Es stellt sich immer wieder die Frage, ob Spielbanken oder Spielotheken zu speziellen Feiertagen geöffnet haben. Ich bin der Frage der Öffnungszeiten einmal nachgegangen und möchte diese hier einmal zusammenfassen, damit der Festtagsplanung nichts mehr im Wege steht.

Zwar sollte Weihnachten eigentlich ein Fest der Besinnlichkeit und Familie sein, dennoch verbringen einige Menschen den Feiertag in Spielhallen oder Spielbanken. Damit jeder den Heiligen Abend, 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) und den 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) verbringen kann, wie er mag, fasse ich im Folgenden kurz zusammen, wo man an den Tagen überhaupt spielen kann.

Da diese Seite gut über die Suchmaschinen gefunden wird, hier der Hinweis auf den aktuellen Bericht über die Öffnungszeiten von Spielhallen und Spielbanken zu Weihnachten 2019.

Die Öffnungszeiten der Spielbanken zu Weihnachten

Bei den Spielbanken gibt es nur wenige Betreiber, die zu Weihnachten nicht von Schließtagen betroffen sind. Am Heiligen Abend sind die meisten Casinos ab spätestens 5 Uhr geschlossen. Der größte Teil öffnet erst am 2. Weihnachtsfeiertag wieder. Es gibt aber auch einige wenige Ausnahmen:

Spielbank Bundesland Heiligabend 1.Weihnachtsfeiertag 2.Weihnachtsfeiertag
Stuttgart Baden-Württemberg Geschlossen Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr
Baden-Baden Baden-Württemberg Geschlossen Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr
Konstanz Baden-Württemberg Geschlossen Geschlossen 14:00– 03:00 Uhr
Bad Wiessee Bayern Geschlossen 15:00– 02:00 Uhr 15:00– 02:00 Uhr
Garmisch-Partenkirchen Bayern Geschlossen 15:00– 02:00 Uhr 15:00– 02:00 Uhr
Bad Kissingen Bayern Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr 13:00– 02:00 Uhr
Bad Reichenhall Bayern Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr 12:00– 02:00 Uhr
Bad Steben Bayern Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr 13:00– 02:00 Uhr
Feuchtwangen Bayern Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr 12:00– 02:00 Uhr
Lindau Bayern Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr 12:00– 02:00 Uhr
Bad Füssing Bayern Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr 12:00– 02:00 Uhr
Bad Kötzting Bayern Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr 13:00– 02:00 Uhr
Berlin Berlin Geschlossen Geschlossen 11:00– 05:00 Uhr
Potsdam Brandenburg Geschlossen Geschlossen 11:00– 03:00 Uhr
Cottbus Brandenburg Geschlossen Geschlossen 14:00– 03:00 Uhr
Kassel Hessen Geschlossen Geschlossen 12:00– 03:00 Uhr
Wiesbaden Hessen Geschlossen Geschlossen 12:00– 04:00 Uhr
Bad Homburg Hessen Geschlossen Geschlossen 14:30– 3:00 Uhr
Bad Wildungen Hessen Geschlossen Geschlossen 12:00– 01:00 Uhr
Bad Pyrmont Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 14:00– 01:00 Uhr
Hannover Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 12:00– 03:00 Uhr
Bad Bentheim Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 14:00– 02:00 Uhr
Bad Harzburg Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr
Bad Zwischenahn Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 14:00– 01:30 Uhr
Norderney Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 14:00– 22:30 Uhr
Seevetal Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 11:30– 03:00 Uhr
Wolfsburg Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr
Göttingen Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 14:00– 03:00 Uhr
Osnabrück Niedersachsen Geschlossen Geschlossen 11:00– 02:00 Uhr
Aachen Nordrhein-Westfalen Geschlossen Geschlossen 11:00– 03:00 Uhr
Bad Oeynhausen Nordrhein-Westfalen Geschlossen Geschlossen 15:00– 02:00 Uhr
Duisburg Nordrhein-Westfalen Geschlossen Geschlossen 15:00– 03:00 Uhr
Dortmund-Hohensyburg Nordrhein-Westfalen Geschlossen 11:00– 15:00 Uhr 11:00– 14:00 Uhr Brunch, dann regulär geöffnet
Bad Neuenahr Rheinland-Pfalz Geschlossen Geschlossen 14:00– 02:00 Uhr
Bad Dürkheim Rheinland-Pfalz Geschlossen Geschlossen 14:00– 02:00 Uhr
Trier Rheinland-Pfalz Geschlossen Geschlossen 13:00– 02:30 Uhr
Bad Ems Rheinland-Pfalz Geschlossen Geschlossen 13:00– 02:30 Uhr
Mainz Rheinland-Pfalz Geschlossen Geschlossen 12:00– 04:00 Uhr
Saarbrücken Saarland Geschlossen Geschlossen 11:00– 04:00 Uhr
Nennig Saarland Geschlossen Geschlossen 11:00– 04:00 Uhr
Neunkirchen Saarland Geschlossen Geschlossen 11:00– 04:00 Uhr
Homburg Saarland Geschlossen Geschlossen 16:00– 00:00 Uhr
Saarlouis Saarland Geschlossen Geschlossen 12:30– 00:30 Uhr
Flensburg Schleswig-Holstein Geschlossen Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr
Kiel Schleswig-Holstein Geschlossen 18:00– 03:00 Uhr 12:00– 03:00 Uhr
Schenefeld Schleswig-Holstein Geschlossen Geschlossen 10:00– 03:00 Uhr
Lübeck Schleswig-Holstein Geschlossen Geschlossen 12:00– 02:30 Uhr
Westerland Schleswig-Holstein Geschlossen Geschlossen 11:00– 02:30 Uhr
Leipzig Sachsen Geschlossen Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr
Dresden Sachsen Geschlossen Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr
Chemnitz Sachsen Geschlossen Geschlossen 13:00– 02:00 Uhr
Leuna-Günthersdorf Sachsen-Anhalt Geschlossen Geschlossen 11:00– 03:00 Uhr
Magdeburg Sachsen-Anhalt Geschlossen Geschlossen 10:00– 03:00 Uhr
Bremen Bremen Geschlossen Geschlossen 15:00– 03:00 Uhr
Hamburg Hamburg Geschlossen Geschlossen 12:00– 04:00 Uhr (Esplanada und Reeperbahn); 10:00 - 14:00 Uhr (Steindamm und Mundsburg)
Stralsund Mecklenburg-Vorpommern Geschlossen Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr
Neubrandenburg Mecklenburg-Vorpommern Geschlossen Geschlossen 12:00– 02:00 Uhr

