Es gibt immer wieder Geschichten, was Lotto-Gewinner anstellen, um anonym einen Gewinn abzuholen. Diesmal hat ein Gewinner auf Jamaika sich als Darth Vader verkleidet, damit er nicht erkannt wird. Die Überreichung des Schecks wurde medienwirksam auf Twitter veröffentlicht und geht um die ganze Welt.

Im Februar 2019 wurde ein kurioser Fall aus Jamaika bekannt, bei dem ein Gewinner der nationalen Lotterie seinen Gewinn in einem Scream-Kostüm abgeholt hat. Am 18. Juli 2020 ist ein Gewinner von 95 Millionen jamaikanische Dollar (560.000 Euro) noch einen Schritt weiter gegangen. Er kam als Darth Vader, aus der klassischen Star Wars-Trilogie verkleidet, zur Scheckübergabe.

Wer ist der glückliche Gewinner?

In den Medien ist der Gewinner nur als W. Brown bekannt. Den Lottoschein hatte er in einer Sportsbar in May Pen gekauft. Es handelt sich um eine Stadt im Süden Jamaikas. Laut eigenen Aussagen kauft er sonst seine Lottoscheine an einem anderen Ort. Gegenüber den Medien gab der Gewinner bekannt:

Ich kaufe nicht regelmäßig an diesem Ort Lottotickets. Ich kaufe normalerweise mein Ticket in Old Harbour oder Spanish Town. Aber ich war unterwegs, also habe ich einfach dort angehalten.

In einem Interview sagte er ebenfalls, dass er seit knapp 20 Jahren auf die gleichen Zahlen setzt. Es handelt sich um seine Glückszahlen - 8, 9, 10, 19, 27 und 30. Er meinte, dass diese Zahlen durch sein Leben inspiriert seien. Er wusste, dass sie sein Leben irgendwann zum besseren Wenden würden. In einem Interview führte er weiter aus:

Das Leben war immer sehr hart. Ich komme aus einer armen Familie. Manchmal konnte ich nicht zur Schule gehen, weil meine Eltern kein Geld hatten. Aber ich sagte mir, dass Gott mir eines Tages helfen wird, damit ich meiner Familie helfen kann.

Die Ziehung live im Fernsehen gesehen

Den Gewinn hat er sofort bei der Ziehung realisiert, welche er live im TV Jamaikas am 1. Juli 2020 gesehen hatte. Danach war er relativ aufgeregt. Er beschreibt inzwischen die Situation wie folgt:

Ich habe die Zahlen aufgeschrieben und gesehen, dass ich gewonnen habe! Ich war aufgeregt und sagte: Ich hol ihn jetzt endlich! Ich duschte dann und ging schlafen.

Er hat danach nicht vielen Menschen über den Gewinn von 95 Millionen Dollar (560.000 Euro) erzählt. Er denkt derzeit darüber nach, was er mit dem Geld machen soll. Er möchte auf jeden Fall zunächst entscheiden, was seine Ziele sind. Er wollte aber schon immer einen eigenen Bus besitzen. Außerdem möchte er seiner Familie ein Haus kaufen.

Supreme Ventures Limited ist Betreiber der jamaikanischen Lotterie. Das Unternehmen zeigte sich über den Gewinn sehr erfreut. Auf Twitter teilte man:

Mögen die Millionen mit dir sein!
Herzlichen Glückwunsch an unseren #Lotto-Gewinner W. Brown!!! Brown alias Darth Vader kaufte seine Glückszahlen 08, 09, 10, 19, 27 und 30 von der Di Endz Sports Bar in May Pen, Clarendon.

Anonymität ist in der jamaikanischen Lotterie nicht vorgesehen

Der Spieler hat im normalen jamaikanischen Lotto gewonnen. Dort muss man 6 aus 38 Zahlen tippen. Der Spieler, welcher alle sechs Zahlen richtig getippt hat, gewinnt den Jackpot. Sollten mehrere Spieler den Jackpot knacken, wird der Gesamtgewinn aufgeteilt. Der Jackpot garantiert einen Gewinn von 25 Millionen jamaikanische Dollar (etwa 150.000 Euro). Ein Los für die Lotterie kostet 100 jamaikanische Dollar, was ungefähr 59 Cent entspricht. Die Ziehungen werden immer am Mittwoch und Samstag vorgenommen. Die Chancen auf den Hauptpreis liegen bei 1: 3.262.623.

In Jamaika müssen Lottogewinner ihre Gewinne abholen. Die Betreiber dürfen im Gegenzug mit der Auszahlung werben. Es gibt viele Beispiele, wie Jamaikaner trotz Gewinns versuchen, anonym zu bleiben. Manchmal ist es eine Scream-Maske, in anderen Fällen eine Smiley-Maske und nun auch ein Darth Vader.

Die Spieler wollen sich dabei durch die Anonymität vor Neidern und Verbrechern schützen. Das Phänomen gibt es auf der ganzen Welt. In den USA hatte 2018 eine Frau beispielsweise um die Anonymität beim amerikanischen Powerball gekämpft. Eine andere Frau aus Amerika hatte sogar einmal einen Gewinn abgelehnt, weil sie Angst vor dem Gewinn und den Veränderungen in ihrer Gemeinde hatte.

Letztlich bleibt nicht mehr, als dem Darth Vader Gewinner alles Gute zu wünschen. Die Hoffnung sollte sein, dass er nicht wie andere Lottogewinner endet, die wieder alles verloren haben. Die Bilder der Jackpot-Übergaben sind immerhin ganz amüsant, auch wenn man selbst wohl nie jamaikanisches Lotto spielt.

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?