Bald schon wird der Lockdown in Großbritannien beendet sein: Am 2. Dezember soll es voraussichtlich so weit sein. Auch für das landbasierte Glücksspiel-Geschäft heißt es dann wieder die Tore zu öffnen. Diese mussten im Zuge präventiver Maßnahmen gegen COVID-19 nämlich komplett schließen. Das sorgte für einen enormen Rückschlag in finanzieller Hinsicht für die Niederlassungen. Jetzt gibt es mit dem nahenden Ende des Lockdowns wieder Grund zur Hoffnung.

Der 2. Dezember ist im Kalender so manch landbasierter Casinos bereits rot markiert. Da hat der harte Lockdown in Großbritannien vorerst mal ein Ende und die Casino- und Wettbüro-Betreiber sollen wieder ihre Geschäfte in Betrieb nehmen und die Chance haben, einen Anlauf auf den Wiederaufbau ihrer Existenz zu nehmen. Das heißt aber noch lange nicht, dass sämtliche Vorkehrungen gegen die Ausbreitung der Pandemie außer Acht gelassen werden sollen. Ganz im Gegenteil: Die Ökonomie soll zwar durch etwaige Vorschrift-Milderungen Profit ziehen, dennoch darf die Gesundheit der Menschen dadurch nicht erneut gefährdet werden. Insgesamt gab es ja ein 3-Stufen-Warnsystem zur Unterteilung der Gebiete in Großbritannien nach der Höhe der Gefährlichkeit, wobei Stufe drei die höchste Warnstufe war. 

Strenge Hygiene-Regelungen werden eingeführt 

Somit werden strikte Hygiene-Maßnahmen erfolgen, deren Einhaltung ein absolutes Muss ist, um COVID-19 weiterhin erfolgreich zu bekämpfen. Alle Mitglieder des Glücksspielverbandes in Großbritannien haben dem neuen Hygiene-Konzept bereits zugestimmt. Man wartet nun also darauf, ob sich die voraussichtliche Neueröffnung von landbasierten Casinos und Wettbüros tatsächlich realisieren lassen wird. Derzeit spielen die Verantwortlichen mit dem Gedanken, Glücksspiele, die ein besonders hohes Ansteckungspotenzial haben, wie beispielsweise Poker, Roulette oder Blackjack, aus dem Angebot rauszunehmen. Um die Tischspiele bilden sich ja immer sehr schnell Menschentrauben und der Mindestabstand wäre kaum einzuhalten. Aber man könnte einfach die Besucherzahlen limitieren, um die Anzahl der Gäste in den Räumlichkeiten zu minimieren. 

Die Lage bleibt vorerst ungewiss. 

Quelle Titelbild: https://pixabay.com/de/photos/london-parlament-england-ben-ben-530055/

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?