Am 29. Mai habe ich mit einer Einzahlung in Höhe von 500 € weit über 50.000 € im Online Casino Videoslots gewonnen. Den Gewinn habe ich auf Video festgehalten. Das Geld wurde inzwischen auch ausbezahlt. Natürlich möchte ich mein Glück teilen und habe mich daher entschieden, insgesamt 2.500 € an die GambleJoe-Community in Form von kostenlosen Paysafecards zu verschenken.

Nach meinem Thailand-Aufenthalt habe ich mir dieses Jahr eigentlich vorgenommen, nicht mehr oder nur noch ab und zu in sehr kleinem Rahmen zu spielen. Dies habe ich auch erfolgreich eingehalten, bis ich Mitte Mai 8.000 € mithilfe einer „Strategie“ bei Videoslots gewonnen und 5.000 € ausgezahlt habe.

Ich habe geschätzt jeden zweiten Tag 500 € bei Videoslots eingezahlt und überwiegend meine „Strategie“ gespielt. Nach mehreren Fehlversuchen und nachdem ich meinen Gewinn wieder komplett bei Videoslots reinvestierte, nahm ich mir am 29. Mai vor, noch ein letztes Mal 500 € einzuzahlen und dann wieder eine längere Zeit zu pausieren - so wie ich es mir fast jedes Mal vornahm.

Dieses Mal hatte ich jedoch wieder Erfolg und konnte mich mit vier Slots gleichzeitig auf circa 3.000 € hochspielen. Anstatt auszuzahlen, nahm ich mir vor, es war ja das „letzte Mal“, mit den Gewinnen die neuen Automatenspiele „Vikings go to Hell“ und „Lost Relics“ auf hohen Einsätzen zu testen.

Als mein Kontostand unter 300 € gefallen ist, gab ich die Hoffnung schon auf, doch dann kamen die Freispiele und es begann eine Session, welche man nur noch als Wahnsinn bezeichnen kann:

Spieler: Daniel
Gespielt am: 29.05.2018
Typ: Komplette Session

Wie man im Video sieht, konnte ich meine ersten Gewinne bei „Vikings go to Hell“ von Yggdrasil gewinnen. Ich wollte mir eigentlich 10.000 € auszahlen lassen, habe mich dann aber entschieden, einige Novoline Spiele - welche ich spielen kann, weil ich auf Malta lebe - mit dem Maximaleinsatz bis 5.000 € zu spielen. Nachdem ich bei Lucky Lady's Charm und Book of Ra Freispiele auf 50 € erhielt und jedes Mal unter 1.000 € gewann, rechnete ich nicht mehr mit einem Gewinn aber Captain Venture hatte mich dann doch gerettet und meinen Kontostand auf über 20.000 € katapultiert.

Von hier an hatte ich nun auch einen festen Plan: und zwar noch bis 20.000 € zu spielen und dann auszuzahlen.

Ich wechselte bei 22.000 € zu Jack and the Beanstalk und bekam nach nur 5 Spins Freispiele auf 100 € pro Spin. Die Freispiele waren so gut, dass ich gleich zum Novoline Automatenspiel „Faust“ wechseln musste, wo ich ebenfalls nach nur ein paar Spins Freispiele auf 50 € pro Spin bekam.

Den Sprung von 25.000 € auf über 40.000 € schaffte ich dann während der Freispiele bei „Dolphin's Pearl Deluxe“. Im Anschluss spielte ich „Pink Elephants“ mit 100 € pro Spin. Eigentlich habe ich mir vorgenommen 40.000 € auszuzahlen, habe mich dann aber Gott sei Dank dafür entschieden noch bis 35.000 € zu spielen. Nach für den Einsatz eher mäßigen Freispielen betrug mein Kontostand bei Videoslots dann über 50.000 €.

Nach „Pink Elephants“ habe ich mich noch an einige Automatenspiele gewagt aber leider nur noch verloren. Ich dachte, das war es nun und wollte die Session bei 40.000 € mit ein paar Freispielkäufen bei White Rabbit und Extra Chilli beenden. Anstatt die Session zu beenden, gaben mir die beiden Big Time Gaming Slots noch ein paar gigantische Gewinne, sodass mein Kontostand bei Videoslots am Ende 70.000 € betrug.

Von den 70.000 € ließ ich mir sofort 50.000 € auszahlen und spielte mit 20.000 € weiter. Auch hier konnte ich mich mit dem NetEnt Automatenspiel „Wild Wild West“, nachdem ich fast alles verloren hatte, wieder auf über 20.000 € hochspielen. Die „Restgeldsession“ habe ich hier hochgeladen: https://www.gamblejoe.com/videos/wild-wild-west-netent-zwischen-50euro-und-100euro-pro-spin-gezockt/

Mit diesen 20.000 € spielte ich noch ca. 2 Stunden größtenteils Millionen-Jackpot-Spiele wie „Hall of Gods“ und „Mega Fortune“. Leider konnte ich den Jackpot bei keinem der Spiele auch nur ansatzweise gewinnen - aber ich habe es zumindest versucht. Rückblickend betrachtet war es natürlich Wahnsinn nochmal 20.000 € einzusetzen aber hätte ich es nicht getan und hätte ich nicht den Versuch bei den Millionen-Jackpot-Spielen gewagt, dann würde ich mich später eventuell fragen, was wäre, wenn ich die Jackpot-Spiele noch gespielt hätte. Nun kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, dass ich alles versucht und nichts Wichtiges ausgelassen habe.

