Das EnergyCasino hat das Treuepunkteprogramm mit dem Treue-Bonusshop ein wenig angepasst. Man kann jetzt die EnergyPoints (Treuepunkte) gegen Echtgeld tauschen. Es handelt sich um kein Bonusgeld. Es gibt folglich keine Umsatzbedingungen, man kann es sofort auszahlen.

Ich teste immer wieder auch die Treueprogramme der einzelnen Casinos. Den Vera & John Bonusshop sowie das Treueprogramm von Platincasino habe ich in der Vergangenheit bereits getestet. Diesmal habe ich mir das relativ neue Cashback-Treuepunkteprogramm angesehen.

EnergyCasino ist seit 2013 auf dem Markt und gehört damit bereits zu den etablierten Größen in der Sportwetten- und Online Casino Szene. Zuletzt hatte ich auf jeden Fall für den Testbericht im Juni 2019 dort gespielt. Was Benutzerfreundlichkeit, die Spielauswahl, den Bonus und den Kundensupport sowie Spielerschutz angeht, gehört der Glücksspielanbieter zu den TOP Casinos auf GambleJoe. Leider ist aber nur eine Auszahlung in der Woche gebührenfrei. Für alle weiteren Auszahlungen verlangt man 5€ als Gebühr – für Low Stakes Spieler ist das eher ungünstig.

Trotzdem habe ich einige Male bei EnergyCasino gespielt und inzwischen 395 EnergyPoints ansammeln können. Diese habe ich auch gegen Echtgeld umgetauscht und dabei erste Erfahrungen mit dem Bonus sammeln können.

Eigene Erfahrungen mit dem EnergyPoints Cashback

Ich konnte meine 395 gegen 3,95€ Echtgeld umtauschen. Man kann bei EnergyCasino leider erst ab 20€ auszahlen, daher musste ich irgendwie einen gute Gewinn erhalten, damit es zu einer Auszahlung kommt. Ich habe aus dem Grund von NetEnt „The Invisible Man“ gespielt. Ich dachte, dass durch die Walking Wilds und Freispiele gute Chancen auf kleinere Gewinne bestehen. „Santa vs. Rudolph“ ist letztlich ein Klon von „The Invisible Man“, bei dem ich einige Male Glück hatte. Allerdings fand ich das Thema Weihnachten nicht so passend, daher habe ich mich für den neutraleren Slot entschieden.

Leider kam kein wirklich guter Gewinn. Mit den letzten 9 Cent wechselte ich noch einmal zu Book of Dead und habe noch einmal mein Glück auf einer Linie versucht. Die 5 Forscher kamen aber leider nicht. Trotzdem zeige ich noch einmal in dem folgenden Video, wie die Umwandlung der Points und das Spielen gelaufen ist.

Spieler: Christoph
Gespielt am: 03.03.2020
Typ: Zusammenstellung

Wie kann man EnergyPoints erhalten?

Man erhält Treuepunkte beim EnergyCasino, wenn man Geld bei den Wetten einsetzt. Je mehr man spielt, desto mehr Punkte sammelt man auch. Für folgende Aktionen kann man dabei Punkte erhalten:

  • 5€ Umsatz an Slots für 1 EnergyPoint
  • 20€ Umsatz an allen Tischspielen für 1 EnergyPoint
  • 100€ Umsatz beim Videopoker für 1 EnergyPoint

Manchmal versucht EnergyCasino bestimmte Slots stärker zu promoten. Dann kann man bereits für geringere Einsätze EnergyPoints erhalten.

Was kann man mit den EnergyPoints anfangen?

EnergyCasino bietet im Rahmen des Treuepunkteprogramms den sogenannten EnergyShop. Im EnergyShop kann man neben T-Shirts-, Kalendern, Zippos, Trollys, Uhren und einer Kreuzfahrt nach Malta auch EnergySpins erhalten.

Bei den EnergySpins handelt es sich um Freispiele, die lediglich einmal umgesetzt werden müssen. So gibt es 10 EnergySpins bei Starburst für 200 Punkte oder 20 EnergySpins bei Warlord für 300 Punkte.  Die Sommer Seefahrt nach Malta kostet im Übrigen 300.000 EnergyPoints. Wenn man davon ausgeht, dass man 5€ an Slots für einen Punkt einsetzen muss, müsste man 1.500.000€ für die Reise einsetzen – das schaffen teilweise High Roller nicht einmal.

Aus dem Grund ist das Cashback-Punkte-System vielleicht gar nicht so schlecht. Man kann dort 100 Punkte gegen 1€ Echtgeld ohne Umsatzbedingungen tauschen. Man braucht aber wenigstens 200 Punkte für den Umtausch in Echtgeld. Wie mein Video zeigt, kann man 395 Punkte problemlos in 3,95€ umtauschen – das System ist daher nicht schlecht.

Allerdings muss man sich auch hier vor Augen führen, dass man wenigstens 2.000€ umsetzen muss, um 200 Punkte und damit 2€ Echtgeld zu erhalten. Der Cashback beträgt lediglich 0,1% vom Umsatz. Ich habe bisher bei EnergyCasino nicht einmal ansatzweise 2.000€ eingezahlt. Selbst mit einer Einzahlung von 25€ schafft man in relativ kurzer Zeit Umsätze von mehreren Hundert Euro. Das Cashback-System ist demnach besser als es auf den ersten Blick scheint.

Ich habe in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass man mit 50€, die man eingezahlt hat, rund 60 Punkte und damit 300€ umsetzen kann, selbst wenn es keinen guten Gewinn gibt. Ausgehend von den Erfahrungen müsste man etwa 167€ einzahlen, um 200 Punkte zu sammeln und 2€ Echtgeld zu erhalten. Das entspräche dann einem Cashback von 1,2% auf die Einzahlung. Es handelt sich hier nur um eine kleine Berechnung zur Verdeutlichung der Chancen.

Treuepunkteprogramme sind für viele Spieler wichtig. Das schöne bei EnergyCasino ist, dass man umsatzfreies Echtgeld im EnergyShop inzwischen erhalten kann. Allerdings muss ich auch hier sagen, dass das Treuprogramm eher etwas für High Roller ist.  

Zu EnergyCasino

Wie gefällt dir der Artikel?