Kleinkariert
Daniel schrieb am 05.10.2019 um 18:10 Uhr:
Warte mal ab bis die CO² Steuer kommt. Bald kann man sich das Atmen nicht mehr leisten. Früher haben die Leute aus Spaß gesagt, dass bald das Atmen besteuert wird, heute lacht darüber keiner mehr ...


Die Politik in Deutschland läuft folgendermaßen ab:

1. Es kommt ein Produkt auf den Markt (in diesem Fall der "Runkfunk").
2. Das Produkt wird besteuert und bis ins kleinste Detail reguliert.
3. Diejenigen, die bis zur Überregulierung sich bereits größere Marktanteile gesichert haben, können sich die Überregulierung bereits leisten und die Konkurrenz klein halten.
4. Neuen, jungen und kreativen Marktteilnehmern wird der Einstieg damit erschwert oder unmöglich gemacht.
5. Zwischen Staat und Großunternehmern beginnt eine gegenseitige Abhängigkeit. Die großen Unternehmen zahlen unmengen an Steuern oder schaffen zumindest viele Arbeitsplätze (was auch Steuereinnahmen bringt) und der Staat sorgt mit Überregulation dafür, dass die potenzielle Konkurrenz klein gehalten wird. Wenn so ein Großunternehmen dann droht zu fallen, werden diese mit Steuergeldern gerettet, obwohl sie eigentlich sterben und Platz für neue, bessere Angebote machen sollten. Diese neuen und besseren Angebote existieren jedoch nicht, weil viele  Regulation sei dank, von Anfang an verhindert wurden.

So verlangsamt man erfolgreich den Fortschritt ...

Ich kann Montana Black und auch anderen erfolgreichen Streamern - aber auch allen anderen kleinen und mittelgroßen Unternehmern - nur ans Herz legen sich in Deutschland abzumelden. Es wird ja leider nicht besser und günstiger wirds auch nicht ..

Ich spreche hier aus eigener Erfahrung: Es ist die ersten Monate etwas schwer aber wenn man diese überstanden hat, möchte man nur noch ungern zurück. Für mich war früher immer klar, dass ich niemals auswandern möchte. Deutschland ist meine Heimat, ich spreche die Sprache, kenne die Kultur, usw.
Heute sehe ich das anders. Mir geht es hier in fast allen Lebensbereichen besser. Natürlich hat alles auch seine Nachteile aber für mich persönlich überwiegen die Vorteile.

Es gibt seit über 30 Jahren eine CO2 Steuer oder eine CO2 Abgabe. Bei vielen zwar mit sehr geringen Preisen, aber es gab bzw. gibt sie. Und die DE wird nun eine Steuer kommen die mit 10 € pro Tonne sehr gering bemessen ist. Der Klimawandel ist ein wichtiges Thema das man beachten sollte. Die Gründerszene ist auch in Deutschland angestiegen, zwar ist man nicht ansatzweise so gut aufgestellt für Start-Ups wie die USA oder China aber auch hier macht man Fortschritte.

In Deutschland dauert es eben manchmal und langsam kommt die Digitalisierung bei der Politik auch an. Es fängt klein an und wird später vieles erleichtern, da bin ich mir sicher. Die erste kleine Änderung die man plant ist das man den Krankenschein nicht mehr zur Krankenkasse oder zur Arbeit bringen muss sondern das solle dann automatisch beim Arztbesuch passieren. Kindergeld soll automatisch ohne viel Bürokratie automatisch gezahlt werden. Und so wird es wahrscheinlich auch weitergehen, es wird sicher noch viel scheiße kommen aber auch paar gute Dinge.




