Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen auf unserer Webseite einige Cookies. Einige sind essentiell, während andere uns helfen, unser Portal für dich zu verbessern.

Datenschutzeinstellungen

Hier findest Du eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Du kannst deine Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Essenziell (6)

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken (3)

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Werden die Statistik Cookies nachträglich abgewählt, bleiben diese bis zum Ablaufdatum auf dem Rechner. Sie werden jedoch weder aktualisiert, noch ausgewertet.

Spins Gods: [gelöst] Auszahlung verweigert - Verletzung der AGB (Seite 2)

Lema1301
Nur um das Thema zum Abschluss zu bringen:

Wie von den meisten vermutet, ist das Casino nicht von deren Standpunkt abgewichen.

Das kaufen von Bonusfunktionen, deren Einzelumdrehungswert sich innerhalb des zulässigen Rahmens befindet, gilt dennoch als Verletzung der AGB.

Wäre die schwammige Formulierung der AGB bzw. Bonusbedingungen und deren betreiberfreundliche Auslegung nicht gängige Praxis, würde ich CasinoGods als äußerst unseriös beurteilen.
So ist es eher ein branchenweites Problem aus dem man seine eigenen Konsequenzen ziehen muss.

Besten Dank für eure Meinungen und viel Glück beim zocken!
G****7

Lema1301 schrieb am 06.02.2020 um 14:05 Uhr: Ich stimme euch insofern zu, dass ich verstehe das eine Verletzung der Bonusbedingungen eine Löschung der erzielten Gewinne nach sich zieht. 

Was mich wundert ist zum einen das in den AGB nur von einzeleinsätzen größer 5€ die Rede ist und zum anderen auch Gewinne, welche nicht mit dem die AGBs verletzenden Einsatz in Verbindung stehen, gelöscht werden.

Wären es 600€ Gewinn aus einem zu hohen Einsatz dann wäre die Lage hingegen klar.

So oder so werde ich mich mit der Entscheidung des Casinos abfinden müssen - keine Frage.

Ich weiß ja nicht ob Du nur ab und zu mal in Casinos spielst, aber wer öfters spielt kennt eigentlich diese Bedingungen und die sind in fast jedem Casino gleich.

Meine Frage wäre, was Du als "Einzeleinsatz" siehst. Ob Du nun 20 Euro pro Dreh setzt oder einmal 20 Euro für einen Bonuskauf setzt ist das gleiche.
Leider ist das Geld weg, das ist schade für Dich, aber ich würde Dir raten, prinzipiell komplett ohne Bonus zu spielen, da ist man irgendwie immer beruhigter und muß sich keine Gedanken wegen irgendwelcher Bedingungen machen !
Lema1301
Ja wie gesagt, das es gängige Praxis ist hab ich mittlerweile auch begriffen

Danke für den Rat! Werde ihn beherzigen und in Zukunft nur noch „raw“ zocken
Caro
Update vom User bzgl seiner Auszahlung:

Das Kaufen von Bonusfunktionen, deren Einzelumdrehungswert sich innerhalb des zulässigen Rahmens befindet, gilt dennoch als Verletzung der AGB.

Beschwerde kann geschlossen werden. 

Dieses Thema wurde geschlossen

Aktuelle Themen28.09.2021 um 22:31 Uhr

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2021 GambleJoe.com

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun