Am 14. Juni 2018 beginnt die Fußball WM in Russland. Zu großen Events wie Europa- oder Weltmeisterschaften spielen viele Zuschauer mit dem Gedanken bei Sportwetten einzusteigen. In diesem Ratgeber für Einsteiger und Anfänger im Bereich der Fußballwetten, möchte ich zunächst die unterschiedlichen Wettarten aufzeigen, dann die besten Sportwettanbieter zeigen und zum Schluss auch ein paar allgemeine Expertentipps zum Thema WM 2018 zusammenfassen.

Vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 findet die Fußball-WM in Russland statt. 32 Mannschaften spielen 64 Partien in 12 Austragungsorten. Große Fußballnationen wie die Niederlande, Chile oder Italien haben sich nicht qualifizieren können. Frankreich, Spanien, Belgien, Argentinien Brasilien und Titelverteidiger Deutschland gelten als Favoriten. Vielleicht sind aber England oder Portugal die besten Geheimtipps.

Es können aufregende vier Wochen werden. Die Sportwettenanbieter (manchmal auch Buchmacher genannt), Online Casinos und sogar die Mitgleider unseres Forums bereiten sich auf das Event vor. Aus diesem Grund möchte ich hier versuchen, Einsteigern und Anfängern im Bereich der Fußballwetten einige Tipps und Tricks zu geben, da viele gewiss auf die Idee kommen, Sportwetten zum ersten Mal ausprobieren zu wollen.

Welche Wettarten gibt es überhaupt?

Die größte Vielfalt an Sportwetten gibt es natürlich online, aber auch manche Wettbüros bieten eine Fülle an Optionen an. Zunächst sollte man bei einem Wettschein die Einzel-, Kombi-, und Systemwetten unterscheiden.

Bei der Einzelwette setzt man wie der Name bereits sagt, auf genau ein Ereignis. Viele Spieler setzten jedoch lieber auf mehrere Ereignisse auf einem Tippschein, damit die Gewinnquote höher wird. Bei diesen sogenannten Kombiwetten werden die Gewinnquoten der einzelnen Ereignisse multipliziert, die maximale Gesamtquote steigt, aber zum Erhalt des Gewinns müssen auch alle Ereignisse eintreten. Manchmal gibt es bei den Kombiwetten eine Cash-Out-Funktion. Wettbüros kaufen dann einen gemachten Schein zurück, wenn bereits mehrere Ereignisse eingetroffen sind, aber einige Optionen noch fehlen. Der Betrag, den man sofort erhält, ist dann geringer als der eigentliche Wettscheingewinn, dafür hat man ihn sicher und muss nicht hoffen, dass ein Ereignis noch unbedingt eintritt.

Dann gibt es noch die Systemwetten. Um sie nutzen zu können, müssen wenigstens 3 Ereignisse miteinander kombiniert werden. Meist wird auf dem Wettschein dann angezeigt, welche Kombis automatisch gemacht werden sollen. Bei 1er Kombis wird für jedes Ereignis ein Tippschein gemacht, bei 3 Ereignissen steigt somit der Einsatz um das 3-fache, Gewinne werden dann nicht multipliziert wie bei der Kombiwette. 2er Kombis sind bei 3 Ereignissen ebenfalls möglich, dann werden 3 Scheine mit jeweils 2 Tipps automatisch erstellt, wobei das System des Sportwettenanbieters alle möglichen Varianten kombiniert. In dem Fall hat man den 3-fachen Einsatz, der Gewinn ist durch die Multiplikation der beiden kombinierten Ereignisse dann höher als bei den Einzelwetten.

Anfänger und Beginner sollten zunächst eher mit den Einzel- und Kombiwetten anfangen, damit das Prinzip erst einmal verstanden wird, Systemwetten nutzen eher erfahrene Spieler, die ihre Wetten teilweise absichern wollen.

Die unterschiedlichen Wettereignisse

Wer noch nie Sportwetten gemacht hat, wird erstaunt sein, auf was man sein Geld alles setzen kann. Wenn man sich die Optionen bei den Online Spotwettenanbieter ansieht, wird man feststellen, dass man auf die Gruppenspiele setzen kann, aber es auch Sieg-, Team-Spezial-, Spieler-Spezialwetten gibt. Was sich hinter den Oberkategorien genau verbirgt, versuche ich im Folgenden zu beleuchten.

