Schon seit längerer Zeit sind die Casino-Streams auf Twitch umstritten. Die Streamer bekommen nicht selten Millionen-Deals von den Online Casinos angeboten. Der Druck auf die Streaming-Plattform Twitch ist mit der Zeit immer weiter gestiegen. Nun hat Twitch vor wenigen Tagen ein Statement zu den Casino-Streams veröffentlicht. Aber wie positioniert sich Twitch bei diesem Thema und haben Casino-Streams überhaupt noch eine Zukunft?

Bereits im Juni dieses Jahres berichteten wir darüber, dass ein Twitch-Fan eine Initiative gegen Glücksspiel-Streams gestartet hat. Aktuell gibt es auf Twitch noch etliche Casino-Streamer, die nicht selten eine große Reichweite haben und mit ihrer Tätigkeit Millionen verdienen. Zuletzt gab es von vielen Seiten laute Kritik, da viele Streamer in illegalen Online Casinos ohne entsprechende Lizenz spielen. Darüber hinaus haben auch Minderjährige Zugriff auf die Casino-Streams und werden somit viel zu früh mit dem Thema Glücksspiel konfrontiert.  

Twitch verschärft Regeln ab Mitte Oktober

Wie Twitch vergangene Woche mitgeteilt hat, sollen die Regeln für das Glücksspiel bereits ab dem 18. Oktober 2022 spürbar verschärft werden. Genauer gesagt, soll das Streaming von ausgewählten Online Casinos verboten werden. Das betrifft die Plattformen, die über keine offizielle Lizenz in den USA verfügen oder anderweitig die geltenden Gesetze umgehen.

Auf Twitter veröffentlichte Twitch ein entsprechendes Statement, in dem sogar konkrete Anbieter genannt wurden. Hierbei handelt es sich um Rollbit, Duelbits und Stake. Bereits vor etwa einem Jahr haben wir in einem Artikel versucht herauszufinden, warum so viele Casino-Streamer bei Stake.com spielen. Nun will Twitch also augenscheinlich gezielt gegen eben diese großen Krypto-Plattformen vorgehen. In der Mitteilung von Twitch heißt es weiter, dass das Streamen von Spielautomaten, Roulette und Würfelspielen entsprechend untersagt werden soll.

Viele Kritiker sind jedoch der Meinung, dass die angekündigte „Regel-Verschärfung“ zu halbherzig wäre und viel zu spät komme. Zuletzt wurde Twitch nicht nur von der klassischen Gaming-Community, sondern von vielen Seiten heftig dafür kritisiert, dass hier die Casino-Streamer scheinbar ohne Regeln ihrer Tätigkeit nachgehen könnten. Im August vergangenen Jahres berichteten wir beispielsweise schon von einem Casino-Werbeverbot auf Twitch.

Unklar, wie es genau weitergeht

Twitch hat in seinem Twitter-Statement angekündigt, dass man bis zum Inkrafttreten der neuen Regeln am 18. Oktober noch weitere Details veröffentlichen werde. Aus diesen werde hervorgehen, wie genau Twitch in Zukunft mit dem Thema Casino-Streams umgehen werde und welche Konsequenzen den Streamern drohen, wenn sie gegen die Regeln verstoßen.

Kurz nach der von Twitch veröffentlichten Ankündigung meldeten sich bereits zahlreiche Kritiker von Glücksspiel-Streams zu Wort. Darunter auch der bekannte Streamer Tanzverbot. Erst vor etwa zwei Wochen berichteten wir darüber, dass Tanzverbot selbst einen Casino-Stream ankündigte. Er twitterte auf seinem Account zum angekündigten Verbot der Casino-Streams:

„Leute, wir haben es geschafft!“

Fazit

Die Ankündigung von Twitch, die Vorschriften für Glücksspiel-Streams schon Mitte Oktober zu verschärfen, hat hohe Wellen geschlagen. Sogar der Spiegel berichtete in einem Artikel darüber. Bislang ist jedoch noch unklar, wie streng die Regelanpassungen tatsächlich umgesetzt werden. Details zu den angekündigten Einschränkungen hat Twitch bis jetzt nämlich noch nicht veröffentlicht. Fakt ist jedoch, dass Twitch auf den zunehmenden öffentlichen Druck reagiert und die Aktivitäten der Casino-Streamer höchstwahrscheinlich spürbar einschränken wird.

Quelle des Bildes: https://pixabay.com/de/photos/papier-wand-struktur-verbot-109277/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?