Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde, dürfen Reisende aus dem Schengenraum ab Anfang November unter strengen Voraussetzungen wieder in die USA einreisen. Über viele Monate galt ein strenges Einreiseverbot für Personen, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen in Deutschland oder einem anderen Land des Schengenraumes aufgehalten haben. Schon bald kann die Glücksspielmetropole Las Vegas also wieder besucht werden.

Wie das Weiße Haus bereits am 15. Oktober 2021 bekanntgegeben hat, ist die Einreise von Reisenden aus dem Schengenraum voraussichtlich ab dem 8. November 2021 wieder möglich. Dafür müssen die Reisenden jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein. Bereits wenige Tage nach dem Bekanntwerden dieser Information haben bereits zahlreiche Airlines wieder Flüge in die USA in das Angebot aufgenommen.

Deutsche können ab 8. November wieder in die USA einreisen

Vollständig geimpfte Reisende dürfen bereits ab dem 8. November wieder in die Vereinigten Staaten einreisen. Um in den USA als vollständig geimpft zu gelten, muss eine Impfung mit einem Impfstoff durchgeführt worden sein, der von der Food and Drug Administration (FDA) autorisiert oder von der WHO als Notfallimpfstoff zugelassen ist. Dazu gehören insbesondere die Impfstoffe von Moderna, Biontech und entgegen erster Meldungen auch der Impfstoff von AstraZeneca. Alle offiziellen Reise- und Sicherheitshinweise veröffentlicht das Auswärtige Amt auf seiner Website:

Offizielle Reise- und Sicherheitshinweise für die USA

Zuvor galt bereits seit Mitte März 2020 ein striktes Einreiseverbot unter anderem für Reisende aus Deutschland und anderen Ländern des Schengenraumes. Auch Reisende aus dem Vereinigten Königreich, Irland, Brasilien, China, Iran, Südafrika und Indien durften nicht in die USA einreisen.

Glücksspielmetropole Las Vegas kann wieder besucht werden

Ab dem 8. November können unter anderem Reisende aus Deutschland wieder problemlos und auf direktem Weg in die USA einreisen, sofern sie vollständig geimpft sind. Dementsprechend können Reisende auch wieder in die Wüstenmetropole Las Vegas reisen, um sich beispielsweise in den beeindruckenden Casinos der Stadt zu vergnügen. Erst kürzlich berichteten wir über die Eröffnung des pompösen Resorts World Las Vegas Casino. Die Baukosten für dieses Megaprojekt betrugen rund 4,3 Milliarden US-Dollar. Zu den bekanntesten und größten Hotelcasinos in Las Vegas gehören darüber hinaus das Wynn Las Vegas, das Bellagio, das Caesars Palace sowie das MGM Grand Casino.

Bereits im Juni dieses Jahres berichteten wir unter dem Motto „Back to normal“, dass schrittweise wieder Normalität in die Glücksspielmetropole Las Vegas einkehrt. Die Wiedereröffnung geschah dabei größtenteils maskenfrei, dafür aber mit vielen Plexiglasscheiben. Aktuell ist die USA weiterhin ein Hochrisiko-Gebiet. Die Inzidenz liegt derzeit bei 178,6 Infizierten je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Dafür verfügen die Vereinigten Staaten aber über eine relativ hohe Impfquote.

Fazit

Schritt für Schritt scheint wieder überall Normalität einzukehren. Ab dem 8. November können geimpfte Reisende aus dem Schengenraum wieder in die Vereinigten Staaten einreisen. Zuvor war es Touristen über einen Zeitraum von fast eineinhalb Jahren nicht möglich gewesen, in die USA einzureisen. Man darf gespannt sein, wie hoch die Nachfrage nach USA-Flügen gerade in den ersten Wochen sein wird und ob dadurch die Preise in die Höhe schießen werden.

Quelle des Bildes: https://pixabay.com/de/photos/wunderkerze-usa-amerikanisch-flagge-839806/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?