Matthias hat sich gewünscht, dass über den neuesten Gewinn von Knossi bei The Dog House von Pragmatic Play berichtet wird. Der Gewinn hatte ihn besonders beeindruckt, da Knossi bereits Anfang des Jahres 10.000€ einem Tierheim in Rastatt gespendet hatte.

Knossi hatte am 9. März 2019 bei einem Live-Stream wieder einmal im Online Casino gespielt. Das ist inzwischen schon etwas Außergewöhnliches. „Der König“ hatte schließlich in letzter Zeit einige Streams in der Kategorie „Just Chatting“ geposted. Dort gab es unter anderem Bilder von der Knossi Party Live aus Herford.

Aber durch das Coronavirus scheint die Knossi Party Tour 2020 erst einmal zum Erliegen zu kommen. In den letzten 7 Tagen hat er wieder in einigen Online Casinos gespielt. Scheinbar macht er vorerst auch keine Shows mit Sido oder Bushido.

Trotzdem hat er sich in einem Stream über 700.000 Follower gefreut und bei seinen Fans für die Unterstützung bedankt. Der „wahre König“ Knossi scheint demnach immer beliebter zu werden.

Promi-Go-Kart-Rennen und 10.000€ Tierhaus-Spende im Dezember 2019

Der Twitch-Streamer „TheRealKnossi“ hatte Ende Dezember 2019 bei einem Tierheim in Rastatt angerufen und gefragt, ob diese seine Spende von 10.000€ erhalten haben.

Jens Knosalla hatte beim Promi-Gokart-Rennen teilgenommen, das Mitte Dezember 2019 von Marc Gebauer organisiert wurde. 22 Youtuber darunter Knossi, Inscope21, Unsympathisch und Standartskill sind für ein Preisgeld von 40.000€ in die GO-Karts gestiegen. Knossi hatte bei den Rennen in Stuttgart den zweiten Platz belegt. Somit konnte er 10.000€ an ein Wohltätigkeitsprojekt seiner Wahl spenden.

Alle Youtuber hatten zuvor ein Startgeld in einen Topf eingezahlt und die besten 3 Racer durften dann entscheiden, wohin der gesamte Preispool gehen soll. Das Rennen und vor allem die Siegerehrung waren dabei ein wenig unorganisiert. Das gesamte Video zum Spenden-Racing könnt ihr hier finden. Gleichzeitig konnte während des Live-Streams Geld gespendet werden, was einem Wohltätigkeitsprojekt in Afrika zum Brunnenbau zugutekommen soll.

Als Knossi im Tierheim angerufen hat, gab es etwas Verwirrung, da die Mitarbeiter des Tierschutzvereins vor Ort nicht wussten, ob das Geld überhaupt eingegangen war. Es folgten Nachforschungen, außerdem wurde ein Termin für eine werbewirksame Scheck-Übergabe vereinbart.

Der König erschien zu der Scheck-Übergabe allerdings mit einer Verspätung von einer Stunde. Die feierliche Übergabe wurde nach seiner Ankunft durchgeführt und Knossi hat die ganze Geschichte ebenfalls in einem Video festgehalten. Die Wahl seines Spendenziels kommentierte Knossi wie folgt:

Ich komme ja auch aus der Gegend, bin hier aufgewachsen und habe 25 Jahre lang hier gewohnt. Meine Oma hatte eine Katze aus diesem Tierheim.

Das Tierheim Rastatt hat sich sichtlich über den Betrag gefreut. Es wird dem Verein helfen eine Katzen-Krankenstation aufzubauen. Außerdem ist der Neubau einer Hundehalle geplant. In dem Tierheim dramatisierte er seinen Gewinn beim Go-Kart-Rennen so, wie man es von dem König kennt:

Aber 10.000 Euro ist doch schon gut für Euch, oder? Ich bin um mein Leben gefahren, nur die ersten drei Plätze durften entscheiden, wo das Geld hingeht.

Für das Tierheim ist die Finanzhilfe sicherlich nicht schlecht. Immerhin wird man lediglich mit 60 Cent pro Einwohner von der Stadt Rastatt im Jahr finanziert. Man ist daher auf Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften angewiesen.

Guter Gewinn bei The Dog House von Pragmatic Play im März 2020

Am 9. März hatte Knossi in einem Live-Stream extra noch einmal 200€ eingezahlt, um The Dog House zu spielen. Als er fast auf 20€ runter war, kamen endlich ein erstes Mal Freispiele. Kurze Zeit später hatte er noch einmal Freispiele auf 3€, die dann einen ordentlichen Gewinn einbrachten. Die Highlights zeigt das folgende Video:

Auf 3€ hat der König der kleinen Einsätze 1.449,90€ gewinnen können. Das entspricht dem 483-fachen des Einsatzes. Kein Big Win, aber immerhin besser als ein Verlust.

Insgesamt muss ich gestehen, dass die Berichte über seine Spendenaktion ziemlich komisch sind. Mir fiel beim Lesen spontan das folgende Sprichwort ein: „Wer fragt, gibt nicht gerne!“. Mir ist bewusst, dass er einen Beweis benötigt, dass er das Geld wirklich gespendet hat. Aber muss es immer mit so einem großen königlichen Tamtam sein?

Das Tierheim freut sich auf jeden Fall über das Geld und wird die Spende sowie den Werbe-Scheck in Ehren halten. Vielleicht werden jetzt noch mehr Hunde und Katzen nach Knossi benannt.

Wie gefällt dir der Artikel?