Roshtein, CasinoTest24 und auch Knossi haben bereits mehrere Bonushunts durchgeführt. Matthias wollte die Bonnushunts endlich einmal ausprobieren und wirklich wissen, was es damit auf sich hat. Ich werde hier zunächst erklären, was eine Bonushunt ist und beschreiben, wie es sich für Matthias angefühlt hat, die Jagd nach den Bonusspielen zu veranstalten.

Bonushunts sind unter den Twitchern weit verbreitet. Selbst der User tby hat einige Hunts bereits auf Twitch durchgeführt und eine gute Session auch auf GambleJoe online gestellt. Matthias war durch die Twitcher so angefixt von der Idee, dass er bereits zwei Mal solche Bonushunts durchgeführt hat. Im folgenden Artikel versuche ich seine Erkenntnisse einmal zusammen zu fassen. Außerdem stelle ich die „Strategie“ vor, mit der er bei der Bonushunt gespielt hat.

Was ist eine Bonusjagd (Bonushunt)?

Bei einer Bonushunt zahlt man einen bestimmten Betrag im Online Casino ein. Dann spielt man verschiedene Slots solange, bis man die Freispiele oder Bonusfeatures erhält. Sobald sie starten, schließt man den Slot und geht zum nächsten Spielautomaten. Wenn man sein ganzes Geld verspielt hat, löst man alle Freispiele oder Bonusgames nacheinander aus.

Den gewonnenen Betrag zahlt man dann in jedem Fall aus. So kann man zumindest verhindern, dass man den kompletten Einzahlungsbetrag verspielt. Man verliert also nie die gesamte Einzahlung, da in den Freispielen immer kleinere Gewinne kommen werden.

Was macht den Reiz bei Bonushunts aus?

Für Matthias geht es um die Spannung in doppelter Hinsicht. Zunächst hofft man, die Freispiele möglichst schnell zu erhalten. Dann spielt man auf 0€ runter. Man verzockt also erst einmal alles und hofft in einem zweiten Schritt, dass die Gewinne aus den Freispielen oder Bonusgames die Einzahlung übersteigen, oder zumindest den Einzahlungsbetrag wieder erreichen.

Dabei ist das Ansammeln der Bonusgames eher langweilig. Die richtige Spannung kommt erst beim Abspielen der Freispiele und anderen Features auf – dann schlägt das Herz doppelt bis dreimal so schnell, man wippt nervös mit den Füßen und betet langsam zu Fortuna (oder wem auch immer) in der Hoffnung, dass sich doch etwas zum Guten wendet.

Kann man bei allen Spielen Boni und Freispiele ansammeln?

Einige Softwarehersteller lassen das Ansammeln von Bonusgames nicht zu. Hier wären Red Tiger, Cayetano Games und Elk Studios zu nennen. Bei Big Time Gaming, Microgaming, NetEnt, Bally Wulff, Quickspin, Play’n GO, Thunderkick und Push Gaming ist es hingegen problemlos möglich.

Man sollte sich demnach genau überlegen, welche Games man bei der Bonushunt spielen möchte und sich einen Plan zurecht legen. Beliebte Slots für Bonushunts sind Bonanza, Book of Dead, Pink Elephants, Riders of the Storm, Crystal Ball, Big Bad Wolf, Roman Legion, Dead or Alive, Dead or Alive 2, Fat Rabbit und Book and Bulls.

Welche Erfahrungen haben wir mit Bonushunts gemacht?

Matthias hatte Anfang Oktober die erste Bonushunt gestartet. Für ihn war das Einzahlen von 5.000€ auf einen Schlag etwas heftig. Normalerweise zahlt er in 200er- oder höchstens 500er-Schritten ein. Zwar kann bei einer Session insgesamt der gleiche Betrag eingezahlt werden, aber er lädt so viel Guthaben meist nicht auf einen Schlag auf das Casinokonto.

