Laut der Royal Gazette hat der Premierminister Bermudas bekannt gegeben, dass das britische Überseegebiet im Atlantik noch dieses Jahr sein erstes Casino bekommt.

Die Planung der Errichtung des Casinos war nicht einfach: Erst sieben Jahre nach der Verabschiedung des Casino Gaming Acts, der der Regulierung des Glücksspiels dienen soll, konnte der Premierminister seinen Plan umsetzen. Auch die Banken hatten die Einführung von Glücksspiel im Inselterritorium deutlich erschwert und Casino-Transaktionen nicht erlaubt.

Erst durch die Einführung einer digitalen Bank konnte diese Problematik umgangen werden. Glücksspiel war auf Bermuda seit dem Jahr 2004 verboten. Erlaubt waren allerdings Wetten auf Hunde- und Pferderennen. Erst 2014 trat ein Gesetz in Kraft, das das Glücksspiel genehmigt hat. 

Casino muss in Resort integriert sein

Burt möchte sich für die nahe Zukunft zum Ziel setzen, mindestens ein Casino auf Bermuda zu ermöglichen. Laut den gesetzlichen Vorschriften Bermudas, muss ein Casino allerdings in ein Resort eingebunden sein, was sich in Bermuda als touristisches Inselparadies gut anbietet. Insgesamt stehen vier Resorts zur Auswahl, die zu einem solchen Lizenzerwerb befugt sind. Welches dieser Hotels nun mit dem Casino in Verbindung gebracht wird, liegt in der Entscheidung der Regierung. 

Mit der Erlaubnis, Glücksspiel auf der Insel zu betreiben, könnten viele neue Arbeitsplätze geschaffen und die Wirtschaft Bermudas angekurbelt werden. 

Quelle Titelbild: https://pixabay.com/de/photos/bermuda-ozean-landschaftlich-felsen-1428171/



 

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?