CasinoManiac
OpaOma schrieb am 06.02.2019 um 10:25 Uhr:
hier auch noch was zu dem: online casino deutschland.
Auf dem Internetauftritt von OnlineCasino.de wird ein starker Deutschlandbezug hergestellt. Sei es das Banner in der Kopfzeile, welches mit den deutschen Nationalfarben versehen ist, die Zertifizierung vom TÜV Rheinland, oder die Betitelung als „legal, sicher, fair“, welche in der Fußzeile auf die Casino-Lizenz des Landes Schleswig-Holstein verweist. Doch wenn die entsprechende Seite des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration von Schleswig-Holstein aufgerufen wird, so ist dort das Angebot von OnlineCasino.de nicht mehr genannt


verstehe auch nicht wie das mit der werbung gehen kann ohne lizenzen-ist das nicht ein absolutes staatsversagen in diesem land?

Schön, dass man bei der verlinkten Seite ganz unten einen Hinweis auf Wunderino findet und dass man dort weiterhin unter maltesischer Lizenz spielen darf. Seriöser geht es schon nicht mehr. Man bewirbt auch noch so ein Dreckscasino.
Zockertyp89
Jhahn schrieb am 06.02.2019 um 10:02 Uhr:
Sorry, ich hätte erklären sollen, warum mich das so erheitert. Früher habe ich geraucht, bis ich irgendwann auf die E-Zigarette kam. Genau diesen K(r)ampf hatten wir Dampfer, so nennen wir E-Zigaretten-Leute uns, bis die "Regulierung" per Gesetz kam. Was wurden Briefe geschrieben, an Abgeordnete, Petitionen verfasst, Interessenverbände gegründet usw.  Am Ende hat es keinen von denen wirklich interessiert, was wir dachten oder wollten, sie haben ein Gesetz gemacht, in dessen Folge ich z.B., wenn ich Nikotin Liquid selbst herstellen will, gezwungen bin, den Nikotinhaltigen Teil in 10ml- Fläschchen einzukaufen, um es dann in eine Liter Flasche zu kippen. Macht je nachdem ca. 30 Fläschchen, die ich einzeln kaufen muss, nur um sie sofort auszukippen und dann wegzuwerfen. Die Begründung für diesen Unsinn ist, dass Nikotin ja so giftig ist. Diese Regulierung hat noch mehr unsinnige Dinge, das war nur ein Beispiel davon. Soviel zu Vernunft und Gesetzen und Briefe an Abgeordnete schreiben. Was habe ich gelernt? Es macht nur dann Sinn, wenn du sowieso eine gute Mehrheit vertrittst oder mit dem Vorschlag irgendwie Geld einzusparen oder zu verdienen ist. Als Minderheit, und das sind wir eindeutig, zu hoffen, dass unsere Meinung irgend etwas bewirkt, die Illusion hab ich mir jedenfalls seit dem abgeschminkt. 

Na dann willkommen im Club. Ging mir auch so. Genau dieser Müll der nun produziert wird war mein Anliegen:-)
A****m
CasinoManiac schrieb am 06.02.2019 um 10:57 Uhr:
Schön, dass man bei der verlinkten Seite ganz unten einen Hinweis auf Wunderino findet und dass man dort weiterhin unter maltesischer Lizenz spielen darf. Seriöser geht es schon nicht mehr. Man bewirbt auch noch so ein Dreckscasino. 

darauf habe ich leider keinen einfluß.hatte die nachricht in den google news zum aktuellen thema gefunden.warum das eine konkurrenz seite ist,verstehe ich allerdings nicht?darüber waren zwei links zu sz,die scheinbar nicht mit gj konkurrieren.

und ja klar,wunderino ist genau so illegal wie alle anderen online casinos in deutschland.
Christoph
@OpaOma: Die Suddeutsche Zeitung (oder Webseiten anderer Zeitungen) werden von uns nicht als Konkurrenz angesehen, weil es sich um keine Glücksspielvergleichsportale handelt.

Auf der Ostfußball-Seite waren Werbelinks im Text und auf der rechten Seite Links zu Sportwettenanbietern/Casinos. Daher habe ich den Link verändert - die Gefahr ist einfach zu groß, dass durch sowas noch mehr Spammer angeloggt werden, die dann ebenfalls hier ihre Links platzieren wollen. Die sehen, dass es unter bestimmten Umständen eventuell doch funktioniert, und versuchen es immer wieder. Es gibt Online Redaktionen, die Werksstudenten oder Praktikanten beschäftigen, damit ihre Links in Foren, Kommentaren und überall anders im Internet gesetzt werden - nur damit sie einen Vorteil gegenüber anderen Seiten haben.