Die erste Bonushunting-Session – ein guter Lauf ist etwas anderes

Die erste Session hat er bei SlotsMillion gestartet. Es ist ein komisches Gefühl, wenn man das Geld runter spielt. Es fühlt sich wie ein Totalverlust an, obwohl man die Bonusgames immer als letzte Hoffnung im Hinterkopf hat, an die man sich klammert. Beim Abspielen der Freispiele und Bonusgames steigert sich letztlich die Spannung – man hofft noch mehr auf den Big Win, damit sich der hohe Einsatz und das enorme Risiko doch endlich auszahlt.

Das Sammeln der Freispiele hatte ihn teilweise frustriert und die Null immer mehr Angst gemacht. Er hat das Ansammeln von Freispielen mit dem Kaufen von Bonusfeatures verglichen. Es gibt dort Parallelen, ein Unterschied ist jedoch das mein keinen festen Betrag zum Erhalt der Freispiele zahlt. Mit Glück bekommt man das Bonusfeature sofort, meist jedoch erst nach mehreren Spins. Das Video der Bonushunt findet ihr hier. In einer ersten Bonushunt-Session hatte er folgende Erfahrungen gemacht:

Slot Anzahl der Spins Einsatz Gewinn
Carnival Queen 198 6,13€ Keine Freispiele
Ticket to the Stars 97 5,00€ 414€
Riders of the Storm 79 5,00€ Keine Freispiele
Book of Dead 118 6,00€ 363€
Kaiju 77 6,00€ 58,80€ (kein Sammeln möglich)
Pink Elephants 231 7,50 1.617
Street Magic 27 5,00€ 19,50€
Lake's Five 97 4,06€ 433,80€ (kein Sammeln möglich)
Mission Cash 40 5,00€ 68,75€
Hotline 430 4,50€ 209€
Steamtower 117 3,00€ 250€
Crystal Ball 490 2,50€ 47,50€
Big Bad Wolf 74 5,00€ 390€
Dead or Alive 188 5,40€ 74,40€

Bei der ersten Session wurden 5.000€ eingezahlt und 3.945,75€ wieder ausgezahlt. Von High Roller Sessions mit Matthias, als er White Rabbit gespielt, oder mir seine EGT Slot Strategie erklären musste, bin ich schlimmere Verluste gewohnt. Die Session war demnach noch relativ in Ordnung. Er fand zumindest gut, dass er sich zwingen konnte mit „kleinen“ Einsätzen (für ihn alles unter 10€) zu spielen. Insgesamt waren es mehr als 1.000€ Verlust, da er sich aber zum Auszahlen gezwungen hat, hielten sich die Verluste in Grenzen (zumindest wenn man es mit den anderen High Roller Sessions vergleicht).

Die zweite Bonushunting Session – wer hätte das gedacht?

Die zweite Bonushunt wurde bei Videoslots veranstaltet. Matthias hatte 4 Slots gleichzeitig gespielt, um die Freispiele schneller zu erreichen. Sobald es Freispiele gab, hat er den jeweiligen Slot geschlossen und durch einen anderen ersetzt. Im folgenden Video kann man sich alle Freispiel-Gewinne einmal genauer ansehen.

Spieler: Matthias
Gespielt am: 08.10.2019
Typ: Komplette Session

Hier ist die Übersicht der einzelnen Games:

Slot Anzahl der Spins Einsatz Gewinn
Dead or Alive 2 100 3,60€ 109,60€
Dead or Alive 25 5,40€ 2.005,20€
Roman Legion 58 5,00€ 70,00€
Wild Rails 20 6,00€ 14.327,40€
Book of Dead 102 6,00€ 426,00€
Danger! High Voltage 38 6,00€ 153,60€
Street Magic 80 6,00€ 121,80€
Jammin Jars 133 6,00€ 122,70€
Fat Rabbit 306 7,50€ 82,20€
Butterfly Staxx 2 76 7,50€ 886,50€
Riders of the Storm 184 7,50€ 318,00€
Mission Cash 20 8,00€ 1.770,00€
Hotline 451 9,00€ 284,00€
Bonanza 44 5,00€ Keine Freispiele
Raging Rex 173 7,50€ Keine Freispiele
Mystic Mirror 169 6,00€ Keine Freispiele
Books and Bulls 265 5,00€ Keine Freispiele
Carnival Queen 193 6,94€ Keine Freispiele

