Der Zahlungsdienstleister Sofortüberweisung zieht sich langsam aus den Online Casinos zumindest für deutsche Spieler zurück. Die genauen Gründe dafür sind bisher nicht bekannt, aber das Phänomen wird sich langsam auch auf alle anderen Anbieter ausbreiten, sodass man nach guten Alternativen suchen sollte. Eine zuverlässige Möglichkeit ist Trustly.

Die Sofort GmbH (früher auch PayNet AG, Payment Network AG oder Sofort AG) wurde 2005 gegründet. 2014 wurde die Sofort AG dann von dem schwedischen Zahlungsdienstleister Klarna übernommen und in eine GmbH umgewandelt. Vor allem das Direktüberweisungssystem wird in Deutschland gerne genutzt.

Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um ein Zahlungssystem, über das man sich durch die Formulare von Sofort direkt bei der Bank einloggen und eine Zahlung tätigen kann. Ein einfaches und komfortables System, wobei der Empfänger eine Bestätigung des Auftrages erhält und somit die Zahlung sofort als eingegangen gewertet wird.

Trotz allem steht der Zahlungsdienstleister nun nicht mehr in den Online Casinos zur Verfügung, daher werden es immer weniger Anbieter, bei denen man über das Zahlungssystem einzahlen kann.

In der Vergangenheit stand das Zahlungssystem von Sofortüberweisung heftig in der Kritik, da mit PIN und TAN sehr sensible Daten durch den Kunden eingegeben werden müssen. Teilweise schlossen einige Banken in den AGB die Eingabe von PINs und TANs außerhalb von sichereren Bankverfahren aus. Erst im Januar 2018 ist eine einheitliche Regel für den Zahlungsverkehr innerhalb Europas in Kraft getreten. Zahlungsauslösende Dienste wie Sofortüberweisung sind damit anerkannt und unter die Bankenaufsicht genommen worden.

Wie dem auch sei, der Anbieter möchte zurück aus dem Online Casino Markt und ist für Deutschland teilweise nicht mehr verfügbar, daher muss man sich nach Alternativen umschauen. Eine der besten Optionen ist Trustly, die ich im Folgenden einmal vorstellen möchte.

Was ist Trustly?

Trustly wurde 2008 in Stockholm gegründet und ist ein schwedisches Fintech-Unternehmen, welches sich auf Online-Banking ePayments spezialisiert hat. Dabei unterstützt man nicht nur die Onlineüberweisung von Bankkonten, sondern ebenfalls die direkte Rückzahlung und Lastschriften.

Anders als bei der Sofortüberweisung von Klarna ist Trustly ein Zwischenhändler vom eigentlichen Händler und Kunden. Zahlungen, die man über Trustly tätigt, werden auf ein Konto des Zahlungsdienstleisters transferiert. Gleichzeitig sendet er dem Händler eine Bestätigung der Zahlung, sodass diese seine Leistung sofort weitergeben kann. Über das Trustly-Konto erhält später der Händler seine Zahlung, wenn er sie anfordert.

Großer Vorteil: Im Gegensatz zur Sofortüberweisung kann nicht nur die Einzahlung, sondern auch die Auszahlung über den Zahlungsdienstleister abgewickelt werden.

Wer kann Trustly nutzen?

In der Vergangenheit konnte man lesen, dass es immer wieder Probleme mit Ein- und Auszahlungen via Trustly gab, wobei die Schwierigkeit darin bestand, dass nicht alle Banken mit Trustly zusammengearbeitet haben. Mittlerweile ist man in 29 europäischen Ländern aktiv und laut eigenen Angaben werden Zahlungen mit mehr als 3.000 deutschen Bankinstituten automatisiert abgewickelt. Mit mehr als 90 % der deutschen Banken arbeitet man zusammen. Daher sollte es eigentlich keine Probleme bei der Verwendung geben. Hier einmal eine Übersicht der großen Banken, mit denen man zusammenarbeitet:

 Land Deutschland Österreich Schweiz
 Die wichtigsten Bankinstitute
  • HypoVereinsbank
  • Commerzbank
  • ING-DiBa
  • Deutsche Bank
  • Comdirect
  • Postbank
  • Noris Bank
  • Sparkasse
·   Volksbank/Raiffeisen  
  • Raiffeisen
  • Erste Bank and Sparkasse
  • BAWAG P.S.K.
  • Bank Austria
  • ING-DiBa
  • Volksbank
  • Easybank
 
 Trustly gibt es noch nicht in der Schweiz

Ich habe Trustly einige Male genutzt und hatte nie Probleme damit. Dabei habe ich von einem Konto der Deutschen Bank, der Hanseatic Bank und Consorsbank Geld transferiert oder auf meine Konten überweisen lassen. Es war immer problemlos möglich. Teilweise waren selbst die Auszahlungen in 24 Stunden durchgeführt, es geht also recht schnell. Matthias, der deutlich höhere Beträge auf Casinokonten überweist, hatte ebenfalls nie Probleme und mir die Zahlungsoption sogar für die Auszahlung empfohlen, da das Geld deutlich schneller auf dem Konto gutgeschrieben wird, als bei anderen Zahlungsoptionen wie der normalen Banküberweisung oder Auszahlungen via VISA.

