Nachdem Matthias knapp 1.000 € bei Book of Gods verspielt hatte, wollte er noch andere Slots ausprobieren. Da bei GUTS alle Einzahlungslimits ausgereizt waren, ging es zu LeoVegas. Er war der festen Überzeugung, dass er eine Strategie zum Rückgewinnen der Verluste hatte. Im Folgenden möchte ich diese Cashback-Slot-Strategie von ihm einmal kurz vorstellen und ebenso die wichtigsten seiner Erfahrungen hier wiedergeben.

Wer Matthias kennt, wird wissen, dass er der geborene Verkäufer ist. So habe ich mich von ihm wieder einmal bequatschen lassen. Er meinte, dass man nicht immer verlieren könne - wenn man lange genug spiele, dann komme der Gewinn. Er hätte eine aggressive Cashback-Slot-Strategie, bei dem ihm ein 100-facher Gewinn schon reichen würde, damit er einen erheblichen Teil der Einsätze wiederbekommen kann. Ich dachte mir, vielleicht hat er wirklich einen guten Plan, 100-fach ist nicht so selten und wollte mir das daher einmal ansehen. Ich zahlte folglich für ihn ein und ließ ihn nach seiner Strategie spielen.

Ein ruhiger Anfang mit extremer Steigerung

Zunächst musste ich 200 € einzahlen. Matthias war der Meinung, dass man die Einsätze hoch beginnen muss und sich langsam weiter steigern sollte. Bei Dwarfs Gone Wild versuchte er zunächst, auf 6 € Freispiele zu erhalten. Es ging erst nur runter, dann nach 30 Spins hat er einmal 60 € gewonnen, aber nach nicht einmal 30 weiteren Drehungen musste neu eingecasht werden. Die zweiten 200 € waren via PayPal sehr schnell eingezahlt. Er ließ weiter drehen und bei Spin 99 kamen endlich die Freispiele. Da es zwischenzeitlich eher schlecht lief, haben sich nur zwei Zwerge mit Bonusfeatures angesammelt (den kräftigen Bodybuilder für Rolling Wilds und den Zauberer für mehr Freispiele). Am Ende gab es gerade einmal 444 €. Kein Big Win, aber für Matthias ein Zeichen, dass die Slots bereit zum Geben sind.

Nach Dwarfs Gone Wild wollte er den Slot Bollywood Story ausprobieren. Man muss immer erst einmal zeigen, dass man zum Geben bereit ist. Daher fing er gleich mit einem hohen Einsatz von 9 € an. Nach einem Gewinn war das Guthaben im vierstelligen Bereich, sodass Matthias mehr riskieren wollte. Langsam drehte er deshalb immer höher.

Es folgten sogar nach einiger Zeit 3 Spins auf 90 €, bei denen selbst er kribbelnde Finger bekam. Nach dem letzten Spin folgte eine lange Pause und ich meinte nur zu ihm, vielleicht solltest du noch einmal genau darüber nachdenken, ob du das Geld wirklich für eine Drehung setzen willst. Er musste zunächst einige Male durchatmen und bemerkte dann selber ziemlich geschockt, dass er besser runterstellen sollte. Aufhören wollte er jedoch dennoch nicht. Ich habe ihn zwei Tage später noch einmal gefragt, wie er die 3 Spins erlebt hatte. Er glaubte mir nicht, dass es nur 3 Spins waren, er meinte, sie hätten sich wie 100 Drehungen angefühlt.

Erst einmal wieder runterkommen

Am Ende waren nur noch 100 € Guthaben auf dem Konto. Es folgte Tiki Tumble von Push Gaming. Den Slot hatte er noch nicht gespielt, aber Push Gaming Automaten haben des Öfteren ein großes Potenzial. Nach wenigen Spins war aber auch hier ohne größere Gewinne Schluss.

Als Nächstes wollte er Danger High Voltage spielen, dort kann man schließlich immer einen Big Win erhalten. Die Gates of Hell Freispiele brachten wenigstens den Einsatz wieder herein. Danach ging es dann weiter zu Wonky Wabbits. Seine Begründung war, dass er den Automaten so oft gespielt habe, aber noch nie 4 Wilds bekommen hat. Nach 36 Spins ging es wieder zu Fat Rabbit von Push Gaming. Vielleicht geben die Slots des Softwareherstellers nun endlich etwas. Er verlor zum wiederholten Male alles. Es ging weiter zu den Spielen von ELK Studios.

14 Spins bei Wild Torero deckten wenigstens den Einsatz. Er liebäugelte sodann mit dem Slot Birthday. „Christoph, jeden Tag hat doch jemand Geburtstag und vielleicht haben wir dank ihm heute Glück“, waren seine Worte. Nach 32 Spins ertönte die Klingel und es gab das Electrified-Feature, was aber nur einen relativ kleinen Betrag gewährte. Eine Mischung aus Enttäuschung und Wut machte sich breit, sodass er zu einem Slot wechselte, der eigentlich immer läuft.