Wette auf Einzelspiele

Hier finden sich die acht verschiedenen Gruppen aufgelistet. Wenn man auf eine klickt, sieht man alle Spiele der jeweiligen Gruppe und befindet sich zunächst in der Option der Tippabgabe. Hier kann man auswählen wer die Partie gewinnt. 1 und 2 stehen für das jeweilige Team und „X“ stellt ein Unentschieden dar.

Wichtig: Es wird immer nur die reguläre Spielzeit über 90 Minuten betrachtet. Vor allem bei Achtel- und weiteren Finalen muss man wissen, dass die Verlängerung und das Elfmeterschießen beim Gewinntipp keine Rolle spielen.

Bei der Wette auf den Ausgang des Spiels handelt es sich um die bekannteste Art, aber daneben gibt es viele Weitere, die ich hier kurz einmal vorstellen möchte:

  • Doppelte Chance: Man kann hier setzen, dass entweder das Heim- oder Gastteam nicht verliert (entweder gewinnt oder Unentschieden spielt) oder kein Unentschieden erfolgt (Heim- oder Gastteam gewinnt). Die Gewinnchancen sind zwar größer, aber die Quoten auch entsprechend niedriger.
  • Handicap: Bei Wetten mit Handicap wird ein fiktiver Spielstand zu Beginn festgelegt. Eine Mannschaft erhält ein Tor vor- oder Rückstand. Nun kann man auf den Ausgang der Partie mit dem jeweiligen fiktiven Spielstand setzen. Wenn man beispielsweise beim Spiel Russland gegen Saudi Arabien auf Russland setzt, obwohl Saudi Arabien ein Handicap von 1 hat (also ein Tor Vorsprung), muss Russland im richtigen Spiel wenigstens 2 Tore mehr schießen als Saudi Arabien, um zu gewinnen .
  • Über-/Unterwetten: Wer nicht auf den Ausgang eines Spieles setzen möchte, kann darauf setzen. wie viele Tore fallen. Das Plus steht dabei für mehr und das Minus für weniger als 1,5 Tore beispielsweise.
  • Wer schießt das 1. Tor? Dort kann man auf die jeweiligen Teams setzen oder auf das Kreuz für kein Tor.
  • Wer gewinnt die Halbzeit? Man setzt hier auf den Gewinner der Halbzeit oder auf ein Unentschieden.
  • Schießen beide Teams ein Tor? Dort kann man mit „Ja“ oder „Nein“ wetten, wenn man der Meinung ist, dass beide Teams ein Tor schießen oder es nur eine Mannschaft beziehungsweise keine schafft.
  • Head-To-Head: Hier setzt man auf den Sieg der Heim- oder Gastmannschaft. Im Falle eines Unentschiedens werden die Einsätze zurückgezahlt.
  • Ergebnis: Wetten auf das genaue Endergebnis nach 90 Minuten regulärer Spielzeit.
  • Halbzeit/Endstand: Hier kann man auf den Gewinner der jeweiligen Halbzeiten setzen. 1:1 bedeutet beispielsweise, dass das Heimteam beide Halbzeiten gewinnt. X:1 meint, dass zunächst Unentschieden ist, dann aber die Gastmannschaft siegt. 2:1 meint, dass zunächst das Gastteam die Halbzeit entscheidet, am Ende aber das Heimteam gewinnt.

Es handelt sich hier um die gängigsten Wetten auf einzelne Spiele. Anfänger kommen aus meiner Sicht mit den Gruppenspielen am besten Weg und können sich zunächst an die unterschiedlichen Wettkombinationen gewöhnen. Bei den restlichen Wettoptionen handelt es sich Langzeitwetten, die während eines ganzen Turniers laufen.

Langzeitwetten

Diese können noch einmal in globale Turnierwetten und Gruppenwetten unterteilt werden. Bei den Gruppenwetten kann man auf die Platzierung der einzelnen Mannschaften in den Gruppen, die Anzahl der Gruppentore oder die Länder setzen, welche weiter kommen.