Den höchsten Gewinn (der auch der beste Gewinnfaktor seines Lebens bisher war) hatte er am Anfang bei Wild Rails. Danach war er laut eigenen Angaben total platt und hat kaum noch etwas mitgeschnitten. Er konnte mir die Session nicht einmal beschreiben, sondern musste sich das Video in voller Länge ansehen, um überhaupt zu verstehen, was passiert ist.

Bonushunts sind folglich ein ziemlich starkes Erlebnis – eine Berg- und Talfahrt der Emotionen, die dich vollkommen einnimmt und nicht so schnell wieder loslässt. Das Herz tanzt Tango in der Brust, man steht immer kurz vor dem Abgrund, wenn wieder einmal 20-fache Freispiele kamen und dann kommt die riesige Freude, wenn man mehr als 1.000x gewinnt. Die Luft bleibt einem weg, das Atmen fällt schwerer und man versteht nicht, was überhaupt geschehen ist.

Knossi hatte es bei seinem höchsten Gewinn sehr überspitzt dargestellt, aber zu Matthias Erzählungen gibt es einige Parallelen.

In Bezug auf das Bonushunting: Man braucht starke Nerven, um erst einmal das Geld runterzuspielen und noch stärkere Nerven, um die Bonusgames zu überstehen. Wenn die ersten Freispiele eher schlecht ausfallen, muss man sehr große Hoffnungen hegen und positiv denken, damit man sich nicht komplett in den Enttäuschungen verliert.

Fazit: Matthias Tipps und Tricks zur Bonushunt

Matthias hat mich trotz seines Erfolges darum gebeten, von den Bonushunts abzuraten. Die Ergebnisse können sehr desaströs ausfallen und man setzt relativ viel Geld in kurzer Zeit ein. Er hatte 1,5 Stunden zum Sammeln der Boni gebraucht und 45 Minuten zum Abspielen der Boni.

Falls man es dennoch probieren möchte, sollte man sich ein festes Limit setzen. Die Slots, die man spielen möchte, sollten auf einer Liste feststehen. Man sollte sich auch Gedanken machen, nach wie vielen Spins man wechseln möchte, falls keine Freespins kommen. Das Jagen nach Freispielen sollte man nur bedingt nachgehen, wenn man mit Bonus spielt. Wenn man nicht aufpasst und sein Geld auf Null spielt und dann erst die Boni auslöst, kann das Verhalten als Bonusbetrug gewertet werden. Mehr Infos gibt es im Artikel Bonusmissbrauch durch Bonushunting.

Ich persönlich muss gestehen, dass ich solche Bonushunts eher langweilig finde, da der eigentliche Spielspaß und Entertainment-Faktor der einzelnen Slots durch die Unterbrechungen verloren geht. Zumal man durch die Hunts deutlich mehr Geld einsetzt, als es normal der Fall wäre. Es ist demnach eher etwas für High Roller und nichts für Low Stakes Spieler aus meiner Sicht. Man muss leider auch immer mit großen Verlusten rechnen, daher sollte man sich genau überlegen, ob man so spielen möchte.

Matthias wollte nach der ganzen Aufregung erst einmal eine kleinere Pause einlegen – mal sehen, wie lange es andauert. Bei der letzten Session verblieben 600€ auf dem Konto bei Videoslots.

Mit dem Geld hatte er den Conan Video Slot getestet. Das Geld war in 20 Minuten weg – er hatte 2-mal Freispiele mit 6-fachen und 17-fachen Gewinn. Die Verlustaversion hat sich dann bemerkbar gemacht und seine schönen Gewinne waren dann vergessen.

Das Leben eines Spielers: Mal gewinnt man und mal verliert man, aber wirklich zufrieden ist er auch nicht nach einem Big Win – es muss immer mehr möglich sein.

Wie gefällt dir der Artikel?