Genug gegeben, nun kommt die Gewinnphase

Nachdem knapp 1.000 € eingezahlt und verspielt waren, sollte nun die Gewinnphase beginnen. Es folgte eine erneute Einzahlung von 200 € und 90 Spins beim NetEnt-Slot Dazzle Me. Zwischenzeitlich konnten 200 € Gewinn erzielt werden, die waren aber schnell wieder weg. Die nächsten zwei Einzahlungen von 200 € wurden bei Asgardian Stones eingesetzt, bis auch dort alles weg war. „Nicht schlimm, das kommt bei den besten Sessions vor“, meinte Matthias. Die Strategie musste angepasst werden, mehr Risiko war für ihn wichtig.

200 € erneut einzahlen und dann alles auf eine Karte bei Jungle Spirit setzen. Es folgten 31 Spins auf 10 €, die kleinere Gewinne brachten, aber am Ende stand das Guthaben auf null. „Ein erneuter Rückschlag, aber bei NetEnt-Slots muss man immer weiterspielen, bis einer etwas gibt“, war seine Bemerkung. 200 € wieder rein, die dann bei Wonky Wabbits auf 9 € durchliefen. Dann noch einmal 200 € einzahlen, die 31 Drehungen bei Bollywood Story ermöglichten, bevor wieder alles weg war.

NetEnt-Slots waren nicht bereit zu geben, aber es gibt noch mehr

Wenn die Strategie mit der Erhöhung der Einsätze und dem darauffolgenden ruhigen Weiterspielen nichts nutzt, muss man auch mal andere Spielehersteller ausprobieren. So merkt die Software des Herstellers, dass man auch andere Casinospiele bevorzugt und gibt vielleicht etwas beim erneuten Spielen am Slot, wenn man nach einiger Zeit zurückkehrt, war die Erklärung dazu.

Er ging zu WIXX von Nolimit City. Ohne größere Gewinne liefen hier 2-mal 200 € bei mehr als 60 Drehungen auf 10 € Einsatz durch. Er gab den Slot auf und wechselte dann zu Book of Dead von Play’n GO - auch hier wurden 200 € eingezahlt. Fast 80 Spins mit 5 oder später auch 10 Linien, keine Freispiele und am Ende der Totalverlust.

Zurück zu den NetEnt-Slots und endlich gewinnen

An den NetEnt-Slots wollte er sich wieder hochspielen. 200 € wurden wiederum eingezahlt. Es folgten knapp 70 Spins bei Starburst, die am Ende wieder nur einen Verlust brachten. Danach noch einmal 200 € einzahlen und 100 Spins bei Bollywood Story - diesmal 1.300 € Gewinn - „Siehst du, die Cashback-Strategie funktioniert!“, rief er äußerst erfreut. 70 Spins bei Wonky Wabbits brachten danach noch einmal fast 500 €, sodass inzwischen an die 2.000 € auf dem Konto waren. „Was kann man noch spielen?“, fragte er.

Hugo Goal von Play’n GO hatte er noch nicht gespielt. 100 Spins auf 25 € sorgten für einen Verlust von knapp 1.000 €. „Wir hätten die NetEnt-Slots wohl nicht verlassen sollen.“, meinte Matthias. Aber es mache nichts, bei Danger High Voltage von Big Time Gaming komme es zurück.

Nach mehr als 50 Spins auf 20 € und teilweise 40 € verließ er den Slot mit einem kleinen Minus von 50 €. Jetzt mussten wir zu den Microgaming-Slots. Mehr als 100 Drehungen bei Phantom of the Opera auf 15 € folgten, am Ende war das Guthaben wieder aufgebraucht.

Ein letztes Mal sammeln und dann noch einmal richtig Risiko wagen

Matthias war der Meinung, dass die Slots langsam warmgelaufen sind und etwas geben müssen. Folglich gingen noch einmal 200 € rein, die beim NetEnt Slot Witchcraft Academy eingesetzt wurden. Gute 70 Spins brachten einen Gewinn von 200 €, sodass 400 € auf dem Konto waren. Dann ging es zurück zu Play’n GO, bei den Games wurde in der Session schließlich ebenfalls viel verloren. Reactoonz ist immer für eine Überraschung gut. Etwas mehr als 70 Drehungen nahmen wiederum alles. Er war von dem Ergebnis sehr überrascht.

Es folgte die 19. Einzahlung von 200 €, diesmal ging es um alles bei Dead or Alive, also wieder NetEnt. In 140 Spins bis auf 18 € gab es einen Gewinn von mehr als 800 €. Jetzt ging es noch einmal zu Dazzle Me. 30 Spins brachten dort knapp 500 € Gewinn. Es lief folglich wieder. Die letzten Drehungen machte er dann bei Starburst, allerdings gab der Slot lediglich den Einsatz zurück.