Ich habe insgesamt 5 Mal 10.000 € zur Auszahlung gegeben und Videoslots hat den Betrag einen Tag später ausgezahlt und heute (zwei Tage später) sind die insgesamt 50.000 € auf meinem Bankkonto eingegangen. Probleme mit der Auszahlung gab es, bis auf eine etwas längere Auszahlungsdauer von circa 26 Stunden, keine. Videoslots zahlt Gewinne normalerweise innerhalb von wenigen Stunden aus, weshalb eine Auszahlungsdauer von 26 Stunden überdurchschnittlich lang war für dieses Online Casino. Ich möchte mich deswegen jedoch nicht beschweren.

Das Ende meiner Spielerkarriere

Ich habe nun das erreicht, wovon wohl jeder Spieler träumt, aber nur die Wenigsten schaffen. Im Grunde hätte ich eher damit gerechnet, dass Matthias mit seinen standardmäßigen Megaeinsätzen solch eine Summe gewinnt aber nicht, dass ich jemals dieses Glück haben werde. Mit 70.000 € habe ich nun den mit Abstand höchsten Gewinn meiner Spielerkarriere erreicht.

Dieser Gewinn ist so gigantisch, dass es für mich keinen Sinn mehr macht weiterzuspielen. Als Spieler möchte man grundsätzlich seine Gewinne steigern, um eine Befriedigung zu erleben. Einen Gewinn von 70.000 € kann man (wenn man nicht standardmäßig ab 20 € pro Spin spielt) realistisch betrachtet nicht mehr toppen. Mit diesem Gewinn habe ich nun keine Erwartungen mehr was das Glücksspiel angeht und ich kann für mich sagen, dass ich alles das erreicht habe, was man erreichen kann.

Dieser Gewinn kann sehr positiv sein, wenn ich mit diesem einen Schlussstrich ziehe, oder in einer Katastrophe enden, wenn ich weiterspiele.

Ich hatte bereits im Jahr 2015 eine Serie an Rekordgewinnen in diversen Online Casinos erzielt. Damals hatte ich jedoch den Fehler begangen weiterzuspielen, was jedoch danach in einer Apokalypse mündete. Diesen Fehler möchte ich auf keinen Fall nochmals begehen.

Ich habe aktuell kein Bedürfnis zu spielen und bin davon überzeugt, dass ich nicht mehr zocken werde. Um auf Nummer Sicher zu gehen, werde ich mich in allen Casinos (offline wie online) für 6 Monate sperren lassen. Natürlich werde ich auch weiterhin für GambleJoe aktiv sein, jedoch selbst nicht mehr spielen und selbstredend auch keine Videos mehr hochladen.

Das Glück teilen: Ich verschenke 2.500 € an die Community

Ich möchte mein Glück teilen und habe beschlossen insgesamt 2.500 € an die GambleJoe-Community in Form von gratis Paysafecards im Wert von jeweils 50 € zu verschenken. Ich möchte die 38 Mitglieder beschenken, welche den Gewinn sichtlich gönnten und mir im Forum vor der Veröffentlichung dieses Artikels in folgendem Foren-Thread gratulierten: https://www.gamblejoe.com/forum/online-casinos/allgemeines/es-ist-passiert-ich-habe-weit-uber-40000eur-bei-videoslots-gewonnen-22425/

Folgende Mitglieder werden eine Paysafecard im Wert von 50 € von mir bekommen:

  • tby333
  • Random
  • Knochen
  • Haeuptling
  • Joker
  • Marqes
  • Sascha666
  • dumdumurindanger
  • ScottyP
  • Genny1337
  • HopfenGamble
  • Sweep88
  • Green
  • Tropper
  • Begbie
  • Ronny1982
  • Dutch78
  • tontoo2
  • Andrew789
  • Kanalmalocher
  • Schorsch
  • Stromberg
  • Dr_One
  • Aka
  • gagapapamama
  • Funislive
  • TomWegas
  • Nicky
  • Samira
  • Skitch22
  • stevbuam
  • Iseedeadpeople
  • Danielowitch
  • Holzpupe
  • Lappalo
  • Nancy27
  • blizzard1986
  • Metz1013

Darüber hinaus werde ich die Gewinne der morgigen Paysafecard-Verlosung verdoppeln, sodass jeder Gewinner nicht wie üblich 25 €, sondern 50 € bekommt.

Die Paysafecodes könnt ihr spätestens ab dem 03.06.2018 12:00 Uhr in eurem Dashboard finden.

Ich hoffe, dass mein Glück über die Paysafecards auf euch alle übergehen wird!

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?