Welche Vor- und Nachteile hat Trustly?

Es handelt sich bei Trustly um eine einfache und schnelle Zahlungsmethode, die mittlerweile von den meisten Banken unterstützt wird. Gegenüber der Sofortüberweisung gibt es nur wenige Nachteile, insgesamt überwiegen die Vorteile, die ich einmal in der folgenden Tabelle zusammengefasst habe:

Vorteile Nachteile
Erstellung eines Accounts nicht notwendig, es bedarf lediglich eines Online-Banking Kontos. Dauer der Auszahlung ist länger als bei einem E-Wallet (z. B. PayPal); allerdings wird das Geld direkt auf das Bankkonto überwiesen.
Ein- und Auszahlungen problemlos möglich. Keine direkte Zahlung an das Casino, ein Drittanbieter ist involviert.
Schneller Geldtransfer über ein ebenso sicheres Verfahren wie Sofortüberweisung.  

Aus meiner Sicht überwiegen die Vorteile. Einziger Nachteil war in der Vergangenheit, dass nicht alle Banken mit Trustly zusammengearbeitet haben. Mittlerweile sollte dies aber kein Problem mehr darstellen.

Was muss ich bei einer Überweisung via Trustly machen?

Zunächst muss man lediglich den Namen der Bank oder eine Bankleitzahl eingeben. Danach werden die Kontonummer oder IBAN und die PIN abgefragt. In einem nächsten Schritt muss dann zur Bestätigung der Zahlung eine TAN eingegeben werden. Insgesamt kann sich die Eingabe je nach Bank und Online-Banking System unterscheiden. So wird bei der Deutschen Bank beispielsweise eine Filialnummer abgefragt. Dennoch ist es insgesamt recht einfach und sollte keine Probleme machen. Die Daten werden von Trustly nur übermittelt, wie es bei Sofortüberweisung der Fall ist. Im Bereich der Sicherheit muss man folglich keine Zweifel haben.

#1: Trustly auswählen
Trustly auswählen

Zuerst muss Trustly als Zahlungsoption gewählt werden.

#2: Bank und Kontodaten eingeben
Bank und Kontodaten eingeben

Man gibt den Namen der Bank oder die Bankleitzahl ein. Danach werden die erforderlichen Kontodaten (Kontonummer, Pin oder Filialnummer) abgefragt.

#3: Eingabe der TAN
Eingabe der Tan

Zur Bestätigung der Zahlung muss die TAN eingetragen werden.

#4: Zahlungsbestätigung
Zahlungsbestätigung

Das Geld wird sofort dem Casinokonto gutgeschrieben.

Die Auszahlung ist übrigens deutlich einfacher, hier ist nicht einmal ein Online-Banking Account notwendig. In diesem Fall wird man nach der Bankleitzahl oder dem Kreditinstitut gefragt und muss danach eine IBAN angeben. In der Regel ist das Geld selbst bei Matthias High Roller Summen nach 24 Stunden ausgezahlt.

Fazit: Ein guter Ersatz für Sofortüberweisung ist Trustly

Sicherlich ist der Wegfall von Sofortüberweisung mit einer kleineren Umgewöhnung beim Casinobesuch verbunden. Dennoch kann man schnell einen adäquaten Ersatz finden. Trustly ist genauso sicher und schnell wie die Sofortüberweisung - demnach sollte der Verlust nicht zu viele Probleme verursachen. Mittlerweile kooperiert man in Deutschland und Österreich mit vielen Banken, sodass die Schwierigkeiten von früher vergessen sind und Trustly einmal mehr eines der am stärksten aufstrebenden Unternehmen im Bereich der Zahlungsdienstleister ist. Im April 2017 wurde Trustly unter die 1.000 am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa gewählt, diesen Trend unterstreicht die derzeitige Entwicklung.

Zu den Online Casinos mit Trustly

Du hast Fehler in unseren Daten entdeckt?

Um einen Fehler zu melden musst du dich zuerst bei GambleJoe .

Wie gefällt dir der Artikel?