Ozwin’s Jackpot ist der neue progressive Jackpot Slot von Yggdrasil. Matthias und ich haben den Slot gestern exzessiv ausprobiert und wollten solange die Walzen in Bewegung halten, bis endlich einer der Jackpots geknackt ist. Dabei haben wir verschiedene Strategien ausprobiert und wollen euch diese im Folgenden einmal vorstellen.

Mega Moolah, Divine Fortune, Hall of Gods oder Empire Fortune - wer wollte dort nicht schon einmal den Jackpot knacken? Von Yggdrasil wurde vor ein paar Tagen der neue progressive Jackpot Spielautomat veröffentlicht. Ozwin’s Jackpot also einmal im Extrem-Test!

Versuch 1: Very Low Stakes Drehungen zum Gewinnen des Jackpots

Da ich Ozwin’s Jackpot optisch sehr ansprechend fand und gelesen habe, dass zumindest die kleineren Jackpots mehrmals pro Tag ausgelöst werden können, dachte ich mir, dass ich es einmal wagen könnte. Mein persönliches Verlust-Limit für den Monat war noch nicht zu 100% ausgereizt, daher konnte ich noch 84€ einzahlen. Ich habe den Slot als erstes bei Rizk gesehen und dort gleich einmal ausprobiert. Da für eine Einzahlung via Visa Gebühren angefallen sind, habe ich nur 82€ einzahlen können.

Da es angeblich nur auf den richtigen Zeitpunkt der Drehung ankommen soll, wollte ich einfach so lange spielen, wie es eben mit diesem Guthaben auf dem niedrigsten Einsatz geht. Es handelt sich bei OIzwin’s Jackpot um einen Low Variance Slot, daher konnte ich mit dem Geld beim Minimaleinsatz sehr lange drehen.   Die Zahlen in aller Kürze:

  • 324 Spins mit 20 Cent Einsatz habe ich insgesamt gemacht
  • Die Spielzeit betrug knapp 6 Stunden
  • Durchschnittlich jede 100 Spins einmal Freispiele oder das Auswahlbonusspiel
  • Höchster Gewinn: 19,10€ (20 Cent Einsatz abgerechnet)
  • Höchstes Guthaben: Rund 90€
  • Niedrigstes Guthaben: Knapp 19€

Es war ziemlich nervenaufreibend, so lange einen Jackpot Slot zu spielen. Insgesamt hatte ich in dieser Zeit 22-mal die Freispiele, dabei mehrmals auch durch das Ansammeln von Kristallen, also mit erhöhter Chance auf den Jackpot. Einmal wurde der Novice Jackpot geknackt, als er bei ungefähr 120€ stand, fiel er plötzlich herunter.

Ich muss gestehen, dass ich zunächst bei Ozwin’s Jackpot viel Glück hatte und nach kurzer Zeit auf über 90€ kam. Dann ging es immer hin und her. Als ich dachte, jetzt war es das, es sind jetzt unter 20€, habe ich kurz hintereinander mehrmals Bonusgames erhalten und dann wieder 70€ gehabt. Nach den 6 Stunden hatte ich 50€ Guthaben, also knapp 32€ verspielt und konnte nicht mehr. Die ständigen Jackpot-Ausspielungen waren zu nervenaufreibend - einmal hatte ich beim Novice und Wizard Jackpot nach 5 Spins alle 4 Kugeln und in den restlichen 5 Drehungen hat er keine der erforderlichen Kugeln gegeben, das ist echt hart.

Nach den 6 Stunden meinte Matthias nur, ich solle endlich einsehen, dass diese Strategie nicht zum gewünschten Ergebnis führt - ich solle endlich einmal mit höheren Einsätzen spielen. Er selbst hat sich bei Rizk und Casumo für 30 Tage sperren lassen.

