Im Sommer soll angeblich eine neue Show bei dem TV-Sender SAT.1 starten, die einen Mix aus Quiz und Glücksspiel darstellen wird. Diese soll “Rolling - Das Quiz mit der Münze” heißen und wahrscheinlich diesen Sommer erstmals ausgestrahlt werden. Worum es bei dieser Sendung gehen wird, wollen wir uns jetzt genauer ansehen.

Mit der Show “Rolling - Das Quiz mit der Münze” setzt SAT.1 erneut auf ein Quizshow-Format. Die Erfolge von vergangenen Shows wie “5 Gold Rings” oder “Buchstaben Battle” hielten sich eher in Grenzen. Mit “Rolling - Das Quiz mit der Münze”, für das noch kein Moderator bekannt gegeben wurde, soll das Ruder nun anscheinend umgerissen werden. Das Alleinstellungsmerkmal der Show ist eine Mischung aus Elementen einer Quizshow und Glücksspiel, das aber unter Umständen auf Kritik treffen könnte, da das Thema Glücksspiel ja bekannterweise sehr heikel ist. Der Start der Sendung wird im Frühsommer erwartet. 

Das Konzept basiert auf dem der TV-Show “Rolling In It” aus Großbritannien und soll so aussehen: In jeder Sendung sollen drei Teams gegeneinander antreten. Teil jedes Teams wird auch ein Promi sein. Insgesamt werden 15 Runden gespielt und hier kommt auch schon das Glücksspiel ins Spiel, da die Teams Münzen in 10 Slots einer Rolling-Maschine versenken müssen. Bei dem Spielen an den Automaten können Gewinne unterschiedlicher Höhen erzielt werden. Im Anschluss wird eine Quizfrage gestellt, die korrekt beantwortet werden muss, damit die Summe in den Jackpot der Teams geht. Diese können ihre Gewinnsumme in jeder der Spielrunden erhöhen. Dabei ist es aber auch möglich, den gesamten Gewinn zu verlieren. Das Team, welches zum Schluss die höchste Summe erspielt hat, wandert ins Finale. Auch bei dem finalen Münzeinwurf geht es wieder darum, entweder alles zu gewinnen oder zu verlieren.  

Noch viele Unklarheiten und mögliche Kritik

Obwohl das grobe Konzept der Show bereits existiert, gibt es noch weitere ungeklärte Fragen. Unter anderem, wer die Moderation des Formats übernehmen wird. Ein fixer Starttermin steht auch noch nicht fest. Es kann aber gut sein, dass das neue Quizformat den “Buchstaben Battle” im Vorabendprogramm ersetzen wird. “Buchstaben Battle” war zuvor an die Stelle von “5 Gold Rings” getreten. 

Keine Frage: Glücksspiel ist immer noch ein Thema, das besonders in der Öffentlichkeit auf kritische Stimmen trifft. Das aktuellste Beispiel dafür zeigte sich an der Kooperation zwischen der Supermarktkette Kaufland und dem Twitch-Star Jens “Knossi” Knossalla. Knossi, der erst kürzlich seine Casino-Streaming-Karriere beendet hatte, war nämlich ab 4. März dieses Jahres als Werbegesicht für Kaufland und Teil der Kampagne “König von Kaufland” tätig. Dies führte zu Kritik, da Knossi ja durch seine Tätigkeit im Glücksspielbereich bekannt ist. 

Schon kurz nach der Bekanntgabe seines Streaming-Aus, hat der TV-Sender RTL verkündet, dass Knossi die Late-Night-Show “Täglich frisch geröstet” moderieren wird. Auch dazu gab es Gemunkel und Kritik, dass Knossi seine Streams deshalb beendet hat, um seine Karriere zu schützen, da das Online-Glücksspiel in Deutschland ja noch nicht bundesweit legalisiert ist. 

Ob Knossi jemals sein Zocker-Image ablegen können wird, ist fraglich. 

Aber auch die Glücksspielwerbung könnte im Zusammenhang mit glücksspielähnlichen Formaten Kritik hervorrufen. Mit dem Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrags im Sommer 2021 soll sich aber auch dazu einiges in Deutschland in Bewegung setzen. Der soll vorgeben, dass Anbieter von Glücksspielen nur zu gewissen Zeiten Werbung schalten dürfen. Zwischen 06:00 Uhr und 21:00 Uhr ist die Werbung unter anderem für virtuelle Automatenspiele und Online-Casinospiele im Internet und im Rundfunk verboten. 

Quelle Titelbild: https://pixabay.com/de/illustrations/tv-70er-jahre-60er-jahre-2213140/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?