Die Sächsische Spielbanken-GmbH & Co. KG hat vor wenigen Tagen ihre Online Spielothek eröffnet. Damit ist nun die erste staatliche Online Spielothek in Deutschland auf dem Markt angekommen. Vorerst sind allerdings „nur“ virtuelle Automatenspiele und damit keine klassischen Casino Spiele wie Roulette oder Blackjack verfügbar. Aber wie attraktiv ist das Onlineangebot der staatlichen Spielbanken-GmbH?

Der Freistaat Sachsen mischt als erster staatlicher Anbieter im deutschen Online-Glücksspielsektor mit. Neben der staatlichen Spielbanken-GmbH sind aktuell 21 weitere private Unternehmen im Besitz einer deutschen Lizenz für virtuelle Automatenspiele (Stand: 20. Januar 2023). Erreichbar ist das Onlineangebot der Sachsen unter der Domain „die-spielbank.de“. In der Vergangenheit haben wir in mehreren Fällen über die unterschiedliche Vorgehensweise der Bundesländer im Bereich Online-Glücksspiel berichtet. So ging es beispielsweise im Mai 2022 darum, dass Schleswig-Holstein ein Lizenzverfahren für Online-Casinospiele gestartet hat.

Über 300 Online-Slots bei „die-spielbank.de“ verfügbar

Erst seit vergangenem Dienstag, dem 17. Januar, sind die 339 virtuellen Automatenspiele auf der Plattform „die-spielbank.de“ scharf geschaltet. Interessierte können sich seitdem auf der Plattform registrieren und erhalten als Neukunde zum Start sogar einen klassischen 100 % Ersteinzahlungsbonus in Höhe von bis zu 100 Euro. Damit ist die Sächsische Spielbanken-GmbH & Co. KG der erste deutsche Staatsbetrieb, der versucht, in der milliardenschweren Branche Fuß zu fassen. In der Vergangenheit dominierten vor allem illegale Anbieter diesen lukrativen Markt. Der Gesellschafter der Spielbanken-GmbH ist das sächsische Finanzministerium. Klassische Casino Spiele wie Blackjack, Roulette oder Poker werden aktuell noch nicht angeboten.

Bei der Vorstellung der Plattform sagte Spielbanken-Geschäftsführer Frank Schwarz:

„Wir wollen unser Haus zukunftssicher machen und zeigen, dass auch Staatsbetriebe innovativ werden können.“

6 Mitarbeiter sind für die Online Spielothek zuständig

Die Sächsische Spielbanken-GmbH hofft darauf, mit seiner Online Spielothek „die-spielbank.de“ in Zukunft fünf bis sechs Prozent des deutschen Marktanteils zu erreichen – ein durchaus ambitioniertes Ziel. Der „Chef“ der neuen Online Spielothek aus Sachsen heißt Kurt Böhm. Er gab in der Vorstellung bekannt, dass die hier verfügbaren Automatenspiele für das Smartphone konzipiert worden sind und dass die Online Spielothek gegenwärtig von sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut wird. Natürlich dürfen sich im „Sachsen-Casino“ lediglich User registrieren, die mindestens 18 Jahre alt sind. Zudem soll künstliche Intelligenz ein problematisches Spielverhalten erkennen und die betroffenen Spieler sollen dann angesprochen oder gesperrt werden.

Laut Angaben der Sächsischen Spielbanken-GmbH beträgt die Auszahlungsquote der virtuellen Automatenspiele 90 Prozent. Als lizenzierte Online Spielothek der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL) ist „die-spielbank.de“ selbstverständlich auch dazu verpflichtet, die umstrittene Glücksspiel-Sondersteuer in Höhe von 5,3 % des Einsatzes zu erheben. Zum Vergleich: Im Juni 2021 berichteten wir darüber, dass die maltesische Glücksspielbehörde die Mindestauszahlungsquote für Casino Spiele um sieben Prozent reduziert hat. Seitdem ist für virtuelle Automatenspiele nur noch eine Mindestausschüttungsquote von 85 % vorgeschrieben - deutlich weniger also als im neuen „Sachsen-Casino“. Es gilt jedoch zu bedenken, dass die ungeliebte „Slot-Steuer“ auf jeden Einsatz neu zu bezahlen ist, was die Attraktivität wiederum reduziert.

Fazit

Vor wenigen Tagen hat die erste staatliche Online Spielothek ihren Betrieb aufgenommen. Die Verantwortlichen hoffen darauf, dass die Plattform „die-spielbank.de“ schon bis Ende dieses Jahres etwa 10.000 bis 20.000 registrierte Spielerinnen und Spieler zählen kann. Man darf gespannt sein, ob es dem Staatsbetrieb gelingen wird, seine Zielvorgabe zu erreichen und sich einen Marktanteil von fünf bis sechs Prozent am legalen deutschen Online-Glücksspielmarkt sichern zu können.

Quelle des Bildes: https://pixabay.com/de/photos/reichstag-berlin-regierungsgebäude-1358937/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?