Dbac79

Kleinkariert schrieb am 06.10.2019 um 00:43 Uhr:
Es gibt seit über 30 Jahren eine CO2 Steuer oder eine CO2 Abgabe. Bei vielen zwar mit sehr geringen Preisen, aber es gab bzw. gibt sie. Und die DE wird nun eine Steuer kommen die mit 10 € pro Tonne sehr gering bemessen ist. Der Klimawandel ist ein wichtiges Thema das man beachten sollte. Die Gründerszene ist auch in Deutschland angestiegen, zwar ist man nicht ansatzweise so gut aufgestellt für Start-Ups wie die USA oder China aber auch hier macht man Fortschritte.

In Deutschland dauert es eben manchmal und langsam kommt die Digitalisierung bei der Politik auch an. Es fängt klein an und wird später vieles erleichtern, da bin ich mir sicher. Die erste kleine Änderung die man plant ist das man den Krankenschein nicht mehr zur Krankenkasse oder zur Arbeit bringen muss sondern das solle dann automatisch beim Arztbesuch passieren. Kindergeld soll automatisch ohne viel Bürokratie automatisch gezahlt werden. Und so wird es wahrscheinlich auch weitergehen, es wird sicher noch viel scheiße kommen aber auch paar gute Dinge.





aber die steuer verbessert nicht das klima sondern nur die staatskasse, schon klar von dem geld kann man klimaanlagen kaufen und den planeten runterkühlen
Marqes
Daniel schrieb am 05.10.2019 um 21:23 Uhr:

Ich spreche kein Wort maltesisch aber alle Malteser sprechen ganz gutes englisch. Wenn man selbst freundlich ist und zu seinen Schwächen steht (falls das englisch nicht perfekt ist), dann wird man von den meisten auch gut angenommen und mit der Zeit wird das eigene alltägliche Englisch auch besser.


Was mir hier gefällt ist, dass die Leute im Schnitt nicht so obrigkeitshörig sind. Und niemand schreibt einem ständig vor wie man zu leben hat. Ich habe hier bspw. noch nie erlebt, dass der Nachbar meinen Müll durchsucht hat, um herauszufinden ob ich auch alles schön sortiert habe, um mich im Anschluß bei irgendeiner Verwaltung zu denunzieren. Es ist einfach etwas lockerer und die Leute schauen nach ihrem eigenen Scheiß und nicht danach was andere Leute machen.


obrigkeitshörig...erstmal das wort gegoogelt.
Hab ich vorher noch nie gehört.😅
Kleinkariert
Dbac79 schrieb am 06.10.2019 um 00:59 Uhr:

aber die steuer verbessert nicht das klima sondern nur die staatskasse, schon klar von dem geld kann man klimaanlagen kaufen und den planeten runterkühlen

Die CO2 Steuer soll das Verhalten der Menschen und Unternehmen ändern, damit es einen Anreiz gibt nicht immer den umweltschädlichen Weg zu wählen. Gab auch Ideen das man dafür jährlich eine Summe ausgezahlt kriegt z. B. 100 € und wer nicht überdurchschnittlich viel verbraucht kann dann auch damit sogar Geld sparen. Die CDU war lieber für Bahn Steuersenkung (dadurch werden Tickets bisschen günstiger) und für eine verbesserte Pendlerpauschale (hilft nur wenigen).

Meiner Meinung nach wäre es zu wünschen das die Sozialabgaben und Steuern angepasst werden. Die Art wie das Geld teilweise verwendet wird und die Begründungen führen schon lange dazu das sich Menschengruppen gegenseitig anfeinden. Wahrscheinlich ist das zum Teil aber auch gewollt.
S****8
Absoluter der Hammer ,was hier für ein Faß aufgemacht wird 

Wie es hier von einem zu dem anderen kommt nur weil so ein Streamer ,der die Jugend verseucht nicht mehr streamen darf ... lach mich kaputt !

Den brauch doch kein Mensch ....

Und das er zahlen muss ,finde ich richtig . 

Als wir mal einen Radio Sender  online hatten ,mussten wir auch Gema und Lizenzen zahlen um zu streamen....

Wo ist denn das Problem ?

Der macht doch eigentlich genug Kohle also soll er nicht rum jammern ... oder mal richtiger Arbeit nachgehen ?