Versuch 2: Nach Very Low Stakes Spielen ein wenig aufdrehen

Ich hatte es lange genug versucht und dachte, wenn Matthias meint, dass Drehungen mit höheren Einsätzen mehr bringen, dann probiere ich es. Mit 50€ habe ich dann jeweils auf 1€ gedreht. Ich konnte insgesamt 175 Spins machen und habe einmal die Jackpot Freispiele und das Auswahlbonusgame gehabt. Mehr als 10€ Gewinn gab es bei den Spielen nicht. Auf 1€ habe ich nicht mehr Kugeln sammeln können als auf 20 Cent. In knapp 15 Minuten war alles weg.

Am Ende war das Konto auf null und da mein Kreditkartenlimit erschöpft war, konnte ich bei Rizk nicht weiterspielen. Also ging es zu einem anderen Casino, damit auch ein High Roller Test nach Matthias Vorstellungen gemacht werden konnte - er selbst wollte aufgrund seiner Abkühlphase nicht mehr spielen und hat einen kreativen Weg zum Umgehen der „Selbstsperre“ gefunden.

Versuch 3: Echte High Roller Einsätze beim progressiven Jackpot Slot

Matthias hatte in den letzten Tagen einen recht guten Lauf und wollte sich vor Verlusten schützen, daraufhin hatte er sich bei vielen Casinos sperren lassen, wollte aber dennoch den neuen Yggdrasil Slot richtig testen. Folglich habe ich ihm angeboten, dass wir über meinen Account nach seinen Vorstellung spielen, damit er mir zeigen kann, wie man einen Jackpot Spielautomaten knackt.

Wir haben uns für das Vera&John Casino entschieden, da dort der Slot ebenfalls vorhanden war und ich via PayPal von meinem Girokonto einzahlen konnte. 200€ haben wir zunächst eingezahlt. Der Slot wurde dann gestartet, 6€ pro Drehung darunter sollte man nicht spielen. Es lief innerhalb von wenigen Minuten ohne großen Gewinn durch. Dann ging leider die Einzahlung via PayPal nicht mehr, wir mussten Sofortüberweisung nutzen, daher musste ich auch mein Sparkonto belasten. Zeitgleich haben wir aber auch eine Lösung durch den Support bekommen, scheinbar muss man sich bei Vera&John nach jeder Einzahlung über PayPal neu einloggen, damit man die Einzahlungsmethode weiter nutzen kann.

200€ waren dann über Sofortüberweisung eingezahlt. Die sind auf 10€ durchgelaufen, dabei hat mich Matthias jedoch in seine Pläne eingeweiht. Man beginnt mit 200€, immer wenn man darüber kommt, dreht man höher 14€ oder vielleicht 20€ pro Spin, so wie es passt. Falls man weiter fällt, setzt man sich eine neue untere Grenze, vielleicht 100€ oder 50€. Alles was über der neuen Grenze ist, wird mit höheren Einsätzen gespielt.

Nach diesem Prinzip haben wir weitergespielt und noch 2-mal via PayPal 200€ und dann noch einmal 400€ eingezahlt. Nach kurzer Zeit war wirklich alles weg, große Gewinne gab es nicht und auch einen Jackpot hatten wir nach 1.200€ Verlust nicht gewonnen. Aber einige Kristalle hatten sich bereits angesammelt. Also mussten wir weiterspielen, die Chance auf einen Jackpot war laut Matthias gegeben.

Wir haben noch einmal 300€ eingezahlt, diesmal musste es mit Sofortüberweisung geschehen, da das Einzahlungslimit für PayPal total ausgeschöpft war. Nach dieser letzten Einzahlung (insgesamt jetzt 1.500€) war uns Fortuna gnädig und so stieg das Guthaben durch einen Höchstsofortgewinn (500€) beim Bücherauswahlspiel und kleinere Gewinne um 590€.