Da ich nicht dachte, dass es deine Absicht war, die andere Seite besonders zu bewerben, habe ich den Link einfach verändert, sodass der anderen Seite nur ein geringer Vorteil verschafft wird (vielleicht etwas Traffic durch GambleJoe-Nutzer). Ich hoffe, das reicht als kurze Erklärung dazu.
A****m
Christoph schrieb am 06.02.2019 um 15:00 Uhr: @OpaOma: Die Suddeutsche Zeitung (oder Webseiten anderer Zeitungen) werden von uns nicht als Konkurrenz angesehen, weil es sich um keine Glücksspielvergleichsportale handelt.

Auf der Ostfußball-Seite waren Werbelinks im Text und auf der rechten Seite Links zu Sportwettenanbietern/Casinos. Daher habe ich den Link verändert - die Gefahr ist einfach zu groß, dass durch sowas noch mehr Spammer angeloggt werden, die dann ebenfalls hier ihre Links platzieren wollen. Die sehen, dass es unter bestimmten Umständen eventuell doch funktioniert, und versuchen es immer wieder. Es gibt Online Redaktionen, die Werksstudenten oder Praktikanten beschäftigen, damit ihre Links in Foren, Kommentaren und überall anders im Internet gesetzt werden - nur damit sie einen Vorteil gegenüber anderen Seiten haben.

Da ich nicht dachte, dass es deine Absicht war, die andere Seite besonders zu bewerben, habe ich den Link einfach verändert, sodass der anderen Seite nur ein geringer Vorteil verschafft wird (vielleicht etwas Traffic durch GambleJoe-Nutzer). Ich hoffe, das reicht als kurze Erklärung dazu.

okay kein problem.
A****m
-- Dieser Beitrag wurde gelöscht --
m****9
ErichW schrieb am 06.02.2019 um 23:28 Uhr: Es wird Zeit für die Zerschlagung dieser OC´s und der Zahlungs-Methoden. 
Ich hoffe es so, dass Deutschland sich nicht weiter zur H**e der Gauselmänner, Muselmänner, Malta-Männer - macht und diese unregulierten, abzockenden, Spielsucht-fördernden OC`s endlich entscheidend verbietet. 

Warum hörst du nicht einfach auf zu spielen wenn's dir nicht gefällt? Glücksspiel wird es Lizenzunabhängig immer geben, ob Offline oder Online!
Ichbins2018
mmessner29 schrieb am 06.02.2019 um 23:32 Uhr:
Warum hörst du nicht einfach auf zu spielen wenn's dir nicht gefällt? 

Wenn alle aufhören würden zu spielen, die aufhören möchten zu spielen (es Suchtbedingt aber nicht können), dann könnte man jegliche Anlauflaufstellen, Therapieplätze, Casinos, Spielhallen usw. schließen! 
(Und wer mal ein bisschen um sich schaut der weiß das es von oben Genantes eine ganze menge gibt.)

Angesehen davon,
was meinst du wer hier in der BRD z.B die 67.000 tausend aufgestellte Spielautomaten (+/- 15.000€ Stück), personal und alles sonstige was daran hängt finanziert ... Spaßspieler? 
 
Ganz sicher sind es aber nicht die Leute die dir sagen: "wenn`s dir nicht gefällt dann höre einfach auf".
Low Budget - Spaßspieler bzw. diejenigen die sich unter Kontrolle haben würden früher oder später jeden Laden ruinieren.


 
A****m
genau so siehts aus,die suchtis können leider nicht aufhören.
9****f
Was für eine schwachsinnige Antwort.
Die holländischen Coffeeshops haben mit Sicherheit auch ne Lizenz.

Ist Gras deshalb in Deutschland erlaubt?
Die Antwort ist eine absolute Frechheit.

Aktuelle Themen

GambleJoe richtet sich ausschließlich an Besucher an deren aktuellen Aufenthaltsort das Mitspielen in Online Casinos legal ist und nicht gegen die gültige Gesetzeslage verstößt.
Es unterliegt der Verantwortung des Besuchers sich über die aktuelle Rechtslage zu informieren. Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten.
GambleJoe ist eine in der EUIPO eingetragene Marke der GJ International Ltd.

© 2012-2019 GambleJoe.com

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Alles über Cookies auf GambleJoe

Das bietet dir ein kostenloser Account:

  • Bewerten von Online Casinos
  • Hochladen von Gewinnbildern & Videos
  • Nutzung der Kommentarfunktion
  • Beiträge im Forum schreiben
  • Private Nachrichten senden
  • Spiele bewerten
  • Aktivitätspunkte sammeln

Passwort vergessen

Hiermit können Sie Ihr Passwort zurücksetzen

  • 1. Fülle das Formular aus
  • 2. Schaue im Postfach nach einer Mail von mir
  • 3. Bestätigungslink anklicken
  • 4. Have Fun