Ankerwerfer
Sweep88 schrieb am 06.10.2019 um 14:35 Uhr: Absoluter der Hammer ,was hier für ein Faß aufgemacht wird 

Wie es hier von einem zu dem anderen kommt nur weil so ein Streamer ,der die Jugend verseucht nicht mehr streamen darf ... lach mich kaputt !

Den brauch doch kein Mensch ....

Und das er zahlen muss ,finde ich richtig . 

Als wir mal einen Radio Sender  online hatten ,mussten wir auch Gema und Lizenzen zahlen um zu streamen....

Wo ist denn das Problem ?

Der macht doch eigentlich genug Kohle also soll er nicht rum jammern ... oder mal richtiger Arbeit nachgehen ?


Schön das du mir sagst, was ich brauche. Schön das du auch anderen sagst, was sie zu tun haben.

Mann, was wären wir ohne Dich.
Stromberg
Daniel schrieb am 05.10.2019 um 21:23 Uhr:

Ich spreche kein Wort maltesisch aber alle Malteser sprechen ganz gutes englisch. Wenn man selbst freundlich ist und zu seinen Schwächen steht (falls das englisch nicht perfekt ist), dann wird man von den meisten auch gut angenommen und mit der Zeit wird das eigene alltägliche Englisch auch besser.


Was mir hier gefällt ist, dass die Leute im Schnitt nicht so obrigkeitshörig sind. Und niemand schreibt einem ständig vor wie man zu leben hat. Ich habe hier bspw. noch nie erlebt, dass der Nachbar meinen Müll durchsucht hat, um herauszufinden ob ich auch alles schön sortiert habe, um mich im Anschluß bei irgendeiner Verwaltung zu denunzieren. Es ist einfach etwas lockerer und die Leute schauen nach ihrem eigenen Scheiß und nicht danach was andere Leute machen.


Ich habs in Deutschland auch noch nicht erlebt, dass Nachbarn meinen Müll durchwühlt haben. Und ich finde deine Darstellungen etwas übertrieben. Ich persönlich zumindest bin dankbar dafür In Deutschland zu leben, und nicht in einem Land, in dem es Menschen wirklich schlecht geht. 
Stromberg
Daniel schrieb am 05.10.2019 um 18:10 Uhr:
Warte mal ab bis die CO² Steuer kommt. Bald kann man sich das Atmen nicht mehr leisten. Früher haben die Leute aus Spaß gesagt, dass bald das Atmen besteuert wird, heute lacht darüber keiner mehr ...


Die Politik in Deutschland läuft folgendermaßen ab:

1. Es kommt ein Produkt auf den Markt (in diesem Fall der "Runkfunk").
2. Das Produkt wird besteuert und bis ins kleinste Detail reguliert.
3. Diejenigen, die bis zur Überregulierung sich bereits größere Marktanteile gesichert haben, können sich die Überregulierung bereits leisten und die Konkurrenz klein halten.
4. Neuen, jungen und kreativen Marktteilnehmern wird der Einstieg damit erschwert oder unmöglich gemacht.
5. Zwischen Staat und Großunternehmern beginnt eine gegenseitige Abhängigkeit. Die großen Unternehmen zahlen unmengen an Steuern oder schaffen zumindest viele Arbeitsplätze (was auch Steuereinnahmen bringt) und der Staat sorgt mit Überregulation dafür, dass die potenzielle Konkurrenz klein gehalten wird. Wenn so ein Großunternehmen dann droht zu fallen, werden diese mit Steuergeldern gerettet, obwohl sie eigentlich sterben und Platz für neue, bessere Angebote machen sollten. Diese neuen und besseren Angebote existieren jedoch nicht, weil viele  Regulation sei dank, von Anfang an verhindert wurden.

So verlangsamt man erfolgreich den Fortschritt ...