Auffallend ist, dass vor allem in Bayern der Spielbetrieb am 1. Weihnachtsfeiertag wiederaufgenommen wird. Am 26. Dezember öffnen die Spielbanken in den meisten anderen Bundesländern dann ab Mittag wieder ihre Tore.

Welche Öffnungs- und Schließzeiten gibt es bei den Spielhallen zu Weihnachten?

Im Bereich der Spielhallen lassen sich nur schwer genaue Aussagen treffen, dafür gibt es einfach zu viele Betreiber, die ihren Spielbetrieb unterschiedlich handhaben. Ein striktes Spielverbot gibt es nicht in allen Bundesländern. Im Folgenden nenne ich die wichtigsten Regeln für die einzelnen Bundesländer:

  • Baden-Württemberg: Am Heiligen Abend und 1. Weihnachtsfeiertag sind alle Spielhallen geschlossen, am 26. Dezember öffnen sie gegen Mittag und sind dann normal geöffnet.
  • Bayern: Am 24. Dezember haben viele Spielotheken halbtags von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet. Am 25. Dezember und 2. Weihnachtsfeiertag ist der Spielbetrieb zu den normalen Zeiten (11:00 Uhr bis 03:00 Uhr) möglich.
  • Brandenburg: Einige Spielhallen haben am Heiligen Abend bis mittags geöffnet. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag ist der Spielbetrieb normal gegeben.
  • Hessen: Am 24. und 25. Dezember sind alle Spielhallen geschlossen. Am 2. Weihnachtsfeiertag wird gegen 0 Uhr oftmals der Spielbetrieb wiederaufgenommen. Die Hallen schließen gegen Morgen und öffnen erneut gegen Mittag.
  • Niedersachsen: Die meisten Spielhallen haben am Heiligen Abend bis in den frühen Nachmittag geöffnet. Die anderen beiden Feiertage gelten die normalen Öffnungszeiten (zwischen 11 und 3 Uhr).
  • Nordrhein-Westfalen: Der 24. Dezember wird ebenfalls als halber Tag gezählt. In den folgenden Tagen ist der Spielbetrieb zu den gewöhnten Zeiten möglich, ab 1 Uhr beginnt die Sperrzeit.
  • Rheinland-Pfalz: Manche Spielos haben am Morgen und frühen Vormittag am 24. Dezember kurz geöffnet. Am 25. Dezember sind alle geschlossen, am 26. Dezember wird der Spielbetrieb wie gewohnt aufgenommen.
  • Saarland: Im Saarland schließen alle Spielhallen am 24. und 25. Dezember. Erst am 2. Weihnachtsfeiertag beginnt der Spielbetrieb mitten in der Nacht.
  • Schleswig-Holstein: Am 24. Dezember schließen die meisten Spielhallen am Nachmittag. Am nächsten Tag sind die Spielos dann wie gewohnt geöffnet. Um 5 Uhr beginnen nachts die Sperrzeiten.
  • Sachsen: Von morgens bis nachmittags haben viele Spielhallen in Sachsen geöffnet. An den anderen beiden Tagen ist der Spielbetrieb zwischen 11 und 23 Uhr möglich.
  • Sachsen-Anhalt: Am 24. Dezember können die Spielhallen von morgens bis mittags gegen 16 Uhr geöffnet sein. Am nächsten Tag beginnt der Spielbetrieb oftmals gegen 11 Uhr und endet um 3 Uhr. Am 2. Weihnachtsfeiertag gibt es keine Einschränkungen.
  • Bremen: In Bremen haben die Spielos ebenfalls halbtags bis 16 Uhr am Heiligen Abend geöffnet. Am Folgetag kann mittags geöffnet und muss gegen 0 Uhr Schluss gemacht werden. Am 26. Dezember wird der Spielbetrieb zu den normalen Öffnungszeiten dann wiederaufgenommen.
  • Hamburg: In Hamburg sind die Spielhallen am Heiligen Abend und ersten Weihnachtsfeiertag allesamt geschlossen. Am zweiten Feiertag wird der Spielbetrieb teilweise nachts aufgenommen. Ab Mittag gelten die bekannten Öffnungszeiten.
  • Mecklenburg-Vorpommern: In Mecklenburg-Vorpommern müssen die Spielos über Weihnachten (24. und 25. Dezember) schließen. Am 2. Feiertag beginnt der Spielbetrieb ganz normal.
  • Thüringen: In Thüringen werden den Spielhallen keine Einschränkungen gemacht. Der Spielbetrieb wird einfach weiter abgedeckt.

Man findet einen Weg zum Spielen

Zwar findet man einen Weg zum Spielen, dennoch ist es eher umständlich, da man die Öffnungszeiten beachten muss. Aus meiner Sicht sind hier die Online Casinos besser. Sie sind überall und immer verfügbar, wenn man eine stabile Internetverbindung hat. Dort gibt es die größere Spielauswahl und muss sich nicht mit den neuen TR 5.0 Automaten aus der Spielo ärgern. Sie machen das Spielen in den Spielotheken deutlich unattraktiver.

Online Casinos sind folglich bestens geeignet, sofern man nicht rausgehen möchte. Außerdem muss man sich im Internet an keinen Dresscode halten oder Eintritt zahlen. Es handelt sich um einen wichtigen Aspekt, den man auch im Hinterkopf haben sollte.

Bildquelle: 199006021 - Wiesbaden, weihnachtliches Kurhaus. 10. Dezember 2017. © Branko Srot

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?