Die globalen Turnierwetten werden auf spezielle Ergebnisse während des Turniers gemacht. Es handelt sich dabei um Langzeitwetten, beispielsweise auf den Sieger der WM. Folgende Optionen sind hier möglich:

  • Sieger WM 2018
  • Mannschaften, die das Finale, Halbfinale oder Viertelfinale erreichen
  • Sieger der Kontinentalverbände (z. B. UEFA, CONMEBOL, oder CONCACAF)
  • Finalistenpaarungen
  • Sieger und Torschützenkönig

In der Regel hat man hier hohe Quoten, allerdings sind die Gewinnchancen deutlich geringer. Man muss sich hier gut zwischen den Mannschaften auskennen, um realistische Chancen bei den Wetten zu haben. Die Quoten verändern sich im Laufe der Weltmeisterschaft teilweise immens, je nachdem wie das Turnier verläuft, daher sollte man hier immer wieder einmal   reinschauen.

Team-Spezialwetten

Man kann hier Wetten auf eine spezielle Mannschaft abschließen. Beispielsweise kann man darauf setzen, dass Deutschland alle Gruppen- oder Turnier-Spiele gewinnt, oder ein bestimmter Spieler die meisten Tore schießt. Außerdem gibt es hier verschiedene Unter-/ Überwetten auf Resultate während des Turnierverlaufs.

Spieler-Spezialwetten

Hier kann man beispielsweise auf einen Spieler als Torschützenkönig beim Turnier setzen. Außerdem gibt es Unter-/ Überwetten, dass ein Spieler mehr oder weniger als eine bestimmte Anzahl an Toren schießt. Ferner finden sich Duelle von einzelnen Spielern. So kann man beispielsweise wetten, dass Messi im Torschützenduell gegen Neymar gewinnt oder umgekehrt sowie auf unentschieden zwischen beiden.

Was sind eigentlich Live-Wetten?

Live-Wetten können nach Beginn der Partie noch abgegeben werden und beziehen sich auf das aktuelle Geschehen. So kann man beispielsweise wetten, wer das nächste Tor, oder wer das Spiel in der regulären Spielzeit gewinnt. Auch ist es möglich zu wetten, ob mehr oder weniger Tore fallen.

Ich bin kein besonderer Fan von Live-Wetten, da ich zu oft gesehen habe, dass Freunde 20€ oder 30€ verdrückt haben, auf Spiele von Mannschaften, die sie nicht kannten, weil ihnen langweilig war und sie so ein „Gefühl“ hatten. Für Anfänger würde ich Live-Wetten daher nicht empfehlen, man kann dort eine Menge Geld in wenigen Minuten verlieren.

Wie findet man den besten Sportwettenanbieter?

Natürlich möchte ich an dieser Stelle auch versuchen eine Hilfestellung in Sachen Auswahl des Sportwettenanbieters zu geben. Sicherlich kann man ein Wettbüro vor Ort suchen, aber am einfachsten ist immer noch der Abschluss von Sportwetten online.

Aus meiner Sicht ist die Übersichtlichkeit in Bezug auf Sportwetten essentiell. Ferner sollten möglichst viele Wettoptionen vorhanden sein und letztlich auch die Quoten vernünftig sein.

Standardmäßig sollte man auch darauf achten, dass der Anbieter eine Glücksspiellizenz von einem EU-Staat hat (am besten Malta, Gibraltar oder die Isle of Man). Ferner sind die Ein- und Auszahlungsmodalitäten von entscheidender Bedeutung.

Für Sportwetten wird eine 5% Steuer auf die Einsätze erhoben. Die Sportwettenanbieter sind für die Begleichung der Steuer verantwortlich. Manche Buchmacher geben die Steuer an deren Kunden weiter, andere begleichen sie direkt. Der Gewinner einer Wette muss auf jeden Fall keine Steuern auf das gewonnene Geld an den Staat zahlen.

Im Folgenden möchte ich die aus meiner Sicht wichtigsten 3 Sportwettenanbieter kurz vorstellen.

Sunmaker großen Wettangebot

Sportwettenansicht bei Sunmaker - erstes Spiel Russland gegen Saudi-ArabienSunmaker gehört mittlerweile zur Cherry-Gruppe und hat ein ähnliches Angebot wie das CherryCasino selbst. Das Design hat sich in den letzten Tagen etwas geändert und ist mittlerweile recht übersichtlich. Man findet alle wichtigen Wettoptionen, wobei zunächst zwischen Spielquoten und Langzeitwetten gewählt werden muss. Wenn man bei den Spielquoten nicht nur auf den Sieg einer Mannschaft setzen möchte, muss man am Ende auf den Pfeil nach rechts hinter der Zahl klicken. Die Zahl stellt die Anzahl der verschiedenen Wettoptionen dar.

