Lange zogen sich die Verkaufsverhandlungen der World Poker Tour hin. Zuerst legte Element Partners ein Angebot auf den Tisch. Dann funkte aber der Casinobetreiber Bally’s Corporation mit einem Kaufangebot von 100 Millionen US-Dollar dazwischen und überbot Element kurzfristig. Jetzt wird die World Poker Tour doch von Element Partners für 105 Millionen US-Dollar übernommen.

Das Blatt hat sich im letzten Moment doch noch gewendet und Allied Esports Entertainment wird die World Poker Tour doch an Element Partners verkaufen. Ein Angebot von Element Partners für die Übernahme von der World Poker Tour war schon länger am Tisch. Bei diesem Angebot handelte es sich um eine Summe von 78,25 Millionen US-Dollar, wovon 10 Millionen Dollar als Bonus eingeflossen wären. 

Dann kam aber ein zweites Kaufangebot von Bally’s Corporation, die deutlich mehr als Element Partners geboten haben. Deren Angebot lag bei 100 Millionen Dollar. Bis jetzt war man sich also nicht sicher, wie der Verkauf der WPT, die neben der European Poker Tour (EPT) eines der bedeutendsten Poker-Turniere der Welt ist, ausgehen wird.

Einigung nach langem Hin und Her

Nun ist es fix: Nach dem Vergleich der Konditionen von Bally’s und Element Partners hat der Verwaltungsrat zugestimmt, dass die WPT an Element Partners geht, die ihr Angebot von 78,25 Millionen US-Dollar auf 105 Millionen USD erhöht haben und somit Bally’s Corporation überboten haben. 

Die Transaktion des vereinbarten Kaufbetrags soll wahrscheinlich bis Ende April erfolgen. 

Bally’s kann nun eine Akquisition weniger als geplant verzeichnen. Der Casinobetreiber war in letzter Zeit regelrecht in Kauflaune und legt seinen Fokus momentan stark auf Expansionen in die USA und hat bereits im Jahr 2020 Unternehmensübernahmen getätigt. Ebenfalls steht derzeit eine Fusion im Wert von 2,74 Milliarden USD mit der Gamesys Group auf der Agenda. 

Die World Poker Tour hat definitiv eine recht lange Verkaufsgeschichte: Die WPT, die im Jahr 2002 von Lyle Berman mitgegründet wurde, wurde 7 Jahre später von PartyGaming für 12,3 Millionen US-Dollar übernommen. Im Jahr 2015 wurde die WPT wieder verkauft. Diesmal war Ourgame International Holdings Ltd. der Käufer, der die WPT für 35 Millionen US-Dollar übernommen hat. 

Vor zwei Jahren gab es wieder eine Transaktion: Da hatte die Black Ridge Acquisition Corp. die WPT Enterprise und Allied Esports International Inc. für 213,8 Millionen US-Dollar gekauft hat. Beide Firmen wurden dann unter Allied Esports Entertainment zusammengefasst.

Aktuell ist die WPT Russia im Casino Sochi und die WPT im Venetian in der Wüstenstadt Las Vegas schon abgeschlossen. Als Nächstes steht der WPT Seminole Hard Rock Poker Showdown im Seminole Hard Rock Hotel & Casino in Hollywood, Kalifornien auf dem Plan.

Quelle Titelbild: https://pixabay.com/de/photos/h%C3%A4ndesch%C3%BCtteln-handschlag-h%C3%A4nde-3091906/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?