Die Bilanz nach 2,5 Stunden: Es wurden 3.800 € eingezahlt, 1.500 € wurden am Ende ausgezahlt. Die Cashback-Strategie von Matthias ist folglich diesmal nicht ganz aufgegangen. Wir konnten den Verlust von Book of Gods nicht ausgleichen, sodass noch einmal 2.300 € verloren gingen. Aber er tröstete sich damit, dass ich nun die Grundzüge der Strategie kenne und sie vielleicht selber anwenden kann.

Es gibt wohl nie eine Garantie für eine seiner Strategien, aber im Januar hatte er bei SlotsMillion ähnlich gespielt und da hat er die eingezahlten 7.000 € wieder rausbekommen. Ein Restrisiko bleibt trotzdem immer. Laut eigener Aussage, bereut er nicht, es noch einmal probiert zu haben, denn die Spannung war allgegenwärtig die 2 Stunden über und das sind ihm die etwas mehr als 2.000 € Wert gewesen. Die besten Szenen, der Session hat er hier noch einmal zusammengefasst:

Spieler: Matthias
Gespielt am: 18.06.2018
Typ: Komplette Session

Die genaue Übersicht der Gewinne und Verluste bei den einzelnen Slots

Spiel Spins Einsatz je Spin Gesamteinsatz Gesamtgewinn RTP
Dwarfs Gone Wild 99 6 € 588 € 618 € 105,10 %
Bollywood Story 149 9 € bis 90 € 1.993,20 € 1.657,20 € 83,14 %
Tiki Tumble 36 10 € 370 € 73 € 19,73 %
Danger High Voltage 16 10 € 160 € 163 € 101,88 %
Wonky Wabbits 36 5 € bis 10 € 339 € 133,50 € 39,38 %
Fat Rabbit 44 5 € bis 10 € 310 € 236,80 € 76,39 %
Wild Toro 14 6 € bis 10 € 126 € 126,60 € 100,48 %
Birthday 32 5 € bis 10 € 320 € 121 € 37,81 %
Dazzle Me 90 10 € bis 20 € 1.050 € 852 € 81,14 %
Asgardian Stones 77 10 € 780 € 384,50 € 49,29 %
Jungle Spirit 31 10 € 320 € 120 € 37,5 %
Wonky Wabbits 49 9 € 450 € 243 € 54 %
Bollywood Story 31 9 € 288 € 93 € 32,29 %
WIXX 63 10 € 640 € 240 € 37,5 %
Book of Dead 79 2 € bis 20 € 845 € 641 € 75,86 %
Starburst 69 5 € bis 20 € 745 € 545 € 73,15 %
Bollywood Story 100 9 € bis 36 € 2.007 € 3.332 € 166,02 %
Wonky Wabbits 77 12 € bis 30 € 1.938 € 2.412 € 124,46 %
Hugo Goal 104 25 € 2.625 € 1.645 € 62,67 %
Danger High Voltage 58 20 € bis 40 € 1.460 € 1.404 € 96,16 %
The Phantom of the Opera 134 15 € 2.025 € 1.063 € 52,49 %
Witchcraft Academy 69 10 € 700 € 901,5 € 128,79 %
Reactoonz 73 10 € 740 € 336,50 € 45,47 %
Dead or Alive 141 7,20 € bis 18 € 1.389,60 € 2.200,40 € 158,34 %
Dazzle Me 30 20 € bis 32 € 752 € 1.240,40 € 164,95 %
Starburst 82 20 € 1.660 € 1.664 € 100,24 €
  • Einzahlungen insgesamt: 3.800 €
  • Anzahl der Spins insgesamt: 1.806
  • Gesamteinsatz: 24.615,80 €
  • Gesamtgewinn: 22.319,80 €
  • Verlust: 2.296,00 €
  • Auszahlung: 1.500 €
  • Auszahlungsquote der Session: 90,67 %
  • Spieldauer: 2,5 Stunden

Fazit: Strategie hin oder her, es bleibt Glücksspiel

Matthias glaubt weiterhin fest an seine Strategien und Zockerweisheiten. Beim Spielen verfolgt er scheinbar immer einen Plan, der sich mit Glück erfüllt und ihm richtig hohe Gewinne garantieren soll. Für mich ist die Strategie nichts, da ich nie damit rechne, dass man Verluste wieder zurückbekommen kann, nur weil man dem Slot zeigt, dass man ein „würdiger Spieler“ ist. Wer möchte, kann es gerne einmal ausprobieren, aber ausgehend von den gemachten Erfahrungen kann ich sagen, dass ein Konto nach dem Spielen wie ein riesengroßes Schlachtfeld aussehen kann. Es kann also folglich richtig schiefgehen, wie letztlich diese Aufstellung beweist, es kann aber auch besser laufen.

Bildquelle: 185508255 - Stressed man losing money in a casino © AntonioDiaz

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?