Vor allem, wenn man Sportwetten zunächst nur ausprobieren möchte, kann man 1€ einzahlen und 15€ als Bonus bekommen. Normalerweise rate ich von Einzahlungsboni ab, aber dieser ist zumindest zum Ausprobieren sehr großzügig. Da der Betrag lediglich 8-mal umgesetzt werden muss bei Sportwetten mit einer Mindestquote von 1,8, kann man hier gute Chancen haben, den Umsatz tatsächlich zu schaffen. Wichtig ist hier, dass Langzeitwetten und Wetten ohne Unentschieden ausgeschlossen sind. Wer also lediglich Scheine auf die einzelnen Gruppenspiele machen möchte, für den ist die Aktion durchaus etwas und der Verlust von 1€ ist sehr gering.

Die Aktion ist zum Ausprobieren eine gute Wahl. Weiterhin bietet man bei Kombi-Wetten auch eine Cash-Out-Funktion an. In Deutschland gibt es eine 5% Wettsteuer auf Gewinne aus Sportwetten. Diese 5% zieht Sunmaker sofort vom Gewinn ab und leitet das Geld an den deutschen Fiskus weiter.

Einzahlungen sind via PayPal schnell und einfach möglich, aber man kann auch Kreditkarten, Trusly, Sofortüberweisung oder Paysafecard einzahlen. Auszahlungen sind beim Sunmaker ebenfalls problemlos möglich. Im Casinobereich gibt es immer wieder größere Gewinne, die anstandslos und ohne Verzögerungen ausgezahlt werden.

Zu Sunmaker

LeoVegas - eine gute mobile Lösung

Sportwettenansicht bei LeoVegasWer auf der Suche nach einem guten mobilen Sportwettenanbieter ist, sollte LeoVegas einmal in Betracht ziehen. Das Wettangebot ist ähnlich groß, außerdem ist das Design auf die Nutzung via Smartphone optimiert.

Hier unterscheidet man ebenfalls zwischen einzelnen Ereignissen und Langzeitwetten. Wenn man auf den Sportbereich klickt, muss zunächst die Sportart ausgewählt werden. Dort gibt es einen eigenen Menüpunkt für die WM 2018. Dann werden die heutigen Spiele, die Tabelle und die Spiele für morgen ausgegeben. Wenn man auf die einzelnen Begegnungen klickt, hat man alle weiteren Wettoptionen.

Die 5% Wettsteuer wird von den Gewinnen automatisch abgezogen. Eine Cash-Out-Funktion für Kombiwetten gibt es ebenfalls bei LeoVegas. In der Desktop-Version finde ich den Sportwettenbereich nicht so gut gelungen und wenig intuitiv, aber für das Smartphone ist es gut geeignet. Einzahlen kann man hier via PayPal, Sofortüberweisung, Neteller, Skrill oder Paysafecard. Im Bereich der Auszahlung sind bisher keine Probleme bekannt. Man erhält in der Regel innerhalb von 24 Stunden seine Gewinne.

Zu LeoVegas

RIZK - Newcomer bei den Sportwetten

Sportwettenansicht bei RIZK - 1. Russland SpielRIZK startet heute pünktlich zur WM 2018 mit einem Sportbereich durch. Insgesamt muss man sagen, dass man sich eher auf den Casinobereich spezialisiert hat. Das merkt man am Design des Sportwettenbereichs deutlich. Insgesamt empfinde ich die Darstellung dort etwas unübersichtlich, aber letztlich sind Quoten und die Anzahl der Wettoptionen in Ordnung.

Im Bereich der Zahlungsanbieter ist man nicht so gut aufgestellt, man bietet kein PayPal an. Dennoch sollte man problemlos mit anderen Methoden ein- und auszahlen können. In der Regel sind Gewinne innerhalb von 1 Stunde bei der Auszahlung bearbeitet, sodass man nicht lange warten muss.

Ich denke, das Rizk langsam anfängt in den Sportwettenbereich einzusteigen und den immer besser ausbauen wird. 5% Sportwettensteuer werden auch hier standardmäßig vom Gewinn abgezogen.

Zu RIZK

Was hat es mit dem Sportwettenbonus auf sich?

