hat auf YouTube bereits rund 3 Millionen Aufrufe. Kurz vor dem Horrorfest gab es dann “Keine Angst”. So ist es also kein Wunder, dass es auch diesmal wieder einen passenden Song für das nächste Twitch-Event gegeben hat. 

Vor dem Weihnachtscamp wurde die Single “Heiligenschein” von dem Quartett veröffentlicht, allerdings ohne Video. Aber das kann ja noch später produziert werden. Der weihnachtliche Song enthält auch viele Anspielungen auf vergangene Events und kann über Spotify oder Amazon gekauft werden. 

Knossi und Sido überzeugen als Organisatoren von guten Twitch-Events

Nun, das Halloweencamp traf auf ziemlich viel Kritik, da sich die Fans mehr Gruselfaktor gewünscht haben und die Show etwas zu sehr geplant, wie aus einem Script gelesen gewirkt hat. 

Das Weihnachtsfest war ein Hit: Auch Gäste aus der Musikwelt wie Bozza, Gentleman und Nico Santos waren mit am Start und legten eine Performance hin. Gebackene Kekse wurden zwar am Ende verbrannt, aber mit Dosenwerfen, Schokofrüchten und Co wurde die Stimmung schnell angekurbelt und sozusagen ein persönlicher Weihnachtsmarkt geschaffen. 

Ein neuer Weihnachtsrekord konnte mit dem Weihnachtsfest nicht aufgestellt werden, dafür war der Spaß aber trotzdem groß. Den besten Erfolg laut Anruferzahlen konnte noch immer mit dem gruseligen Horrorcamp erzielt werden.

Interessiert ihr euch für die neuen Knossi-Events, die so gar nichts mehr mit Gambling zu tun haben? Wie findet ihr, dass König Knossi jetzt versucht, mit alternativen Stream-Angeboten um die Ecke zu kommen? Vermisst ihr den “Alge-brüllenden” und auf dem Stuhl hüpfenden “alten” Knossi? Ab damit in die Kommentare!

Quelle Titelbild: https://pixabay.com/de/illustrations/weihnachten-sterne-kugel-2945213/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?