Tipico ist in Deutschland eine echte Institution auf dem Sportwettenmarkt. Aggressives Marketing und übersichtliche Webseiten haben das Unternehmen in Deutschland durchstarten lassen. In den USA möchte man das Debüt in New Jersey feiern. Im Herbst sind die ersten Angebote geplant.

Tipico ist seit 2018 offizieller Partner der Bundesliga. Mittlerweile hat man jedoch genug vom deutschen Markt und möchte in andere Länder expandieren. Im Juli 2020 hat man aus dem Grund eine Sportwetten- und Online Casino-Lizenz im Bundesstaat New Jersey erhalten.

Zudem hat man Abkommen mit Scientific Games und NetEnt unterzeichnet. Der Glücksspielbetreiber möchte den amerikanischen Markt demnach recht gut angreifen. Grundlage für die Expansion in den amerikanischen Markt ist ein Deal mit dem Ocean Casino Resort in Atlantic City. Das Unternehmen ist dabei ein Büro in Hoboken, New Jersey einzurichten.

Überlegenheit durch eigene Technologien

Tipico plant sein US-Debüt für den Herbst 2020. Das Unternehmen setzt dabei ganz auf die eigenen softwarebasierten Technologien für den Sportwettenbetrieb. Man ist sich sicher, dass das eigene technologische Knowhow bei der Live-Schaltung zu großen Erfolgen führen kann.

Adrian Vella ist der US-Geschäftsführer von Tipico. Er betonte bei einer Presseerklärung noch einmal, dass man die eigenen Technologien klar im Vorteil gegenüber allen anderen Unternehmen sehe, die in den letzten zwei Jahren in den US-Sportwettenmarkt eingetreten sind.

Es wurde zudem bekannt, dass Tipico bei der Marketingstrategie auf eine Kooperation mit Digilant setzt. Es handelt sich um ein US-Unternehmen, was sich auf digitale Vermarktungsstrategien spezialisiert hat. Der Einkauf digitaler Medien, Analysen und die anschließende Umsetzung neuer Marketingtechnologien sind die Hauptaufgaben des Unternehmens.

New Jersey im Bereich Sportwetten am besten aufgestellt

Im Bereich der Regulierung von Sportwetten ist New Jersey sehr weit vorangeschritten. Zwar handelt es sich um den viertkleinsten Staat der USA mit knapp 8,8 Millionen Einwohnern. Trotzdem war New Jersey maßgeblich an der Aufhebung des Verbots für Sportwetten durch die US-Regierung beteiligt. Seitdem können die US-Bundesstaaten selbst entscheiden, wie sie Sportwetten und Glücksspiel regulieren möchten.

Tipico hat dabei den Start in Amerika etwas verschlafen. Unternehmen wie DraftKings und FanDuel (Paddy Power Betfair) sind bereits in weiten Teilen der USA etabliert. Das ist sicher ein weiterer Grund, warum man eine Partnerschaft mit Digilant geschlossen hat. Man möchte vor allem in den sozialen Medien aktiv werden, um dort nach Spielern zu suchen.

Dennoch zeigt sich Tipico sehr zuversichtlich. Man verweist auf mehr als 15 Jahre Erfahrungen im europäischen Markt. Zudem ist man laut eigenen Angaben einer der wenigen Anbieter auf der B2C-Seite der Branche, der seine eigenen proprietären Technologien einsetzen. Man freut sich daher auf die Chance, den amerikanischen Sportwettenmarkt angreifen zu können. Man möchte die Produkte endlich in den USA präsentieren können. Für Tipico ist New Jersey der ideale Bundesstaat, da man ein vitales und sehr mobiles Sportwetten-Publikum vorfinden würde. Ein ausgereiftes Regulierungs- und Lizenzsystem kommen in dem Bundesstaat als gute Rahmenbedingungen hinzu.

Von New Jersey aus soll der Rest der USA erobert werden. Man hat bereits Nevada, Pennsylvania oder Mississippi im Blick. Man möchte Omnichannel-Lösungen im Bereich der Sportwetten anbieten und so ein langfristiges Wachstum auf dem Markt erreichen.

Kooperation mit Scientific Games und NetEnt

Scientific Games ist ein bekannter Glücksspielbetreiber aus Las Vegas. Man ist eine Partnerschaft mit dem Unternehmen eingegangen und erhofft sich eine Erleichterung beim Einstieg in den Glücksspielmarkt von New Jersey. Tipico erhält die OpenGaming-Produktsuite von SG. Damit hat man Zugang zu mehr als 2.000 eigenen und Drittanbieter-Spielen, die man den Kunden des Online Casinos bieten wird.

Dylan Slaney ist Vizepräsident von SG Digital. Für ihn zeige die Entscheidung einmal mehr die hohe Qualität des SG-Angebots und bestätige zudem die marktführende Position des US-Anbieters. Man freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem maltesischen Unternehmen und hofft auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Mit NetEnt wurde ebenfalls ein Abkommen für den amerikanischen Markt geschlossen. Sobald man in New Jersey die Pforten öffnet, wird man ebenfalls die Spiele des schwedischen Softwareherstellers im Angebot haben. Seit der Übernahme von Red Tiger durch NetEnt verfügt man auch über ein umfangreiches Arsenal an progressiven Jackpots, die teilweise täglich ausgeschüttet werden. Der Vizepräsident von NetEnt, Brian Kraft, kommentierte den Schritt wie folgt:

Es ist uns eine Ehre mit einem renommierten Glücksspielanbieter, wie Tipico zu kooperieren und zusammen in die USA zu expandieren.

Tipico freut sich auf die Zusammenarbeit mit NetEnt und ist sich sicher, dass man mit den Games als Ergänzung zu den Sportwetten den amerikanischen Markt erobern wird. Tipico möchte aber den Bekanntheitsgrad in den USA weiter steigern und dann nach und nach weitere Softwarehersteller integrieren.

Tipico weiter auf der Überholspur?

New Jersey ist für die Glücksspielmetropole Atlantic City bekannt. Online Casinos haben im Juni 2020 einen Bruttospielertrag von rund 81,4 Millionen Dollar (70 Millionen Euro) eingefahren. Im Bereich der Sportwetten lag der Bruttospielertrag bei 12,6 Millionen Dollar (11 Millionen Euro). Statistisch gesehen wächst der Online-Glücksspielmarkt in dem Bundesstaat monatlich um 4,74%. Gegenüber dem Vorjahr soll er um 180% bisher gewachsen sein. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Tipico in den US-Glücksspielmarkt expandieren möchte.

Das Unternehmen von Tipico wurde 2004 gegründet. Nach eigenen Angaben betreibt Tipico in Deutschland und Österreich ein Franchise-System mit mehr als 1.250 Wettbüros. Man gehört in einigen Teilen Europas zu den bekanntesten Sportwettenmarken. Tipico hat einen Marktanteil von mehr als 50% in Deutschland und gehört zu den sechstgrößten Sportwettenanbietern weltweit. Vielleicht kann man von dem Schwung etwas in die USA mitnehmen.

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?