Vor allem an Neukunden offerieren die Sportwettenanbieter immer wieder diverse Bonusaktionen. Manchmal handelt es sich um 100% auf die erste Einzahlung bis 200€. Es wird sogenanntes Bonusgeld vergeben, welches zunächst umgesetzt werden muss. Dafür muss man ein Vielfaches des eingezahlten Betrages bei den Sportwetten einsetzen. Wichtig ist hier, dass man eine bestimmte Quote und Wettarten hat. Wenn man Wetten mit geringerer Quote abschließt, werden sie nicht in die Umsatzbedingungen einberechnet.

Im Casinobereich verliert man meist den Einzahlungsbetrag mit Bonus, wenn man nicht gerade sehr viel Glück hat. Im Sportwettenbereich sind die Umsatzbedingungen teilweise fairer, aber vor allem für Anfänger und Neulinge würde ich es nicht empfehlen. Man ist beschränkt, was die Wettmöglichkeiten angeht und kann teilweise erhaltene Gewinne nicht auszahlen. Das kann zu Frust führen. Aus meiner Sicht ist es immer besser mit dem eigenen Geld zu spielen.

Auf wen sollte man Wetten, wer sind allgemein die Favoriten?

Man liest im Internet immer wieder von Favoriten und Geheimfavoriten, Expertentipps und vielen anderen hilfreichen Ratschlägen. Wenn man sich die 32 Mannschaften und ihre Gruppen einmal genauer ansieht, wird man feststellen, dass es teilweise recht schwer ist, abzusehen, wer überhaupt im Viertelfinale einzieht. Hier einmal eine Übersicht der Gruppen mit favorisierten Mannschaften (Fett) in der jeweiligen Gruppe.

WM-Gruppe Ländermannschaften
Gruppe A Ägypten
Russland
Saudi Arabien
Uruguay
Gruppe B Portugal
Spanien

Marokko
Iran
Gruppe C Frankreich
Australien
Peru
Dänemark
Gruppe D Argentinien
Island
Kroatien
Nigeria
Gruppe E Brasilien
Schweiz

Costa Rica
Serbien
Gruppe F Deutschland
Mexiko
Schweden
Korea Republik
Gruppe G Belgien
Panama
Tunesien
England
Gruppe H Polen
Senegal
Kolumbien
Japan

Wenn man nach Anwärtern auf die Weltmeisterschaft an sich schaut, wird man Brasilien, Deutschland, Argentinien, Frankreich, Spanien und Belgien immer wieder lesen. Als Geheimfavoriten gelten Portugal und England.

Spanien hat 2 Tage vor dem Start der WM 2018 den Trainer Julen Lopetegui, mit dem die Mannschaft 20 Spiele lang nicht verloren hat, gekündigt. Grund war, dass sein Wechsel zu Real Madrid entgegen der Absprachen vor der WM bekannt wurde. Es wird sich in den nächsten Tagen zeigen, wie der WM-Favorit dieses Problem wegstecken kann.

Im Bereich der Toschützenkönige findet sich ganz oben Lionel Messi. Dicht gefolgt liest man dann Neymar, Griezmann und Cristiano Ronaldo. Einige nenen Lewandowski als Geheimtipp. Im Bereich der deutschen Mannschaft gilt es als unwahrscheinlich, dass einer Torschützenkönig des Turniers wird.

Es sind lediglich erste Tipps, letztlich muss man sich zu gegebener Zeit die Verfassungen der Mannschaften kurz vor dem Spiel ansehen, die besten Quoten prüfen und dann sich auf sein Glück verlassen. Falls ihr euch fragt, was es mit den Quoten auf sich hat, habe ich einen Artikel zum Thema Wettquoten erstellt.

Auf GambleJoe wollen wir zumindest über die wichtigsten Spiele der Weltmeisterschaft berichten und die Möglichkeit zur Diskussion im Forum geben. Außerdem haben wir ein kostenloses Tippspiel umgesetzt, welches ihr hier finden könnt.

Ich hoffe, dass dieser Guide zumindest Einsteigern erst einmal weiterhilft, damit sie sich einen Überblick verschaffen können. Für Anmerkungen jeglicher Art, Dinge die ich vielleicht vergessen habe, bin ich immer offen. Ich selbst bin auf dem Gebiet Sportwetten kein Experte, sondern mache es eher nebenbei und unregelmäßig vor allem zu großen Fußball-Events und zur Formel 1. Ich lasse mich also auf dem Gebiet gerne belehren.

Bewerte den Artikelinhalt