Damit waren es dann 871€ und dann ging es in kleinen Schritten auf 930€ als durch 5 gelbe Kristalle Jackpot-Freispiele ausgelöst wurden. Beim 5. Spin hatten wir einen einzelnen Super Mega Big Win von 1.260€, durch die Freispiele betrug das Guthaben dann insgesamt 2.546€. Nicht schlecht, aber wir hatten immer noch keinen Jackpot gewonnen.

Es ging also weiter auf 10€, der Slot hat nur noch gefressen. Keine Freispiele oder Bonusgames gab er, bis das Guthaben auf 1.107€ runter war. Dann kamen Freispiele durch 4 Scatter, also ein Sofortgewinn von 500€, was ein Guthaben von rund 1.600€ bedeutete. Dann ging es wieder runter auf 1.480€ und es passierte etwas relativ unglaubliches, aber schaut euch erst einmal das Video an:

Gewinnvideo: Apprentice Jackpot

Spieler: Matthias
Gespielt am: 26.01.2018
Typ: Komplette Session

Der Apprentice Jackpot von Ozwin’s Wizard wurde durch Matthias Spielweise geknackt. 509,27€ und noch einmal 412,50€ durch die Freispiele. Insgesamt hatten wir dann über 2.400€ auf dem Konto. Matthias hat noch ein wenig gespielt und probiert, aber letztlich haben wir dann mit der Auszahlung begonnen.

Über PayPal konnte man lediglich 200€ auszahlen. Leider ist bei Vera&John ebenfalls nur eine Auszahlung alle 24 Stunden möglich, sodass wir nicht alles auf einmal auszahlen lassen konnten. Via Trustly kann man wenigstens 2.000€ transferieren, sodass wir die Zahlungsoption genutzt haben. Ein bisschen Geld blieb noch im Account, ich brauchte aber auch noch ein Bild für Deco Diamonds für meinen Artikel zu den neuen Slots, daher spielten wir den Slot noch kurz an - es gab kleinere Gewinne, wir hatten dann 700€ auf dem Konto.

Dann griff Matthias noch einmal in seine High Roller Trickkiste und meinte, lass uns Ozwin’s Jackpot noch einmal mit niedrigen Einsätzen spielen. Dann bekommen wir die Kristalle voll und können eventuell noch einmal von den höheren Freispielen profitieren (beim Sammeln von Kristallen wird der Münzeinsatz für die Freispiele von allen Drehungen gemittelt). Es ging wiederum auf und ab (400€ Tiefstand), aber am Ende hat Matthias das Guthaben auf 900€ noch einmal steigern können.

Bitte nur nachmachen, wenn genügend Geld auf dem Konto und der Verlust verschmerzbar ist. Wir hatten viel Glück beim Spielen, es hätte auch alles weg sein können. Wäre mein Bank- und Sparkonto am Ende gewesen, hätten wir nicht einzahlen können und auch keine Chance auf ein Comeback gehabt. Daher nur probieren, wenn auch wirklich genug Geld vorhanden ist.

 Fazit: Hohe Einsätze erhöhen die Jackpot-Chance

Ich muss an dieser Stelle leider gestehen, dass Matthias mit seinen recht hohen Einsätzen wirklich mehr Glück hatte und einen progressiven Jackpot beim Yggdrasil Spielautomaten knacken konnte.

Dennoch würde ich selbst nicht so hemmungslos spielen. Allerdings ist die Idee sich ein Guthabenlimit zu setzen und sobald man darüber ist, auf höheren Einsätzen zu spielen nicht schlecht. Vielleicht erhöht man die Chance auf Jackpot-Gewinne ein wenig, ohne zu viel zu riskieren.

Diesmal hat es mit der Spielweise von Matthias geklappt, aber letztlich wurde der Millionenrekord bei Mega Moolah mit einem geringen Einsatz von 25 Pence erreicht, die Chance ist also immer gegeben. Ich bin gespannt, wann Matthias es mit dem Mega Moolah Slot aufnimmt, es muss ja schließlich weiter gehen.

Wie gefällt dir der Artikel?