Ich kann Montana Black und auch anderen erfolgreichen Streamern - aber auch allen anderen kleinen und mittelgroßen Unternehmern - nur ans Herz legen sich in Deutschland abzumelden. Es wird ja leider nicht besser und günstiger wirds auch nicht ..


Sorry für den doppelpost:
Es ist ja jetzt nicht so, dass es allen Streamern, influencern und so weiter in DE schwer gemacht würde.
Wenn allerdings eine Branche beworben wird, die sich hauptsächlich durch die Sucht der Kunden finanziert, kann man das schon mal hinterfragen und sollte man auch... Wen man das als Staat wie Malta nicht hinterfragt, kann man das als Freiheit ansehen, aber das ist wohl nicht der einzige Grund.
IneedMoney98
Ich verfolg den Monte ein bisschen seit dem der die 30K in Hotline gewonnen hat. Guck mir aber nur die Instastories an, ab und zu. Finde der chillt einfach mega. 
Gestern Abend hab ich mir auch mal ein paar ältere Youtube Videos angeschaut, er hat aufjeden Fall auch schon scheiße gebaut und hat sich dann mies geändert und alles richtig gemacht. 
Daniel
Sweep88 schrieb am 06.10.2019 um 14:35 Uhr: Absoluter der Hammer ,was hier für ein Faß aufgemacht wird 

Wie es hier von einem zu dem anderen kommt nur weil so ein Streamer ,der die Jugend verseucht nicht mehr streamen darf ... lach mich kaputt !

Den brauch doch kein Mensch ....

Und das er zahlen muss ,finde ich richtig . 

Als wir mal einen Radio Sender  online hatten ,mussten wir auch Gema und Lizenzen zahlen um zu streamen....

Wo ist denn das Problem ?

Der macht doch eigentlich genug Kohle also soll er nicht rum jammern ... oder mal richtiger Arbeit nachgehen ?


Anscheindend gibt es aber genug Leute, die das brauchen. Ansonsten wäre er ja gezwungen einer richtigen Arbeit nachgehen und würde kein Geld verdienen


Montana Black kann sich die Rundfunklizenz gut leisten, das ist richtig. Es gibt aber bestimmt junge, kreative Leute die das nicht können. So wie es auch viele Webseitenbetreiber gibt, die sich die DSVGO und andere Regulierungen nicht leisten können. Auf diese Weise werden potenziell gute Webseiten und Streamer entweder ausgebremst oder ganz verhindert. Es geht hier ja nicht nur um Montana Black und die Glücksspielbranche, sondern es betrifft prinzipiell alle Streamer und Webseitenbetreiber.

Mir persönlich kann es egal sein, da solche Gesetze auch unsere Konkurrenz kleiner hält. Im Prinzip müsste ich das sogar feiern.

Gut, aktuell ist es (soweit ich weiß) noch so, dass man erst aber einer bestimmten Zuschaueranzahl eine Rundfunklizenz benötigt(??) aber das wird mit Sicherheit nicht so bleiben.

Insbesondere wenn man Montana Black nicht mag, müsste man gegen die Rundfunklizenz sein. Montana Black ist bereits in der Position, dass ihn eine Rundfunklizenz nicht stoppen kann - außer er stellt sich richtig doof an. Die Lizenz stoppt aber den ein oder anderen potenzielle Konkurrenten. Die Lizenz sorgt also für mehr Montana Black.

MontanaBlack kann man sowieso nicht mehr verhindern. Er hat genug Geld und Sicherheit und verlässt im Worst-Case einfach Deutschland und Streamt im Ausland weiter. Komplett sinnlos das Ganze. So geil ist Buxtehude für ihn bestimmt auch nicht, dass er auf 50.000€ oder 100.000€ (??) im Monat verzichtet und für 1.000 - 1.500€ im Monat irgendwo die Straße fegt, nur weil ihm die Lizenz entzogen wurde

Aktuelle Themen05.03.2021 um 02:53 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln
Leider ist die Registrierung vorübergehend deaktiviert

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun