Die Berliner Spielbank hat insgesamt 3 Standorte. Bald soll das große Spiel in allen Standorten einkehren. Grund genug für mich einmal die Spielbank Berlin genauer vorzustellen. Der Hauptsitz befindet sich derzeit am Potsdamer Platz, mitten in der Hauptstadt.

Die Spielbank Berlin wurde 1975 gegründet. Damals befand sich der erste Standort im Europa-Center in Berlin Charlottenburg. Erst 1998 wurde das Hauptstandort in die Nähe des Potsdamer Platzes in den Ortsteil Tiergarten umgezogen.

Die Spielbank Berlin gilt seit mehreren Jahren als umsatzstärkste Spielbank in Deutschland. Neben dem Hauptsitz am Potsdamer Platz gibt es einen Standort am Alexanderplatz, eine weitere Niederlassung am Kurfürstendamm und eine Spielstätte in Spandau.

Derzeit plant die Spielbank den Umzug vom Potsdamer Platz ins Ku‘damm-Karree. Als Begründung wird immer wieder fehlender Platz angegeben. Vor 2020 wird jedoch mit einem Umzug nicht gerechnet.

Turbulente Geschichte der Spielbank mit vielen Problemen

Der Berliner Bar mit Slot am Marlene-Dietrich-Platz1998 wurde der Umzug der Spielbank in den Potsdamer Platz veranlasst. Der Berliner Senat wollte die Aufwertung des Potsdamer Platzes voranbringen. Die Gustav-Jaenecke-KG hat nur eine längere Konzession erhalten, wenn die Spielstätte verlagert wird. Am 2. Oktober 1998 war die Eröffnung der Spielbank Berlin am Marlene-Dietrich-Platz 1.

Der Architekt Renzo Piano hatte das Gebäude eigentlich als oder Automobil-Museum für DaimlerChrysler geplant. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass die Aufteilung des Gebäudes ungünstig für den Spielbetrieb war. Es gab lange Flure, die zu kleinen Nebenräumen führten, die man nicht für den Spielbetrieb verwenden konnten. Die Spielbank wurde mehrmals umgebaut.

In der Anfangszeit gab es wohl ein Casino Leger im ersten Obergeschoss (ohne Kleiderordnung), ein Casino Royal im zweiten Obergeschoss und das Automatenspiel in zwei Untergeschossen. Letzteres war nur über das Erdgeschoss erreichbar, wo sich Restaurant, Garderobe und Rezeption befunden hat.

Das Spielangebot hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. So hatte man um 2000 eine „World of Games“ etablieren wollen. Ein Glücksrad, Sic Bo, American Roulette und Easy-Jack-Tische (Blackjack ohne Verdoppeln oder Teilen) waren dort vorhanden. Glücksrad und Sic Bo wurden inzwischen wegrationalisiert.

Im Dezember 2002 bot man als erste Spielbank Live-Bingo durch die Live-Bingo-Berlin GmbH, einem Unternehmen der Deutschen Klassenlotterie Berlin, an. Die Nachfrage blieb aus und das Angebot wieder abgeschafft.

Im Mai 2006 versuchte man die Show „Belle et Fou“ unter Hans-Peter Wodarz und dem Choreographen Arthur Castro einzuführen. Die Kritiken waren eher schlecht und das Projekt wurde eingestellt.

Welche Spiele bietet die Spielbank Berlin?

Das klassische Spiel befindet sich ausschließlich im zweiten Stockwerk. Dort findet sich American und French Roulette. Außerdem Ultimate Texas Hold’em, welches man gegen den Dealer spielt. 5 Blackjack Tische sind ebenfalls vorhanden. Ferner gibt es ein knappes Dutzend Tische für Omaha-Poker, Texas Hold’em als Turniere- oder Cash-Games.

Red Dog und European Seven Eleven gab es zur Eröffnung im Jahr 1998, danach wurde das Angebot eingestellt. Baccarat hatte man ebenfalls offeriert, auch hier blieb die Nachfrage aus.

Beim Automatenspiel setzt man jetzt komplett auf die in Deutschland klassischen Automaten. Man hat insgesamt 350 Geldspielgeräte von Novoline und Merkur. EGT ist nicht mehr vorhanden. Es gibt progressive Jackpot-Slots, wobei der Hauptgewinn wenigstens 500.000€ beinhaltet. Der Jackpot zählt damit zum größten Hauptgewinn der deutschen Spielbanken-Branche.

Worauf muss man beim Besuch der Spielbank Berlin achten?

Der Hauptsitz der Spielbank Berlin ist immer noch am Potsdamer Platz. Damit man die Spielbank betreten kann, muss man sich ausweisen können und den Eintritt von 2,50€ zahlen. Der Eintritt ist erst ab 18 Jahren mit gültigen Personalausweis oder Reisepass gestattet. Man muss sich an der Rezeption anmelden.

Wie sind die Öffnungszeiten der Spielbank am Potsdamer Platz?

Die Spielbank ist jeden Tag von 11 bis 5 Uhr geöffnet, Ausnahmen bilden einige Feiertage. Das Große Spiel ist von 15 bis 2.45 Uhr offen, Blackjack gibt es ab 17 Uhr, der Pokerfloor öffnet in der Woche um 17.45 Uhr, am Samstag und Sonntag aber bereits um 15.45 Uhr.

Gibt es einen Dresscode?

In der Spielbank Berlin muss man nicht in Abendgarderobe erscheinen. „Smart Casual“ ist ausreichen. Es gibt keine speziellen Vorgaben, man schätzt in Berlin die Individualität. Es wird aber bei den Herren darum gebeten, dass lange Hosen und geschlossene Schuhe getragen werden.

Welche Standort hat die Spielbank Berlin noch?

Die Spielbank Berlin hat neben dem Standort 3 weitere Niederlassung. Dort ist der Eintritt frei. Das Automatenspiel wird dort besonders zelebriert, langsam wird dort aber ebenfalls das große Spiel wichtiger. Die folgende Tabelle zeigt die weiteren Berliner Standorte mit ihren Öffnungszeiten:

Name Adresse Öffnungszeiten Spielangebot
Spielbank Berlin am Fernsehturm Panoramastr. 1, 10178 Berlin 11:00 bis 03:00 Uhr Spielautomaten; Roulette, Blackjack & Pokerfloor (ab 18 Uhr)
Spielbank am Ku' Damm Los-Angeles-Platz 1, 10789 Berlin 11:00 bis 03:00 Uhr Slots, American Roulette und Blackjack (ab 18 Uhr)
Ellipse Spandau Altstädter Ring 1, 13597 Berlin 11:00 bis 03:00 Uhr Slots, Blackjack und Pokerfloor

Derzeit wird das Spielangebot der Standorte Ellipse Spandau und der Spielbank am Ku' Damm neu ausgerichtet. Der Glücksspielkonzession wurde 2018 bis zum Jahr 2032 geregelt, sodass der Betreiber ein wenig Planungssicherheit hat. Das große Spiel mit Blackjack, Roulette und Poker soll an allen Standorten ausgebaut werden.

 

In der Ellipse Spandau gibt es nicht nur das Automatenspiel auch Blackjack, Ultimate Texas Hold´em und Poker Cashgames an insgesamt vier Tischen sind ab sofort vorhanden.

Am Los-Angeles-Platz, unweit des Kurfürstendamms, hat man das Angebot jetzt um American Roulette und Blackjack erweitert. Insgesamt 4 Spieltische stehen dort mittlerweile zur Verfügung. Gerhard Wilhelm, Geschäftsführer der Spielbank Berlin, kommentierte die Veränderung wie folgt:

Mit dieser Maßnahme haben wir gezeigt, dass wir in unseren Standorten flexibel auf die Wünsche unserer Gäste reagieren können. Die ursprünglich in den Nebenstandorten angebotenen Spiele des Klassischen Spiels wurden nicht so gut angenommen wie von uns ursprünglich erwartet. Aus diesem Grund haben wir – entsprechend der Rückmeldungen unserer Gäste sowie der Kolleginnen und Kollegen in den Standorten das Spielangebot neu ausgerichtet […] Es ist unser Anspruch, in all unseren Standorten nicht nur ein reguliertes und verantwortungsbewusstes Spielangebot sicherzustellen, sondern insbesondere auch ein Spielangebot darzustellen, das den Erwartungen und Wünschen unserer Gäste entspricht und so ein attraktives und spannendes Spielerlebnis für Berlinerinnen und Berliner sowie für die Besucher unserer Stadt zu schaffen.

Besucher und Einnahmen

Mehr als 500 Mitarbeiter zählt die Spielbank Berlin. Jährlich kommen rund 600.000 Gäste in die 4 Standorte der Hauptstadt. Die Spielbank Berlin ist die umsatzstärkste und erfolgreichste Spielbank Deutschland. Im Jahr 2016 betrug der Bruttospielertrag (Einsätze abzüglich Gewinne der Spieler) rund 67,7 Millionen Euro. Der Hauptstandort am Potsdamer Platz hat dabei 41,7 Millionen Euro erwirtschaftet.

Eigene Besuche der Spielbank Berlin

Das letzte Mal war ich Mitte Juli 2019 in der Spielbank Berlin. Matthias wollte unbedingt zum Hauptstandort am Potsdamer Platz, wenn er schon einmal wieder in Deutschland ist. Wir haben zuerst verschiedene Merkur-Automaten gespielt und dann ein paar neuere Novoline Games.

Am Ende hat der Besuch knappe 5 Stunden gedauert und Matthias ist mehrmals losgezogen, um Geld aus den Automaten zu holen. Er hatte diverse Handpay-Jackpots ausgelöst und musste Gewinne von etwas mehr als 600€ am Schalter abholen. Nicht viel, wenn man bedenkt, dass er Früchte-Slots auf 20€ je Spin gespielt hat. Er hatte 3 Spielautomaten gleichzeitig bespielt, immer wenn 3 Handpay-Jackpots ausgezahlt werden mussten und ein Mitarbeiter die Automaten freigab, wurde er aufgefordert sich seinen Gewinn endlich abzuholen.

Bei jeder Auszahlung hat er ein wenig Trinkgeld bei den Mitarbeitern gelassen. Die neue Situation mit dem Handpay-Jackpots wurde uns durch neue Spielerschutzrichtlinien begründet. Trotzdem konnte er innerhalb mehrere Stunden mehrere Tausend Euro verspielen. Die Angestellten haben ihn nicht wegen des Spielverhaltens angesprochen (vielleicht sollte man nur einen Automaten bespielen) noch auf seine Verluste, selbst als er es gegenüber einer Mitarbeiterin angesprochen hat. Was den Spielerschutz angeht, hat man sich in der Nacht in Berlin nicht gerade von der besten Seite gezeigt.

Sicherlich ist der Besuch der Spielbank Berlin immer wieder ein Event. Am Ende muss ich aber gestehen, dass mir Phantom of the Opera von Microgaming oder Hotline von NetEnt gefehlt haben. Ich würde daher eher wieder ein Online Casino als die Spielbank Berlin besuchen.

In unserem Online Casino Vergleich findet man dabei die besten Anbieter. Wer auf der Suche nach seriösen Bonusangeboten ist, sollte sich einmal unsere Anbieter mit fairen und seriösen Online Casino Boni ansehen. Matthias hätte sich am nächsten Tag über ein Cashback gefreut, leider sind das vor allem die Vorzüge der Online Casinos.

Zur Online Casino Liste

Bildquelle: Foto, No machine-readable author provided. Saubär assumed (based on copyright claims). [CC BY-SA 3.0]; Foto OTFW, Berlin [CC BY-SA 3.0]

Wie gefällt dir der Artikel?